Mercedes-Benz E-Klasse Cabrio

Eleganter Cruiser für sonnige Stunden

8/10
Wow-Wertung
Unsere Fachleute vergeben diese Wertung nach ausführlicher Prüfung des Fahrzeugs.
  • Hochwertig und komfortabel ausgestattet
  • Gute Motorauswahl
  • Sehr gute Bremsen
  • Recht teuer
  • Wenig Kofferraum
  • Wenig Garantie

55.385 € - 87.691 € Preisklasse

4 Sitze

4,4 - 9,2 l/100km

Test

Will man sich mit Stil und in einem eleganten Umfeld die Sonne auf den Kopf scheinen lassen, dann könnte die Wahl auf das Mercedes E-Klasse Cabrio fallen. Zur Konkurrenz zählen vor allem das BMW 4er Cabrio und das Audi A5 Cabrio, doch mit Mercedes bekommt man eben eine extra Portion Eleganz.

Wie schon im Coupé ist Komfort im Cabrio ebenfalls aufgrund des exklusiven Designs, der hochwertigen Materialien und der großartigen Verarbeitung schon im Basismodell gegeben. Mit einer Länge von 4,92 Metern ist es genauso lang wie das Coupé, doch aufgrund des einfahrenden Daches muss man zumindest im Kofferraum mit Platzeinbußen zurecht kommen. Der Gepäckraum schrumpft auf 385 Liter, was eine längere Urlaubsreise mit viel Gepäck schwierig macht.

Was das Fahrgefühl angeht, kann das Cabrio ebenfalls mit hohem Langstreckenkomfort überzeugen. Wer das E-Klasse Cabrio mit Anhängerkupplung ordern möchte, kann gebremst bis zu 1.800 Kilogramm an den Hacken nehmen. Das Cabrio zeichnet sich wie die anderen E-Klasse Modelle durch klare Bedienwege und hohe Sicherheit aus, für welche die schwäbische Marke mit dem Stern seit Jahrzehnten steht. Das betrifft nicht nur die hervorragende Bremsleistung, sondern auch die reiche Auswahl an Fahrassistenten, vom komfortablen automatischen Abstandsregeltempomat, über das fahrerlose Einparken bis zur weitgehenden Vernetzung der Sicherheitsassistenten, die ein teilautonomes Fahren ermöglicht.

Wer allerdings die lange Liste der Extras in sein Cabrio bestellen möchte, der muss eine Menge Geld auf der Seite haben. Ein E-Klasse Cabrio ist deshalb kein Auto für die Masse, sondern ein exklusives Cabrio zum gehobenen Cruisen am Wochenende.

Das Motorenangebot reicht vom 194 PS starken Einstiegsmotor bis zum 367 PS starken E 450 , die ab Werk alle mit der sanft schaltenden 9-Gang-Automatik ausgerüstet sind.

Technische Daten

Abmessungen und Maße
Länge 4,92 Meter
Breite 1,86 Meter
Höhe 1,43 Meter
Kofferraumvolumen 285 bis 385 Liter
Türen 5
Leergewicht 1.830 bis 2.055 Kilogramm
Zuladung 420 bis 510 Kilogramm
Zulässiges Gesamtgewicht 2.335 bis 2.475 Kilogramm
Zulässige Anhängelast
ungebremst / gebremst
750 Kilogramm / 1.800 Kilogramm

Mit dem E-Klasse Cabrio kann man nicht nur gemütlich über die Landstraßen cruisen sondern auch, je nach Motorisierung, richtig Gas geben. Da sollten dann Sonnenbrille und Hüte gut festgehalten werden, denn die Top-Motorisierung von 367 PS beim E 450 4MATIC bringt 500 Nm Drehmoment. Wer es ruhiger angehen lassen möchte, für den ist der Einstiegsdiesel mit 194 PS eine gute Wahl.

