HiPhi X in Deutschland – das Modell kostet sechsstellig

08. März 2024 von

Dein Weg zum neuen Auto

Der kostenlose und einfache Weg, Ihr Auto online zu wechseln.
4,6/5 aus 19.155 Bewertungen

Der chinesische Hersteller mit dem Namen Human Horizons hat den Elektro-SUV HiPhi X vorgestellt. Ab August ist er in Deutschland. Alle Infos!

Das ist der neue HiPhi X, ein chinesischer Elektro-SUV, der für den Verkauf in Europa zugelassen wurde. Schon bald wird der HiPhi X auch in Deutschland auf den Markt kommen. Lesen Sie weiter, um alles zu erfahren, was Sie wissen müssen.

  • Neuer HiPhi X wurde vorgestellt
  • Elektrischer Luxus-SUV aus China
  • Kühnes Außendesign
  • Clevere Technik im Innenraum
  • Bis zu 650 km Reichweite möglich
  • 0-100 km/h in 3,8 Sekunden
  • Verkauf in Deutschland seit Sommer 2023

Der neue HiPhi X kommt noch in diesem Jahr in Europa auf den Markt. Er ist ein Elektro-SUV, der eine Alternative zu Autos wie dem Tesla Model X und dem Volvo EX90 darstellt.

Elektroautos ansehen

Neuer HiPhi X: Preise und Verkaufsstart

Der neue HiPhi X wurde für den Verkauf in Europa zugelassen und wird bis Ende des Jahres in verschiedenen europäischen Märkten erhältlich sein. Der TÜV Süd hat sich um die Homologation des Modells gekümmert, damit entspricht alles den Zulassungsvorschriften der EU. Einem Marktstart in Deutschland steht somit nichts im Weg – und der soll schon im August beginnen.

Die Preise für den HiPhi X sollen bei 109.000 Euro beginnen – ein Billigauto aus China ist das lang nicht mehr. Dennoch plant der Hersteller erst einmal bescheiden und möchte in 2023 über die Hubs in München und Oslo in Europa rund 600 Autos verkaufen. Die Marke soll sich langsam etablieren und festigen. In 2024 möchte man die Verkaufszahlen dann verdoppeln.

Neuer HiPhi X: Außendesign

Man braucht ein ziemlich kühnes Design, um aus der Masse der heutigen Elektro-SUVs herauszustechen, und der HiPhi X sieht auf jeden Fall anders aus als der Rest.

Er verfügt über einen eleganten LED-Lichtbalken an der Vorderseite und einige riesige Pixel-LED-Paneele in der unteren Stoßstange. Es sieht ein bisschen aus wie ein Eichhörnchen, das sich Futter in die Backen steckt.

An den Seiten gibt es einige scharfe Winkel und kühne Konturen in der Karosserie sowie einige seltsame Hintertüren. Die vordern Türen öffnen klassisch, die hinteren sind in zwei Hälften geteilt. Die untere Hälfte öffnet entegegengesetzt, denn sie ist hinten angeschlagen. Der obere Teil öffnet sich als Flügeltür nach oben – sowas gab es bisher noch nicht.

Auch das Heckdesign ist ziemlich ungewöhnlich. Der über die gesamte Breite verlaufende Lichtbalken ähnelt dem des Lexus NX, gekreuzt mit dem dreizackigen Rücklichtdesign des MG 4. Egal, wie man es betrachtet, der HiPhi X ist ein ziemlich ausgefallenes Fahrzeug.

Hier noch ein paar technische Details:

6-Sitzer 4-Sitzer
Länge [m] 5,20 5,20
Breite [m] 2,06 2,06
Höhe [m] 1,62 1,62
Radstand [m] 3,15 3,15
Kofferraumvolumen
[l]
204 317
Frunk [l] 29 29
Reichweite [km] 560 560
Vmax [km/h] 200 200
Ladedauer (AC)
0-100% [h]
9 9

Neuer HiPhi X: Innenraum und Infotainment

Der HiPhi X ist entweder als praktischer Sechssitzer oder als luxuriöser Viersitzer erhältlich: Wer sich für Letzteres entscheidet, erhält zwei umklappbare Sitze im Fond, einen Kühlschrank und zwei 8,0-Zoll-Bildschirme.

Vorne gibt es ein digitales Fahrerdisplay sowie ein großes Infotainmentsystem im Hochformat. Auch der Beifahrer erhält ein eigenes 19,9-Zoll-Display, um während der Fahrt gut unterhalten zu werden.

Neuer HiPhi X: Motoren, Akku und Reichweite

Der neue HiPhi X wird von zwei 295 PS starken Elektromotoren angetrieben, die für Allradantrieb sorgen. Die Systemleistung liegt demnach bei satten 589 PS und einem Drehmoment von 820 Nm. HiPhi gibt an, dass der X in der Lage sein wird, in 3,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h zu beschleunigen, also genauso schnell wie die Zweimotorenversion des Tesla Model X. Bei einer Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h ist Schluss, da wird der X abgeregelt.

Was die Reichweite angeht, so verfügt der HiPhi X über eine 97-kWh-Batterie, die nach Angaben des Unternehmens eine Reichweite von 460 Kilometer ermöglicht. Die Ladeleistung ist allerdings nur Durchschnitt und liegt bei 100 kW.

Top E-SUVs ansehen

Bei den adaptiven Dämpfern und der Hinterachslenkung reicht der HiPhi X noch nicht an die europäische Konkurrenz heran, doch das mach er bei den Assistenzsystemen wieder gut. Im X sind alle aktuellen Assistenten verbaut, sogar alleine Ein- und Ausparken kann er.

HiPhi Z Preis: Was kostet der HiPhi Z?

Neben dem HiPhi X ist seit ein paar Wochen auch der Elektro-GT HiPhi Z für Deutschland bestellbar. Der Preis für den Roadster liegt bei 105.000 Euro.