Neuer MG3 wurde vorgestellt – nun in ganz Europa erhältlich

26. Februar 2024 von

Dein Weg zum neuen Auto

Der kostenlose und einfache Weg, Ihr Auto online zu wechseln.
4,6/5 aus 19.000 Bewertungen

MG erneuert den Kleinwagen MG3 und bringt ihn als Alternative zu Corsa, Clio & Co. Auf dem Genfer Autosalon wurde er am 26. Februar vorgestellt. Alle Infos!

Das ist der neue MG3, ein Hybrid-Kleinwagen, der den in die Jahre gekommenen Kleinwagen der Marke ersetzen soll. Wurde das Modell bisher ausschließlich in UK angeboten, wird es den neuen MG3 nun für ganz Europa geben. Lest weiter für alle Details.

  • Der neue MG3 wurde vorgestellt
  • Überarbeitetes Außendesign
  • Moderner Innenraum
  • Völlig neuartiges Hybridsystem
  • Wird voraussichtlich weniger als 25.000 € kosten

Der neue MG3 wurde auf dem Genfer Autosalon 2024 vorgestellt und ist dank eines neuen Hybridsystems eine echte Alternative zu einem Renault Clio E-Tech.

MG-Modelle konfigurieren

Der bisherige 3er war im Innenraum in die Jahre gekommen, deshalb wurde vor allem das Innere nun in den Fokus genommen. Die Preise für diesen neuen Kleinwagen werden voraussichtlich bei unter 25.000 € beginnen.

Neuer MG3: Außendesign

Der neue MG3 hat ein völlig anderes Aussehen als das Vorgängermodell. Das aktuelle Modell hat ein recht hohes Seitenprofil, während der neue eine eher traditionelle Form hat.

Die Frontpartie erinnert mit der abgeschrägten Motorhaube ein wenig an den MG Cyberster, während die Scheinwerfer denen des MG 5 Elektrokombis ähneln. Der Kühlergrill hat eine interessante Form, auch wenn er ein bisschen aufgepumpt aussieht.

Er sieht von der Seite her ziemlich generisch aus, wobei das hintere Stück ein bisschen wie ein Kia Rio aussieht. Die Rückleuchten sind jetzt horizontal über der Heckklappe angebracht, im Gegensatz zu den vertikalen Einheiten, die man beim alten MG3 hatte.

Neuer MG3: Innenraum und Infotainment

Der aktuelle MG3 hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel, und das merkt man auch, wenn man einsteigt. Das neue Modell wurde gründlich modernisiert, wobei einige Details vom Elektroauto MG4 übernommen wurden.

Das 7,0-Zoll-Digitaldisplay für den Fahrer oder die Fahrerin und das flippige, quadratische Zweispeichenlenkrad werdet ihr vielleicht von diesem Fahrzeug kennen. Der neue MG3 hat auch ein sehr ähnliches 10,25-Zoll-Infotainment-System wie die anderen Fahrzeuge der Baureihe.

Im Innenraum gibt es serienmäßig eine ganze Reihe von Technologien wie Apple CarPlay und Android Auto, eine Rückfahrkamera und eine Stereoanlage mit sechs Lautsprechern. Die Topmodelle verfügen außerdem über Sitz- und Lenkradheizung, Kunstlederpolsterung und ein 360-Grad-Kamerasystem.

Die komplett schwarzen Sitze mit Rautenmuster, Hochglanzpaneele und Chromdetails machen den Innenraum sehr elegant. Der MG3 wird insgesamt in drei Ausstattungsversionen angeboten, die aber noch nicht näher spezifiziert sind.

Neuer MG3: Motoren

Anders als der bisherige MG3 wird dieses neue Modell ausschließlich als Hybrid erhältlich sein. Es hat einen 1,5-Liter-Benzinmotor, der mit einem Elektromotor gekoppelt ist und zusammen 194 PS leistet. Das sind fast 50 PS mehr als bei einem Renault Clio E-Tech.

Infolgedessen ist der MG3 über eine Sekunde schneller als der Clio von 0 auf 100 km/h und schafft den Sprint in fast rekordverdächtigen 8,0 Sekunden. Was beim Kauf eines Hybridfahrzeugs noch wichtiger ist, ist der Kraftstoffverbrauch, und der MG3 verbraucht angeblich nur 4,4 Liter auf 100 Kilometer.

Was wird der neue MG3 kosten?

Die Preise für den neuen MG3 stehen noch nicht fest, aber es ist wahrscheinlich, dass er preislich konkurrenzfähig sein wird. Wir schätzen, dass das neue Auto weniger als 25.000 Euro kosten wird.