Mercedes E-Klasse (W 214) 2023: Preise, technische Daten und Verkaufsstart

02. Dezember 2021 von

Es ist noch nicht lange her, da wurde die aktuelle E-Klasse aktualisiert – doch schon jetzt ist ein noch stark getarntes Exemplar der neuen Modellgeneration W 214 auf Testfahrten unterwegs. Wir haben Infos und Bilder.

Obwohl die E-Klasse erst vor Kurzem ein Facelift erhalten hat, haben wir bereits einen Testwagen des neuen Modells mit dem internen Namen W 214 fahren sehen. Wir haben Bilder und Infos zur neuen E-Klasse-Generation.

  • Neues Mercedes E-Klasse-Modell (W 214) gesichtet
  • Marktstart für 2023 erwartet
  • Nur noch Vier- und Sechszylinder
  • AMG-Modelle nur noch mit Vierzylinder
  • Cabrio-Version als CLE geplant
  • Ausstattung und Design an S-Klasse angelehnt

Wenn Sie nicht mehr auf das neue E-Klasse Modell warten möchten, dann konfigurieren Sie sich doch das aktuelle Modell oder sehen Sie sich Alternativen an:

Top Kombi-Modelle
Modell Angebote ab
Mercedes E-Klasse 45.481 € Angebote vergleichen
BMW 5er 40.922 € Angebote vergleichen
Audi A6 44.169 € Angebote vergleichen
Jaguar XE 39.700 € Angebote vergleichen

Mercedes E-Klasse 2023: Außendesign

Wie sollte es anders sein, beim Design der neuen E-Klasse hat man sich natürlich ein Vorbild an der S-Klasse genommen. Man erkennt unter noch starker Tarnung schmalere Frontscheinwerfer und den LED-Tagfahr-Lidstrich. Auch der Haubenstern wird wohl bei der nächsten Generation endgültig entfallen und auch die Power-Domes kann man auf den Erlkönig-Bildern nicht mehr erkennen.

Der Blick aufs Heck verrät ebenfalls, dass die Leuchten kleiner werden und wenn das beim Serienmodell auch so bleibt, wird man keine Auspuff-Endrohr-Blenden mehr sehen, sondern die Abgasanlage hinter der Schürze verbergen.

Die klassischen Griffe wird man wohl durch versenkbare Exemplare ersetzen und das wird auch das Ende für die Sicke sein, die bisher seitlich über die Griffe gelaufen ist – zumindest geben die Bilder dazu keine Vermutung mehr.

Mercedes E-Klasse 2023: Motoren

Was die Antriebe angeht, müssen sich E-Klasse-Fans auf Downsizing einstellen. Es wird nur noch Vier- und Sechszylinder geben, die Achtzylinder-Modelle haben ausgedient. Man hält aber weiterhin an Benzin- und Dieselmodellen fest, und lässt der Kundschaft hier noch die Wahl. Wer sich für einen Vierzylinder entscheidet, hat auch ein 48-Volt-Bordnetz mit dabei und kann beim Benziner bis zu 272 PS und 400 Nm Drehmoment erwarten.

Beim Diesel bekommt man ein wenig mehr Newtonmeter, nämlich 550, dafür etwas weniger Leistung – hier werden es 265 PS. Beim Sechszylinder mit 2.9-Liter sind bis zu 435 PS für den Benziner möglich. Der Diesel kommt immerhin noch auf 330 PS Leistung.

Gut durchatmen sollten jetzt AMG-Fans, denn für die Sport-Varianten werden nur noch Vierzylinder eingesetzt. Als Performance Plug-in Hybridmodelle leisten die Versionen AMG 53 und 63 dann aber dennoch über 600 PS und sollen mit der zusätzlichen Batterie satte 100 Kilometer rein elektrisch zurücklegen können.

Mercedes E-Klasse 2023: Innenraum

Auch was das Innere angeht, wird man in der neuen E-Klasse viel aus der S-Klasse sehen. Sicherheitsassistenten werden auf den neuesten Stand gebracht und die E-Klasse soll außerdem in der Lage sein, nach Level 3 autonom zu fahren. Ein großer Touchscreen und bessere Sprachsteuerung sollen ebenfalls kommen, genauso wie eine verbesserte virtuelle Anzeige auf dem Kombiinstrument, da könnte auch eine 3D-Darstellung zu sehen sein.

Natürlich wird man auch das MBUX-Infotainmentsystem auf den aktuellen Stand bringen.

Mercedes E-Klasse 2023: Preise und Verkaufsstart

Die neue E-Klasse Generation W 214 wird für 2023 erwartet. Der Marktstart könnte sogar erst in 2024 stattfinden. Für Preise ist es zum aktuellen Zeitpunkt noch zu früh, wir halten Sie auf dem Laufenden.