Neue Mercedes E-Klasse feiert Premiere: Preise und Verkaufsstart

26. April 2023 von

Dein Weg zum neuen Auto

Der kostenlose und einfache Weg, Ihr Auto online zu wechseln.
4,6/5 aus 18.899 Bewertungen

Die Premiere der neuen E-Klasse fand am 25. April statt. Es gibt vor allem Neuerungen im Bereich der Motoren und dem Design. Wir haben alle Infos und Bilder für Sie.

Die neue Mercedes E-Klasse wurde der Öffentlichkeit vorgestellt. Sie kommt mit einem großzügigeren Innenraum und versucht optisch einen Kompromiss zwischen Tradition und Moderne zu finden. Wir haben alle Bilder und Infos.

  • Premiere der neuen E-Klasse am 25. April
  • Längerer Radstand
  • Plug-in Hybride mit bis zu 100 km elektrischer Reichweite
  • Interaktives und intelligentes Entertainment
  • Verkaufsstart im Sommer 2023

Die neue E-Klasse stellt einen Übergang vom Verbrennungsmotor zur Elektrifizierung dar. 50 Prozent der Modelle werden mit der neuesten Plug-in Hybridtechnologie auf den Markt kommen.

Mercedes E-Klasse ansehen

Mercedes E-Klasse: Preise und Verkaufsstart

Es ist soweit, die neue Mercedes E-Klasse wurde am 25. April der Öffentlichkeit präsentiert. Der Verkaufsstart der Business-Limousine in Europa soll im Sommer 2023 beginnen. Welchen Preis der Hersteller aufruft, steht noch nicht fest.

Mercedes E-Klasse: Außendesign

Optisch erkennt man das neue Modell sofort als E-Klasse, auch, wenn die neue Generation besondere Charakterlinien bekommen hat. Die Proportionen sind klassisch im Drei-Box-Limousinen-Stil geblieben. Das bedeutet, dass der vordere Überhang kurz ist, die Motorhaube lang und die Insassenkabine ist weit nach hinten versetzt. Der Überhang hinten ist ausgewogen und passt gut zum Rest.

Der Kühlergrill wird von einer Black-Panel-ähnlichen Fläche mit den Scheinwerfern verbunden, und erinnert an die Front der EQ-Modelle.

Mercedes EQE ansehen

Je nachdem für welche Ausstattung man sich entscheidet, bekommt man den Kühlergrill entweder klassisch oder progressiv ausgeführt. LED-High Performance Scheinwerfer sind serienmäßig verbaut und kommen mit einem unverwechselbaren Design.

Noch harmonischer kommen die Proportionen in der Seitenansicht zum Vorschein. Optional kann man die flächenbündigen Türgriffe bestellen. Die Charakterlinien an der Seite helfen dabei, die Limousine sportlicher wirken zu lassen.

Der Blick aufs Heck wird sicher zuerst auf die zweiteiligen LED-Leuchten mit neuer Kontur und Sternoptik-Design fallen. Das ist ein echtes Highlight am Heck und macht die E-Klasse auch in der Nacht auf den ersten Blick erkennbar.

Mercedes E-Klasse: Innenraum und Infotainment

Highlight im Innenraum ist natürlich der neue MBUX Superscreen. Der optionale Beifahrer-Bildschirm erstreckt sich zusammen mit der großen Glasfläche des Superscreen bis zum Zentral-Display, und nimmt die gesamte Breite des Armaturenbretts ein. Losgelöst davon befindet sich vor der fahrenden Person das Kombi-Display mit allen wichtigen Informationen.

Auch das Zentraldisplay scheint optisch abgekoppelt und über dem Rest zu schweben. Ein Lichtband mit Ambientebeleuchtung zieht sich von der Frontscheibe an die A-Säulen und in die Türen hinein, was für ein großzügiges Raumgefühl sorgt.

Egal ob Musik, Spiele oder Streaming – in der E-Klasse ist alles drin, was das Herz begehrt. Erstmals werden auch Drittanbieter-Apps unterstützt, was dazu führt, dass TikTok, Angry Birds und Webex unter anderem auf dem Zentral-Display angezeigt und verwendet werden können.

Oben auf der Instrumententafel ist außerdem optional eine Selfie- und Videokamera verbaut, die eine Teilnahme an Online-Konferenzen bei stehendem Fahrzeug erlaubt.

In der E-Klasse wurden ressourcenschonende Materialien verbaut. Der Basissitz hat einen Bezug aus ungefärbter Alpaka-Wolle kombiniert mit Rezyklat. Der Schaumstoff der Sitze ist erstmals nach dem “Massenbilanz-Ansatz” zertifiziert worden. Das bedeutet, es wurden recycelte Rohstoffe eingesetzt, die genauso gute Eigenschaften aufweisen, wie aus Erdöl bestehende Materialien.

Mercedes E-Klasse: Motoren

Mercedes will konsequent effizient sein und setzt deshalb auf Hybridtechnologie. Die Hälfte der angebotenen Modelle wird als Plug-in Hybrid angeboten werden – und das schon bei der Markteinführung. Drei von sechs E-Klasse-Varianten sind mit einem zusätzlichen Elektromotor ausgestattet.

Es werden Vier- und Sechszylindermotoren angeboten, die aus der aktuellen modularen Motorenfamilie FAME stammen. Diesel- und Ottomotoren sind als Mildhybride ausgeführt und unterstützen beim Starten.

Folgende Versionen der E-Klasse werden in Europa zur Markteinführung angeboten:

Verbrenner mit Mildhybrid:

E200 E 220 d E 220 d 4Matic
Leistung (PS) 204 197 197
Beschleunigung
0-100 km/h (s)
7,5 7,6 7,8
Vmax (km/h) 240 238 234

Und diese Modellversionen sind als Plug-in Hybride ausgeführt:

E300 e E 300 e 4Matic E 400 e 4Matic
Systemleistung (kW) 230 230 280
Beschleunigung
0-100 km/h (s)
6,4 6,5 5,3
Vmax (km/h) 236 234 250
Elektrische
Reichweite (km)
99-118 95-111 95-111

Weitere Plug-in Hybride mit Diesel-Verbrennern werden folgen – das heißt, dass Mercedes weiterhin Diesel-Plug-in-Hybride anbieten wird.