Nur bis 29.02 Leasingangebote für unter 100€ im WOW Winter Sale

Polestar 3 Testbericht

Der Polestar 3 ist der erste Elektro-SUV der Marke und setzt ein Ausrufezeichen. Knapp 500 PS, bis zu 610 Kilometer Reichweite, der digitalisierte Innenraum mit Google-Technik und eine umfassende Serienausstattung lassen kaum Wünsche offen.

Polestar 3 für einen Top-Preis kaufen
Vergleichen Sie großartige Angebote für Kauf, Finanzierung & Leasing von deutschen Vertragshändlern - stressfrei und ohne Verhandeln.
UVP 88.600 € - 95.200 €
carwow Preis ab
Barkauf
89.900 €
Leasing
1.235 €
Bereit personalisierte Angebote zu sehen?
Angebote vergleichen
Wow-Wertung
9/10
Bewertet von Andreas Heise nach ausführlicher Prüfung des Fahrzeugs.

Was gut ist

  • Hohe Reichweite
  • Android-basiertes Betriebssystem
  • Wärmepumpe und Luftfederung serienmäßig

Was nicht so gut ist

  • Hohes Gewicht
  • Nicht als 7-Sitzer verfügbar
  • AC-Laden nur mit 11 kW

Polestar 3: Was würden Sie gerne als Nächstes lesen?

Bewertung des Polestar 3

Lange haben wir gewartet, am 13. Oktober 2022 war es soweit: Der Polestar 3, das dritte Modell des Herstellers, feierte seine Premiere. Der Elektro-SUV ist beim Design vom Polestar Precept inspiriert und trumpft mit einer Reichweite von bis zu 610 Kilometern auf. Eine intuitive Bedienung verspricht das Android-basierte Infotainment-System.

Bis die ersten Auslieferungen erfolgen, dauert es aber noch eine Weile. Für die ersten Launch-Märkte – zu denen auch Europa zählt – werden die Auslieferungen erst für Q4 2023 erwartet.

Die Long Range Version mit Dual Motor wird als einzige Variante des Polestar 3 zur Markteinführung verfügbar sein. Der Preis beginnt für diese Version bei 89.900 Euro.

Die Optik lässt sich wie folgt beschreiben: Minimalismus und Purismus gebündelt mit Sportlichkeit. Das Design ist unverwechselbar skandinavisch, zeigt sich aber mit aerodynamischem Profil. Das bedeutet, dass man zwar die wesentlichen Merkmale eines SUVs beibehalten hat, aber auf subtile Weise Sportlichkeit integriert wurde.

WOW Car of the Year 2023

Der Polestar 3 ist kraftvoll und breit, für die Aerodynamik hat man an Front und Heck aber einen Aero Wing beziehungsweise Aero Blade integriert. Natürlich sind auch die Polestar-typischen Elemente vorhanden. Hierzu zählen die geteilten Scheinwerfer im “Thors Hammer”-Design und der angesprochene Aero Wing.

Am Heck zieht sich das ebenfalls bekannte Leuchtendesign schön geradlinig als durchgehendes Band über den Kofferraumdeckel.

Ein Blick auf die technischen Daten zeigt, dass der Polestar 3 ein waschechter SUV geworden ist: 2,99 Meter Radstand, 4,90 Meter Länge, 1,61 Meter Höhe und eine Breite von 2,12 Metern (inkl. Spiegel) sind eine Ansage.

Ob Design, Ausstattung oder Antrieb – der Polestar 3 bietet ein attraktives Gesamtpaket, das auch die carwow Redaktion überzeugt. So holte sich das Fahrzeug bei den "WOW Car of the Year"-Awards nicht nur den Sieg in der Kategorie Elektro-SUV, sondern auch den Gesamtsieg als "WOW Car of the Year 2023".

Wie viel kostet der Polestar 3?

Das Polestar 3 Modell hat eine UVP von 88.600 € bis 95.200 €. Die Preise beginnen bei 89.900 € für Barzahlung. Die monatlichen Raten beginnen bei 1.235 €.

Unsere beliebtesten Polestar 3 Versionen sind:

Modellvariante carwow Preis ab
Long range Dual motor 111kWh Plus Pilot 5dr 89.900 € Angebote vergleichen

Polestar 3: Reichweite und Ladedauer

Für eine WLTP-Reichweite von bis zu 610 Kilometern sorgt eine 111-kWh-Batterie, die in einem schützenden Aluminiumgehäuse untergebracht ist. Wer das Performance-Paket wählt, muss hier leichte Abstriche machen – die Reichweite schrumpft dann auf 560 Kilometer.