Die Benziner

Den Einstieg bildet der 197 PS starke Basisbenziner im E 200 und E 200 4MATIC. Der liefert eine gute Kraftentfaltung und ist normal recht sittlich unterwegs. Aufgrund des etwas höheren Gewichts des Cabrios und den vier Zylindern wird es bei höheren Drehzahlen aber schwierig. Immerhin schafft es der E 200 in acht Sekunden von 0 auf 100 km und in der Spitze 230 km/h schnell.

Bei dem E 300 und E 350 ändert sich daran nur wenig, da beide Modelle auf dem gleichen Zweilitermotor aufbauen. Jedoch geht es um einiges schneller auf 100 km/h und auch die Höchstgeschwindigkeit steigt auf 250 km/h. Der Dreiliter des E 450 4MATIC genehmigt sich als Sechszylinder im Durchschnitt neun Liter, in der Praxis dürfte das auf mindestens 10,5 Liter pro 100 Kilometer steigen. Die Beschleunigung ist ein wenig geringer als beim gleichmotorisierten Coupé, aber in immer noch sehr guten 5,8 Sekunden sind 100 km/h erreicht.

E 200 (4MATIC) E 300/E 350 E 450 (4MATIC)
Hubraum [ccm] 1.991 1.991 2.996
Leistung [PS] 197 258/299 367
Getriebe 9-Gang-Automatik 9-Gang-Automatik 9-Gang-Automatik
0-100 km/h [s|
Vmax [km/h
7,9 (8,0) | 234 (230) 6,6/6,1| 250 5,8| 250
Kraftstoff Benzin Benzin Benzin

Die Diesel

Wenn es ein Diesel sein soll, der die Performance des E 450 4MATIC hält, dann kommt hier nur der E 400 d in Frage. Hier schaufeln 340 PS enorme 700 Nm an die vier Antriebsräder und der Verbrauch ist niedriger als beim Benziner. 6,2 Liter Diesel fließen alle 100 Kilometer aus dem Tank, in der Praxis werden daraus zwar sicher 7,5, doch das ist noch einiges weniger als im Top-Benziner.

Die 2,0-Liter-Vierzylinder, die immer mit der harmonisch waltenden 9-Gang-Automatik geliefert werden und als E 220 4MATIC auch mit Allradantrieb (Werte in der Tabelle in Klammern), kommen im Werksmittel mit Verbrauchswerten um die fünf Liter aus. Der Dreiliterdiesel, der im E 350 d und E 400 d 4 MATIC zum Einsatz kommt, beschleunigt mit 286 bzw. 340 PS in 6 oder 5,2 Sekunden auf 100.

E 220 d E 220 d (4MATIC) E 300 d E 350 d/ 400 d
(4MATIC)
Hubraum [ccm] 1.950 1.950 1.950 2.925
Leistung [PS] 194 194 245 286/340
Getriebe 9-Gang-Automatik 9-Gang-Automatik 9-Gang-Automatik 9-Gang-Automatik
0-100 km/h [s|
Vmax [km/h
7,7 | 237 7,9 | 234 6,6| 250 6,0/5,2| 250
Kraftstoff Diesel Diesel  Diesel  Diesel

Wer durch die komplette Preisliste der E-Klasse stöbern will, der sollte einiges an Zeit einplanen, denn sie ist fast so lang wie ein kleiner Roman. Wenn es so viele Extras gibt, kann man sich schon vorstellen, dass das alles nicht ganz günstig sein kann – bei Mercedes sowieso nicht.

Schon die Basisversion ist teuer, doch das ist man von Mercedes gewohnt und schließlich bekommt man für sein Geld auch viel Komfort, eine tolle Verarbeitung und hochwertige Materialien. Auch technisch ist nur das Beste vom Besten an Bord und was Sicherheit und Infotainment angeht, hat man nichts zu meckern.

