BMW i4 2021: Preise und Verkaufsstart

Irene Wallner
18. November 2019

BMW zieht in Sachen Elektromobilität nach und bringt in den nächsten Jahren einige Modelle auf den Markt. Der i4 wurde jetzt beim Wintertraining gesichtet und BMW hat einige Details zum elektrischen Gran Coupé herausgegeben. Wir haben die Bilder und aktuelle Infos für Sie.

BMW gibt Gas in Sachen Elektromobilität und wird neben dem 2020 kommenden iX3 und dem iNext auch den i4 auf den Markt bringen. Jetzt sind Erlkönig-Bilder und weitere Daten veröffentlicht worden. Wir haben die Bilder und Infos für Sie.

Ein bisschen müssen Sie sich leider noch bis zum Marktstart des BMW i4 gedulden, doch wenn Sie sich für ein E-Auto interessieren, können Sie sich schon jetzt ein Elektroauto konfigurieren und Angebote anfordern.

Preise und Verkaufsstart

Viel ist noch nicht bekannt, doch zum jetzigen Zeitpunkt wird für den Marktstart des i4 das Jahr 2021 angegeben. Mit welchem Basispreis man rechnen muss, wissen wir bisher nicht. 

Motoren und Fahrverhalten

Der i4 soll ein Fahrzeug der Premium-Mittelklasse werden und so das elektrische Pendant zum 5er BMW oder 4er Gran Coupé sein. BMW hat die Batteriezellen weiterentwickelt und kann so eine sportliche Performance bieten, die sich beim i4 mit statten 530 PS bemerkbar machen soll. Das ist eine Leistung, die aktuelle BMWs mit V8-Triebwerk erreichen können. In 4,0 Sekunden beschleunigt der i4 von 0 auf 100 km/h und schafft eine Höchstgeschwindigkeit von über 200 km/h. 

Die Batterie ist flacher gebaut und optimiert worden. Bei einem Gewicht von 550 Kilogramm weist sie einen Energiegehalt von 80 kWh auf. Das bedeutet, dass eine Reichweite von 600 Kilometern möglich ist. Aufgeladen werden kann der i4 mit einer Ladeleistung von bis zu 150 kWh. Innerhalb von 35 Minuten sind damit 80 Prozent des Akkus wieder aufgeladen.

Außendesign

Wie man an den Bildern bereits erkennen kann, wird der i4 eine Art Gran Coupé werden. Die Scheinwerfer sehen kantig aus und sind sicher mit LED-Tagfahrlicht ausgestattet. Viel zu sehen ist im Allgemeinen nicht, auch der Kühlergrill ist noch unter Tarnfolie versteckt. Wir gehen aber davon aus, dass dieser geschlossen sein wird und keine große Öffnung bekommt. 

Seitlich sieht er dem 4er Gran Coupé recht ähnlich, es gibt eine gebogene Dachlinie und das Heck ist schlank gestaltet. Insgesamt ist der i4 stark gestreckt und soll geräumig und reisetauglich sein.

Innenraum und Kofferraum

Im Inneren können wir mit i-typischen Designelementen und einer hochwertigen Ausstattung rechnen. Außerdem gibt BMW an, dass das Interieur variabel nutzbar und somit enorm alltagstauglich sein soll. Sobald weitere Infos zum Innenraum bekannt sind, werden wir Ihnen diese mitteilen.