VW Polo 2021: Preise, technische Daten und Verkaufsstart

Irene Wallner
12. Januar 2021

Der beliebte Kleinwagen VW Polo bekommt gegen Ende 2021 ein Facelift. Auch, wenn die Erlkönig-Bilder vermuten lassen, der aktualisierte Polo würde sich nicht großartig ändern, trügt der Schein. Wir sagen Ihnen, was bisher bekannt ist und haben die neuesten Bilder für Sie.

VW tarnt das Facelift des Polo geschickt hinter der Hülle des aktuellen Modells. Doch es wird sich einiges ändern beim Kleinwagen aus Wolfsburg. Doch keine Angst, der Polo bleibt natürlich ein Polo – soviel steht fest.

Ein wenig gedulden müssen Sie sich noch, bis das Facelift des Polo auf den Markt kommt. Bis dahin können Sie sich das aktuelle Polo-Modell konfigurieren und sich VW Polo Angebote einholen. Im Schnitt sparen Sie 4.100 Euro beim Kauf eines neuen Polo über carwow.

Preise und Verkaufsstart

Nach gut vier Jahren Bauzeit ist es soweit, der Polo erhält ein Facelift. Dieses wird wahrscheinlich noch in diesem Jahr auf den Markt kommen. Was den Preis angeht, gehen wir nicht davon aus, dass sich im Vergleich zum aktuellen Modell viel ändern wird. Der aktuelle Polo beginnt bei einem Preis ab 15.530 Euro.

Motoren und Fahrverhalten

Etwas im Dunkeln tappen wir aktuell noch in Sachen Motoren. Ob VW dem Polo neue Aggregate spendiert und welche das gegebenenfalls sein könnten, ist unklar. Möglicherweise könnte der Polo auch als Mildhybrid-Version kommen. Sobald wir hier mehr wissen, ergänzen wir diesen Absatz.

Technische Daten und Außendesign

Nur auf den ersten Blick könnte man denken, dass auf den Bildern gar kein getarnter Polo, sondern lediglich das aktuelle Modell zu sehen ist. Sieht man jedoch ein wenig genauer hin, fallen einige Designänderungen auf, die die Optik des Facelifts geschickt verstecken wollen. Vor allem bei den vorderen und hinteren Stoßfängern hat man sich viel Mühe gegeben. Auch die Scheinwerfer sind verdeckt, könnten aber ähnlich derer des Golf 8 oder des aktualisierten Tiguan aussehen.

Am Heck wird sich auch etwas tun, die zwei Ausbuchtungen an der Heckklappe lassen vermuten, dass die Rückleuchten des neuen Polo breiter werden, also bis in die Heckklappe hineinragen könnten. Das würde Sinn ergeben, um den Polo designmäßig etwas mehr dem neuen Golf anzunähern.

Innenraum und Kofferraum

Was den Platz im Innenraum angeht, sollte sich nicht viel ändern. Auch im Kofferraum wird wohl nach dem Facelift genauso viel Platz sein, wie aktuell. Das wären dann 351 Liter, klappt man die Rücksitze um, stehen sogar 1.125 Liter zur Verfügung.

Das digitale Kombiinstrument wird wohl ein Update erhalten, genauso wie das Infotainmentsystem. Was genau verbessert wird, können wir aber nicht sagen.