Skoda Scala Facelift ab sofort bestellbar – ab 23.420 €

10. Januar 2024 von

Dein Weg zum neuen Auto

Der kostenlose und einfache Weg, Ihr Auto online zu wechseln.
4,6/5 aus 18.745 Bewertungen

Die Premiere des aktualisierten Skoda Scala fand am 1. August statt. Nun kann der Kompaktwagen ab einem Preis von 23.420 € bestellt werden. Wir haben alle Infos.

Der Skoda Scala hat ein Facelift erhalten, damit er auch 2024 noch frisch aussieht. Die Schräghecklimousine erhält ein überarbeitetes Styling und aktualisierte Motoren und wird Anfang 2024 auf den Markt kommen. Nun ist der Kompaktwagen bestellbar. Lesen Sie weiter für alles, was Sie wissen müssen.

  • Neuer Skoda Scala ab sofort bestellbar
  • Midlife-Facelift für die Schräghecklimousine
  • Überarbeitetes Außendesign
  • Aktualisierte Benzinmotoren
  • Preise beginnen ab 23.420 Euro

Das ist der aktualisierte Skoda Scala, der ein Styling-Update erhalten hat, damit er angesichts von Alternativen wie dem Kia Ceed und dem Ford Focus wieder modern aussieht.

Skoda Scala ansehen

Neben den Designänderungen erhält der neue Scala auch eine aktualisierte Motorenpalette. Er wird Anfang 2024 auf den Markt kommen, die ersten Auslieferungen beginnen im Frühjahr.

Skoda Scala Facelift: Preise und Bestellstart

Der neue Skoda Scala wurde am 1. August vollständig enthüllt, ab sofort beginnt der Bestellstart.

Wer einen aufgefrischten Scala will, muss für die Basisversion mindestens 23.420 Euro ausgeben. Die Version Selection kostet ab 25.990 Euro und für die sportliche Monte Carlo Variante werden mindestens 29.690 Euro fällig.

Skoda Scala Facelift: Außendesign

Der neue Skoda Scala hat für das Jahr 2023 nur ein dezentes Facelift erhalten, das mit ein paar Styling-Änderungen für ein modernes Erscheinungsbild des Autos sorgt. Vorne sind die neu geformten Scheinwerfer der wichtigste Unterschied. Sie haben eine neue, kantigere Form, die das Auto schlanker erscheinen lässt. Es gibt auch einige neue Falten in der Motorhaube sowie einen überarbeiteten unteren Stoßfänger.

An der Seite gibt es nicht viele Änderungen. Es gibt einige neue Leichtmetallfelgen, die zwischen 16 und 18 Zoll groß sind. Außerdem ist weiterhin eine sportliche Monte Carlo-Version mit einem aggressiveren Bodykit erhältlich.

Am Heck gibt es einige leicht veränderte Leuchten mit einer neuen LED-Signatur, aber der Rest der Heckpartie sieht mehr oder weniger gleich aus wie beim aktuellen Auto. Der untere Stoßfänger wurde leicht überarbeitet, aber das ist auch schon alles.

Skoda Scala Facelift: Innenraum

Der aktuelle Skoda Scala verfügt über einen gut gebauten und benutzerfreundlichen Innenraum, ist aber im Vergleich zu Autos wie dem Opel Astra und dem Peugeot 308 schon etwas in die Jahre gekommen. Dieses Facelift kann ihn mit ein paar Schritten auf den neuesten Stand bringen.

Man geht davon aus, dass die aktualisierte Version das neueste Infotainment-System erhalten wird, das auch in anderen Modellen der Skoda-Reihe zu finden ist, beginnend mit einem 6,5-Zoll-Touchscreen und aufsteigend auf 10 Zoll. Es wird vermutet, dass auch ein neues digitales Fahrerdisplay und ein neues Lenkrad enthalten sein werden.

Skoda Scala Facelift: Motoren

Für den neuen Skoda Scala stehen drei Benzinmotoren zur Auswahl, die im Vergleich zum aktuellen Modell leicht überarbeitet wurden und etwas mehr Leistung bieten. Es gibt keine Hybrid- oder vollelektrischen Optionen, dafür muss man sich einen Opel Astra oder einen Volkswagen Golf ansehen.

Für den Scala stehen folgende Motorisierungen zur Wahl:

  • 1,0 TSI mit 95 PS Leistung, 5-Gang-Schaltgetriebe
  • 1,0 TSI mit 115 PS Leistung, 6-Gang-Schaltgetriebe
  • 1,0 TSI mit 115 PS Leistung, 7-Gang-DSG
  • 1,5 TSI mit 150 PS Leistung, 6-Gang-Schaltgetriebe
  • 1,5 TSI mit 150 PS Leistung, 7-Gang-DSG

Skoda Scala: Ausstattungsversionen

Der Scala kann in einer von drei Ausstattungsvarianten gewählt werden – Essence, Selection oder Monte Carlo. Folgende Ausstattungshighlights sind enthalten:

Basisversion Essence

Neue LED-Scheinwerfer, 16-Zoll-Räder und ein Multifunktionslnkrad. Auch eine Klimaanlage, Parksensoren hinten, Verkehrszeichenerkennung, zwei USB-C-Anschlüsse und ein 8,2-Zoll-Infotainmentsystem sind mit an Bord.

Selection

Fällt die Wahl auf die Selection-Version, erhalten Sie unter anderem 16-Zoll-Leichtmetallräder, eine 2-Zonen-Klimaautomatik, Regensensor, induktive Ladebox für das Smartphone und eine einstellbare Lendenwirbelstütze.

Monte Carlo

Für alle, die es sportlicher mögen, ist der Scala in der Monte Carlo Ausführung die richtige Wahl. Hier sind Matrix-LED-Scheinwerfer, 17-Zoll-Leichtmetallräder, schwarze Akzente ein schwarzes Panoramadach und beheizbare Sportsitze mit Bezügen aus Carbonleder enthalten.