Dacia Logan MCV 2022: Preise, technische Daten und Verkaufsstart

18. Februar 2021 von

Nun sind endlich Erlkönig-Bilder des neuen Dacia Logan MCV aufgetaucht, denn der Kombi wird seit Oktober 2020 nicht mehr gebaut und von seinen Fans schon vermisst. Jetzt bekommt er eine Neuauflage, die sich stark verändert zeigen dürfte, weil Lada nun bei Dacia mitmischt. Wir haben Bilder und Infos für Sie.

Schon seit 2012, mit einer Auffrischung im Jahr 2016, wurde das aktuelle Modell des Dacia Logan gebaut. Da wird es wirklich Zeit für die dritte Generation, die hier auf Testfahrten ihre Runden dreht. Der Kombi ist noch stark verklebt, doch man kann dennoch sehen, dass der Logan 3.0 nicht mehr der Selbe sein wird.

Wenn Sie sich für günstige Dacia-Modelle interessieren, und nicht mehr auf die neue Logan Generation warten möchten, können Sie sich andere Dacia-Modelle ansehen:

Preise und Verkaufsstart

Der neue Dacia Logan wird voraussichtlich Ende 2021 oder Anfang 2022 auf den Markt kommen.
So günstig wie das Vorgängermodell wird die neue Generation wohl nicht sein, auf Preisangaben des Herstellers müssen wir allerdings och ein bisschen warten. Wir gehen aber davon aus, dass Dacia den Logan als Einstiegsversion weiterhin knapp unter 10.000 Euro anbieten wird. Für die Stepway Version sollten dann ein paar Tausend Euro mehr möglich sein.

Motoren und Fahrverhalten

Die Motoren dürften Dreizylinder sein, zwei Benziner mit 65 und 90 PS, sowie eine 100 PS Autogas-Version scheinen möglich. Handschaltung ist der Standard, für die 90 PS Version könnte es aber auch eine Automatik geben.

Technische Daten und Außendesign

Welche Plattform man für die neue Logan-Generation als Grundlage verwenden wird, ist noch nicht klar. Die aktuelle Version wurde auf einer veralteten Plattform der Renault-Nissan-Allianz gebaut, die es bereits seit 2002 gibt. Allerdings plant Renault, bis 2022 80 Prozent der Konzernmodelle auf der neuen modularen CMF-Plattform aufzubauen, auf der auch der neue Renault Clio aufbaut. Ob es diese Plattform in einer günstigeren Version auch für die Dacia Modelle und im Speziellen für den Logan geben wird, müssen wir abwarten.

Es gibt aber Anzeichen, die dafür sprechen: Die Logan-Limousine, die im Herbst 2020 vorgestellt, bei uns aber nicht angeboten wird, baut auf einer abgespeckten Version der CMF-Plattform auf. Damit würde der Logan ein paar Zentimeter länger werden als sein Vorgänger, was einen größeren Kofferraum zur Folge haben dürfte.

Die Bilder könnten den robusten und zumindest teilweise Offroad-tauglichen Logan Stepway zeigen. Die Tarnung fällt zwar noch sehr stark aus, doch man kann am Grill eine Aussparung erkennen, die auch beim neuen Sandero Stepway vorhanden ist. Am Heck wird es ebenfalls Änderungen geben, die dann wohl auch für das normale Logan-Modell gelten werden. Die Rückleuchten ragen bis an die Seiten der Heckscheibe, was auf jeden Fall eine Neuerung ist.

Innenraum und Kofferraum

Der Innenraum des neuen Logan und der Stepway Version ist bisher nicht abgelichtet worden. Klar dürfte aber sein, dass Dacia seinem Konzept treu bleibt und das Innere sehr spartanisch gestaltet. Die Einstiegsversion dürfte dementsprechend nur das Nötigste beinhalten, bei höheren Ausstattungen könnten einige Komfortelemente aus dem Duster auch im Logan Verwendung finden.

Wenn man auch für den Innenraum davon ausgeht, dass man sich die Elemente aus der Logan-Limousine zu Nutze macht, können wir uns auf ein hochwertig wirkenderes Interieur freuen. Ein bis zu 8-Zoll großer Informationsdisplay könnte verbaut werden.