Die Basisversion trägt den klassischen Mercedes Kühlergrill mit Stern auf der Haube. Die Linien Avantgarde und AMG Line sind dagegen am Sportkühlergrill mit großem Mercedes Stern in der Mitte zu identifizieren. Das heißt, dass man schon auf den ersten Blick erkennen kann, um welche Ausstattung es sich handelt – zumindest als Kenner mit dem richtigen Blick.

Auf Wunsch ist die Mercedes E-Klasse mit dem Widescreen-Cockpit mit zwei breiten 12,3-Zoll-Volldigital-Displays erhältlich, die sich in den Stilen „Classic“, „Sport“ und „Progressive“ einstellen und individualisieren lassen. Das gesamte Infotainment kann auch über die berührungssensitiven Touch Controls am Lenkrad per Finger-Wischbewegung gesteuert werden, ohne dass der Fahrer die Hände vom Lenkrad nehmen muss.

Mit dem Comand Online Infotainment lässt sich das Smartphone problemlos und schnell über Apple CarPlay oder Android Auto in die Multimedia einbinden und auch kabellos aufladen. Die Festplatten-Navigation kann die Umgebung fotorealistisch mit 3D-Gebäuden und Kartenrotationen anzeigen und Echtzeitinfos zu Verkehr und Staus sind quasi Standard im E-Klasse Cabrio.

Unter der Bezeichnung „Mercedes me connect“ firmiert ein im Fahrzeug integriertes Kommunikations-Modul im großen E. Zu dessen kostenlosen Basisdiensten zählen der automatische Notruf (eCall), ein Unfallmanagement sowie Pannenhilfe und Kundendienstservice. Die optionalen Remote Online Dienste machen es möglich, sich jederzeit mit seinem Fahrzeug zu verbinden, Fahrzeuginfos abzufragen und diverse Funktionen aus der Ferne zu aktivieren – z.B. die Fahrzeugortung, die Türfernschließung oder die Programmierung der Standheizung.

Wem es um den richtigen Sound geht, der sollte anstatt der serienmäßigen Audioanlage lieber das Burmester System mit 640 Watt und 14 Lautsprechern auswählen. Hierfür werden allerdings etwas mehr als 1.000 Euro zusätzlich fällig. Wer das Geld hat und noch mehr Bums möchte, ist mit dem Burmester High-End 3D-Surround-System am besten bedient. Hier erhält man für satte 5.700 Euro Aufpreis 23 Lautsprecher, 1.450 Watt Leistung und 3D-Hörerlebnis.

Mit weiteren Ausstattungspaketen, dem Designo-Programm mit exklusivem Lack, Leder und Holz wirkt das E-Klasse Cabrio optisch noch wertvoller. Aber auch das hat seinen Preis – leider ebenfalls nicht niedrig. Bei Vollausstattung steigt dieser sogar in exorbitante Höhen.

Im ADAC-Bremstest kam die Mercedes E-Klasse nach einer Vollbremsung aus 100 km/h nach hervorragenden 31,2 Metern zum Stehen. Das Crashverhalten der Karosserie und die Sicherung durch die elektronischen Helfer wurden im Euro NCAP-Crashtest mit der Maximalwertung von fünf Sternen bewertet.

Zusammenfassung

Cabriofahren der Extraklasse, das ist es, was man mit der E-Klasse machen kann. Das Gesamtkonzept stimmt und das Design ist modern und jung geworden, gleichzeitig aber Mercedes typisch elegant geblieben. Die Ausstattung ist top, die Motoren sind ausgereift und kraftvoll. Wenn das Geld vorhanden ist, spricht eigentlich nichts gegen ein Sonnenbad im E-Klasse Cabrio.

Suchen Sie die besten Mercedes-Benz E-Klasse Cabrio Angebote?

Auf carwow vergleichen Sie einfach die besten Neuwagen-Angebote von lokalen Händlern und Top-Händlern deutschlandweit. Erhalten Sie großartige E-Klasse Cabrio Angebote ohne den üblichen Stress.

E-Klasse Cabrio Angebote vergleichen Sparen Sie im Schnitt 7.139 €