Der Polestar 3 ist außerdem serienmäßig mit einer Wärmepumpe ausgestattet. Sie hilft dabei, das Fahrzeug im Sommer zu kühlen sowie im Winter zu wärmen. Damit entlastet sie den Akku und optimiert die Reichweite.

Licht und Schatten beim Laden

Lobenswert ist auch die Ladeleistung an einer DC-Schnellladestation: Sie liegt bei bis zu 250 kW. So soll der große Akku von 10 auf 80 Prozent in 30 Minuten geladen sein. An einer öffentlichen AC-Ladestation oder an einer Wallbox zu Hause sind nur maximal 11 kW möglich – entsprechend dauert der Ladevorgang von 0 auf 100 Prozent dann auch 11 Stunden.

Auch für die Zukunft ist der Elektro-SUV gerüstet. Bidirektionales Laden ist möglich. Das bedeutet, auch Vehicle-to-Grid und Plug-and-Charge sind zukünftig nutzbar.

Leistung und Fahrkomfort

Zur Markteinführung wird der Polestar 3 mit Allradantrieb und Longe Range Dual Motor angeboten. 490 PS Leistung und 840 Nm maximales Drehmoment versprechen sportliche Fahreigenschaften – ebenso die hervorragende Gewichtsverteilung von 50:50.

Der Sprint von 0 auf 100 km/h ist in 5,0 Sekunden möglich. Und das trotz des hohen Leergewichts von 2.584 bis 2.670 Kilogramm. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 210 km/h.

Klingt schon vielversprechend, doch der Spaßfaktor lässt sich noch erhöhen: Entscheidet man sich für das optionale Performance-Paket, dann beträgt die Leistung 516 PS mit 910 Nm. Der Sprint auf Landstraßentempo verkürzt sich um 0,3 auf 4,7 Sekunden. Hinzu kommen eine modifizierte Luftfederung, schicke 22-Zoll-Leichtmetallfelgen und Optik-Details in "Schwedengold".

Effizienzgedanke kommt nicht zu kurz

Wer jetzt denkt, der Polestar 3 kann nur sportlich, der täuscht sich. So ist z. B. One-Pedal-Driving möglich. Sprich, Sie beschleunigen und verzögern einzig mit dem Fahrpedal. Damit schonen Sie die Bremsen und gewinnen durch Rekuperation Energie zurück.

Zur Effizienzsteigerung trägt auch die Möglichkeit bei, je nach Situation den hinteren Elektromotor zu entkoppeln, wodurch der Polestar 3 nur mit der vorderen E-Maschine angetrieben wird. Das senkt den Verbrauch.

Serienmäßig ist der Elektro-SUV mit einer Luftfederung ausgestattet. Auch hier können Sie entscheiden, ob Sie es eher sportlich oder komfortabel wollen. In wenigen Millisekunden kann der Polestar 3 seine Dämpfer anpassen.

Platz und Praxistauglichkeit

Im Ablagefach unter der Fronthaube, dem sogenannten Frunk, stehen 32 Liter zur Verfügung. Der Kofferraum hinten kann bei hochgeklappten Sitzen 484 Liter fassen. Sind die Rücksitze umgelegt, werden daraus sogar 1.411 Liter Stauraum.

Wer mit dem Gefährt auch Lasten ziehen will, wird nicht enttäuscht: Die Anhängelast beträgt mit der optionalen Anhängekupplung bis zu 2.200 Kilogramm.

Innenraum, Infotainment und Ausstattung

Im Inneren spielt der Nachhaltigkeitsgedanke eine nicht unwesentliche Rolle. Polestar hat sogenannte bio-attributed MicroTech Materialien verarbeitet. Dazu gehört beispielsweise tierschutzzertifiziertes Leder und Bezüge aus Wolle, die vollständig rückverfolgbar sind.

Das Betriebssystem basiert auf Android OS und kann über das 14,5-Zoll-Display in der Mitte bedient werden. Das System war schon im Polestar 2 vorhanden, wurde nun aber weiterentwickelt.

Zum guten Ton zählen natürlich auch Over-the-Air-Updates, die das Fahrzeug softwareseitig stets auf dem neuesten Stand halten, ohne dass ein Besuch in der Werkstatt notwendig wird.

Ein weiteres Highlight: Der Polestar wird nach Herstellerangaben das erste Fahrzeug weltweit sein, das mit der neuen, hochpräzisen HD-Karte von Google ausgestattet ist. Die Technologie lässt deutlich mehr Detailtreue zu als herkömmliche Karten – wodurch sich auch die Fahrassistenzsysteme an Bord optimieren lassen.

