SEAT Tarraco Test

Optionaler 7-Sitzer SUV mit viel Platz

0/10
Wow-Wertung
Das ist die mittlere Bewertung der führenden Autozeitungen.
  • Optional mit 7 Sitzen
  • Großer Kofferraum
  • Modernes Infotainment
  • Noch kein alternativer Antrieb
  • Behäbige Fahrweise
  • Platz in 3. Sitzreihe

29.980 € - 43.800 € Preisklasse

5 Sitze

4,9 - 6,6 l/100km

Test

Der SEAT Tarraco ist nach dem Ateca und Arona der dritte SEAT-SUV im Bunde und zugleich auch der größte. Der Tarraco wird optional mit sieben Sitzplätzen ausgestattet und nimmt es so mit dem VW Tiguan Allspace und Skoda Kodiaq auf.

Mit den beiden Konzernbrüdern teilt sich der Tarraco auch die Plattform. Mit einer Länge von 4,74 Metern und einer Höhe von 1,66 Metern hat man ordentlich Platz im Innenraum.

Seit Anfang Dezember ist der Tarraco auf dem Markt. Käufer können zwischen vier unterschiedlichen Motoren wählen, zwei Benzinern und zwei Dieselaggregaten. Es stehen ein je 1,5-Liter-Motor mit 150 PS oder ein 2,0-Liter-Motor mit 190 PS zur Verfügung. SEAT hat außerdem angekündigt, dass der Tarraco später mit alternativen Antriebstechnologien zu haben sein wird.

Wer den Spanier ohne dritte Sitzreihe bestellt, der hat im Kofferraum reichlich Volumen: 700 Liter passen hinein. Müssen doch einmal sieben Personen befördert werden, dann reicht der Kofferraum noch für 230 Liter.

Der Tarraco wird bei einem Preis von 29.980 Euro starten und kann ab dem 10. Dezember vorbestellt werden. Am 23. Februar 2019 wird er dann bei den Händlern verfügbar sein. Eine Übersicht über die wichtigsten technischen Daten haben wir hier für Sie zusammengefasst:

Technische Daten

Länge 4,74 Meter
Breite 1,83 Meter
Höhe 1,66 Meter
Kofferraumvolumen 230 bis 1.920 Liter
Türen 5
Leergewicht 1.587 bis 1.816 Kilogramm

Zwei Benzin- und zwei Dieselmotoren stehen zur Auswahl. Die Motorisierungen der Benziner und Diesel spiegeln sich, jedoch passt der 2,0-Liter-Diesel am besten zum Tarraco.

Die Benziner

Ein 1,5-Liter- oder ein 2,0-Liter-Benzinmotor kann für den Tarraco gewählt werden. Erster bringt 150 PS auf die Straße. Das reicht aus, um gut mit dem Verkehr mit zu schwimmen. Er wirkt nicht müde, neigt bei höheren Drehzahlen aber gelegentlich zum Dröhnen – manche stört es, manche nicht. In der Basisversion ist der 1,5-Liter-Benziner mit Handschaltung und Frontantrieb ausgestattet.

Mit dem stärkeren Benziner hat der neue SEAT 190 PS unter der Haube. Steigungen schafft er noch ein wenig besser, der sportlichste ist er allerdings nicht – egal mit welchem Motor.

Die Diesel

Die Leistungen der Diesel-Varianten unterscheiden sich nicht von den beiden Benzinern. Auch hier sind ein 1,5-Liter mit 150 PS und ein 2,0-Liter mit 190 PS möglich. Wirklich empfehlenswert ist letzterer, denn mit 190 Diesel-PS geht so einiges. Der größere der beiden Motoren ist mit Allrad und DSG-Getriebe serienmäßig erhältlich, für den kleineren Motor kann das gleiche optional gewählt werden.

Hier nochmal zusammengefasst alle wichtigen Daten zu den Motoren im Überblick:

1.5 TSI 2.0 TSI 1.5 TDI 2.0 TDI
Hubraum [ccm] 1.498 1.984 1.968 1.968
Leistung [PS] 150 190 150 190
Getriebe 6-Gang manuell 7-Gang-Automatik 6-Gang manuell 6-Gang-Automatik
0-100 km/h [s] | Höchstgeschwindigkeit [km/h] 9,7 | 201 8,0 | 211 9,8 | 200 8,0 | 213
Kraftstoff Benzin Benzin Diesel Diesel

Zusammenfassung

Der SEAT Tarraco ist ein geräumiger und moderner SUV, der in der Basisausstattung zu einem fairen Preis zu haben ist. Egal, ob man sich für einen Diesel oder Benziner entscheidet, das Fahrgefühl kommt nicht zu kurz – auch wenn der Tarraco nicht so sportlich ist, wie vom Hersteller beworben.

Wir sind gespannt, wann der Tarraco mit alternativen Antriebsformen auf den Markt kommen wird, die Ankündigung gefällt uns und der Umwelt sowieso.

Suchen Sie die besten SEAT Tarraco Angebote?

Auf carwow vergleichen Sie einfach die besten Neuwagen-Angebote von lokalen Händlern und Top-Händlern deutschlandweit. Erhalten Sie großartige Tarraco Angebote ohne den üblichen Stress.

Tarraco Angebote vergleichen Sparen Sie im Schnitt 5.546 €