Seat E-Prämie 2023: Kein Umweltbonus für Seat-Modelle mehr

16. November 2022 von

Das Zeitalter der Elektromobilität hat begonnen. Das haben auch Bund und Autohersteller erkannt und bezuschussen den Kauf eines Elektroautos oder eines Plug-In Hybriden mit dem Umweltbonus. Wir sagen Ihnen, wie viel Förderung Sie erhalten können und welche Seat-Modelle förderfähig sind.

E-Auto Förderung 2023

Gemäß einer Pressemitteilung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) wird die Förderung für Elektroautos ab Januar 2023 gesenkt:

  • Staatliche Förderung für Fahrzeuge unter 40.000 € Nettolistenpreis: 4.500 €
  • Staatliche Förderung für Fahrzeuge von 40.000 € bis 65.000 € Nettolistenpreis: 3.000 €
  • ab 1.9.2023 wird die Förderung auf Privatpersonen beschränkt
  • Herstelleranteil je die Hälfte der staatlichen Förderung
  • Maximale Fördersumme für Elektroautos: 6.750 €
  • Keine Förderung für Plug-in Hybride mehr

Förderfähig bleiben batterieelektrische Fahrzeuge und Brennstoffzellenfahrzeuge. Die Förderung für PHEVs fällt weg. Wir zeigen Ihnen, welche Hybridautos noch 2022 lieferbar sind.

Weiterhin wird die Förderung ab dem 1.1.2024 auf einen staatlichen Anteil von 3.000 € reduziert. Außerdem sind dann nur noch Fahrzeuge bis zu einem Wert von 45.000 € förderfähig. Die Prämie für teurere Fahrzeuge entfällt.

Leider hat Seat zum aktuellen Zeitpunkt kein rein batterieelektrisches Fahrzeug im Sortiment. Deshalb wird ab Januar 2023 kein Seat-Modell mehr gefördert.

Innovationsprämie 2022: Förderung bis 31.12.2022

Wenn Sie Glück haben, und noch im Jahr 2022 ein Elektro- oder Hybridauto geliefert bekommen, gelten noch die folgenden Fördersummen. Die genannten Summen setzen sich zu zwei Drittel aus dem Bundesanteil (BA) und zu einem Drittel aus dem Eigenanteil (EA) der Hersteller zusammen:

Elektrofahrzeuge bis 40.000 Euro Nettolistenpreis:

  • E-Auto: 6.000 € BA + 3.000 € EA = 9.000 €
  • Plug-in Hybrid: 4.500 € BA + 2.250 € EA = 6.750 €

Elektrofahrzeuge über 40.000 Euro Nettolistenpreis:

  • E-Auto: 5.000 € BA + 2.500 € EA = 7.500 €
  • Plug-in Hybrid: 3.750 € BA + 1.875 € EA = 5.625 €

Um den gesamten Zuschuss zu erhalten, muss ein Antrag beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gestellt werden. Diesen finden Sie online auf der Webseite des Amtes. Wenn Sie sich für die Prämien anderer Hersteller interessieren, informieren wir Sie gerne in unserem Artikel zur Innovationsprämie für E-Autos 2023.

Den Umweltbonus (BAFA) erhalten Sie beim Kauf eines neuen Seat Elektrofahrzeugs oder Plug-In Hybriden unter folgenden Voraussetzungen:

  • Netto-Listenpreis des Basismodells maximal 65.000 Euro
  • Bei Plug-in Hybriden: Höchstens 50 g CO2/km oder mind. 40 km rein elektr. Reichweite (ab 2022 gilt: 50 g CO2/km oder mind. 60 km rein elektr. Reichweite, ab 2025 gilt: 50 g CO2/km oder mind. 80 km rein elektr. Reichweite)
  • Fahrzeug muss mindestens vier Räder haben und höchstens acht Sitzplätze
  • Zulassung des Fahrzeugs auf den Antragsteller
  • Mindesthaltedauer sind sechs Monate

Neben der Elektro- und Hybridprämie bieten viele Hersteller auch weitere Neuwagen-Rabatte an.