Umfangreiche Serienausstattung

Der Polestar 3 ist schon in der Standardvariante sehr gut ausgestattet. Alle Versionen kommen mit Luftfederung, Panoramaglasdach, Voll-LED-Beleuchtung, versenkbaren Türgriffen und 21-Zoll-Leichtmetallrädern.

Das Plus-Paket und das Pilot-Paket sind im ersten Modelljahr Teil der Serienausstattung, was eine ganze Reihe an hochwertigen und luxuriösen Dingen beinhaltet. Dazu gehören unter anderem das Audiosystem von Bowers & Wilkins, sanft schließende Türen, ein Head-up-Display und der Pilot Assist.

Optional wird es das Pilot-Paket geben, das mit LiDAR ausgestattet und ab dem zweiten Quartal 2023 bestellbar ist. Das System scannt die Fahrzeugumgebung in noch größerer Detailtiefe und hilft zudem, den Polestar 3 auf das autonome Fahren vorzubereiten.

Sicherheit und Schutz

Nachdem Polestar zu Volvo gehört, muss natürlich auch das Thema Sicherheit groß geschrieben werden. Der Polestar 3 erhält deshalb auch die fortschrittlichsten Sicherheitstechnologien, die Volvo Cars zu bieten hat.

Zur neuesten Generation von Sicherheitsmerkmalen zählen unter anderem Radarsensoren im Innenraum, die auch kleinste Bewegungen wahrnehmen und so verhindern können, dass man Kinder oder Haustiere im Wagen vergisst. Geschieht das, wird automatisch die Klimaanlage gestartet, um Überhitzung oder im Winter Unterkühlung zu vermeiden.

Serienmäßig sind außerdem fünf Radarmodule, fünf externe Kameras und zwölf Ultraschallsensoren verbaut, die jede Menge Sicherheitsassistenten unterstützen.

Eine Sicherheitsbewertung der NCAP-Crashtester liegt für den Polestar 3 noch nicht vor – dafür ist das Modell noch zu jung.

Zuverlässigkeit und Probleme

Bei der Fahrzeuggarantie dürfen Käufer:innen nicht zu viel erwarten. Sie beträgt – wie bei vielen Premium-Herstellern – nur zwei Jahre. Die Rostschutzgarantie gilt für zwölf Jahre.

In puncto Batterie sind Sie acht Jahre lang bzw. die ersten 160.000 Kilometer abgesichert, wenn die Batteriekapazität unter 70 Prozent des Ausgangswerts fällt. In diesem Fall ersetzt Polestar die Batterie kostenlos.

Immerhin gehört zu jedem Neuwagen ein dreijähriger kostenloser Pannenhilfe-Service, der rund um die Uhr zur Verfügung steht. Der Hersteller verspricht außerdem, dass der Polestar 3 generell bis zu zwei Jahre oder 30.000 Kilometer keinen Service benötigt.

Polestar 3 FAQs

Die Preise für den Polestar 3 starten bei 89.900 Euro.

Der Polestar 3 hat ein Kofferraumvolumen von 484 bis 1.411 Liter. Der Stauraum unter Fronthaube fasst 32 Liter.

Die WLTP-Reichweite des Polestar 3 beträgt bis zu 610 Kilometer, mit dem Performance-Paket sind es 560 Kilometer.

Der Polestar 3 wird an zwei Standorten gefertigt. Den Anfang macht das Volvo-Werk im chinesischen Chengdu. Später soll der Elektro-SUV auch im US-amerikanischen Ridgeville vom Band laufen.

Der Polestar 3 misst 4,90 Meter in der Länge, 1,97 Meter in der Breite und 1,61 Meter in der Höhe.

Polestar 3 für einen Top-Preis kaufen
Vergleichen Sie großartige Angebote für Kauf, Finanzierung & Leasing von deutschen Vertragshändlern - stressfrei und ohne Verhandeln.
UVP 88.600 € - 95.200 €
carwow Preis ab
Barkauf
89.900 €
Leasing
1.235 €
Bereit personalisierte Angebote zu sehen?
Angebote vergleichen
Polestar 3
Konfigurieren Sie Ihren 3 auf carwow
  • Farbe, Motor, Ausstattung und vieles mehr individuell konfigurieren
  • Erhalten Sie Angebote von lokalen und nationalen Händlern
  • Vergleichen Sie nach Preis, Standort, Bewertungen und Verfügbarkeit
  • Die Nutzung von carwow ist 100% kostenlos und sicher