Porsche Cayenne Coupé 2019: Preise, technische Daten & Verkaufsstart

Irene Wallner
31. Januar 2019

Der bullige Cayenne bekommt ein Coupé, noch dieses Jahr soll es vorgestellt werden. Preise sind noch nicht bekannt.

Das Segment der SUV-Coupés boomt, deshalb bekommt nun auch der Cayenne eine Coupé-Version. Die Bilder zeigen schon sehr deutlich, wie das Modell aussehen wird, der bullige Cayenne ist deutlich schmaler geworden. Wir sagen Ihnen, was bisher bekannt ist. Der Cayenne hat bei Marktstart von einigen Jahren Porsches Umsatz enorm gesteigert. Bisher hat der SUV kein Coupé bekommen, wie es bei der Konkurrenz bereits seit längerem der Fall ist. Das hat bald ein Ende, der Prototyp des Cayenne Coupé ist bei Testfahrten gesichtet worden. Wenn Sie nicht mehr warten möchten, bis das Coupé auf dem Markt ist, dann können Sie sich aktuelle Porsche Cayenne Angebote einholen.

Preise und Verkaufsstart

Einen Verkaufsstart können wir noch nicht nennen, doch das Cayenne Coupé wird wohl noch in diesem Jahr vorgestellt werden. Wir gehen davon aus, dass es schon Mitte des Jahres soweit sein könnte. Auch was den Preis angeht, gibt es noch keine Aussagen. Wir könnten uns vorstellen, dass mindesten 80.000 Euro für die Basisversion fällig werden.

Motoren und Fahrverhalten

Das Coupé sieht nicht nur sportlich aus, es wird sicher auch so fahren. Aber was die Fahrdynamik angeht, konnte man sich beim Cayenne sowieso noch nie beschweren. Die dritte Cayenne-Generation hat sich weiterentwickelt und nutzt den modularen Längsbaukasten MLB Evo, der mit Aluminium-Leichtbau glänzt. Das es seitens der Leistung keine bösen Überraschungen zu befürchten gibt, dürfte klar sein. Porsche steht schließlich für Sportwagenfeeling und das bleibt auch beim Cayenne Coupé so. Es scheint, als verzichte man auf den Einsatz des V6-Benzinmotors mit 440 PS, als Turbovariante wird ein V8-Motor mit 550 PS zum Einsatz kommen. Auch eine Plug-in-Hybrid-Version mit 462 PS wird kommen und noch sportlicher könnte es mit einer GTS-Version werden. Ein Diesel wird auf jeden Fall nicht angeboten.

Technische Daten und Außendesign

Flach aber hoch, dass ist es, was ein SUV-Coupé ausmacht – so auch das Cayenne Coupé. Das Testfahrzeug ist nur noch wenig getarnt, man erkennt, dass die Front wohl zum Großteil vom klassischen Cayenne stammt. Wo dann aber die Unterschiede deutlich werden, ist bei den B-Säulen. Hier fällt die Dachlinie stärker ab und geht in eine flache Heckscheibe über. Die Rückleuchten sind noch in Folie verpackt, doch wir denken, dass sie sich nicht großartig von denen des Cayenne unterscheiden und auch mit einem Leuchtband verbunden sein werden.

Innenraum und Kofferraum

Im Gegensatz zu einem klassischen SUV fällt das Raumangebot in einem Coupé deutlich geringer aus. Das tut dem Erfolg dieser Fahrzeugform allerdings keinen Abbruch – ganz im Gegenteil. Auch das Cayenne Coupé ist hier keine Ausnahme, die Kopffreiheit auf der Rückbank lässt zu wünschen übrig und auch das Kofferraumvolumen wird im Vergleich zum normalen Cayenne etwas Federn lassen. Was sich sonst im Inneren abspielt, wird sicher vom normalen Cayenne übernommen werden. Wir dürfen uns auf hochwertige Materialien und allerhand Luxus freuen.