Renault E-Prämie 2020: Bis zu 6.000 Euro Umweltbonus für Elektroautos

Das Zeitalter der Elektromobilität hat begonnen. Das haben auch Bund und Autohersteller erkannt und bezuschussen den Kauf eines Elektroautos oder eines Plug-In Hybriden mit dem Umweltbonus. Wir sagen Ihnen, wie viel Förderung Sie erhalten können und welche Renault-Modelle förderfähig sind.

Update vom 18. Februar 2020: Die Erhöhung des Umweltbonus tritt ab jetzt offiziell in Kraft. Sollten Sie ab dem 5. November 2019 einen förderfähigen Renault zugelassen haben, erhalten Sie die erhöhte Prämie rückwirkend ebenfalls.

Reine Elektrofahrzeuge werden nun mit bis zu 6.000 Euro gefördert, bei Plug-In Hybriden sind es bis zu 4.500 Euro. Die förderfähigen Renault-Modelle finden Sie in der folgenden Tabelle:

Förderberechtigte Renault-Modelle
Modell   Förderung    
Mégane Grandtour Plug-in Hybrid 4.500 € Angebote vergleichen 
ZOE 6.000 € Angebote vergleichen

Die genannten Fördersummen setzen sich je zur Hälfte aus dem Eigenanteil, den der Hersteller trägt und dem Bundesanteil zusammen. Um den gesamten Zuschuss zu erhalten, muss ein Antrag beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gestellt werden. Diesen finden Sie online auf der Webseite des Amtes.

Den Umweltbonus (BAFA) erhalten Sie beim Kauf eines neuen Renault Elektrofahrzeugs oder Plug-In Hybriden unter folgenden Voraussetzungen:

  • Netto-Listenpreis des Basismodells maximal 65.000 Euro
  • Fahrzeug muss mindestens vier Räder haben und höchstens acht Sitzplätze
  • Zulassung des Fahrzeugs auf den Antragsteller
  • Mindesthaltedauer sind sechs Monate

Neben der Elektro- und Hybridprämie bieten viele Hersteller auch weitere Neuwagen-Rabatte an.