Mercedes-AMG GLB 35 2020: Preise, technische Daten & Verkaufsstart

Irene Wallner
29. August 2019

Nachdem der GLB mittlerweile bestellbar ist, legt Mercedes-AMG mit einem Performance-Modell nach. Jetzt sind neue Bilder und Infos zum Mercedes-AMG GLB 35 aufgetaucht. Das Topmodell des SUVs wird aber erst 2020 auf den Markt kommen.

Natürlich braucht auch der neue Kompakt-SUV GLB eine hochmotorisierte Version. Mercedes hat nun offizielle Bilder und neue Infos rausgegeben. Als erstes wird wohl der Mercedes-AMG GLB35 auf den Markt kommen. Wir sagen Ihnen, welche Infos neu sind und haben die aktuellen Bilder für Sie.

Bis zum Marktstart des top GLB dauert es noch eine Weile, wenn Sie sich für einen anderen SUV mit großer Motorisierung interessieren, dann konfigurieren Sie sich Ihr Wunschmodell.

Preise und Verkaufsstart

Wann genau der Marktstart des AMG GLB 35 sein wird, ist noch nicht klar. Es scheint aber im Laufe des Jahres 2020 so weit zu sein. Auch Preise wurden bisher noch keine bekannt gegeben, doch wenn wir uns am jüngst vorgestellten A 45 ein wenig orientieren, dann könnten wir uns einen Einstiegspreis von 55.000 Euro auf jeden Fall vorstellen.

Motoren und Fahrverhalten

Der Motor ist wohl das Herzstück eines Mercedes-AMG Modells und das ist natürlich beim GLB auch nicht anders. Wir dürfen viel Power erwarten und das schon vom Einstiegs-AMG-Modell GLB 35, denn schon dieser kommt mit 306 PS und 400 Nm Drehmoment. Unter der Haube wird ein Zweiliter-Vierzylindermotor seine Arbeit verrichten, Allrad gibt es serienmäßig und übersetzt wird über das AMG Speedshift DCT 8G Achtgang-Getriebe. 

In 5,2 Sekunden soll der GLB 35 den Sprint von 0 auf 100 km/h schaffen.

Für das Topmodell GLB 45 werden wohl, wie mittlerweile üblich, zwei Leistungsstufen angeboten. Den Anfang könnten satte 389 PS bilden, wer mehr will, der greift zur S-Variante und kann sich schätzungsweise über 422 Pferdestärken freuen.  

Technische Daten und Außendesign

Optisch gibt es keine Überraschungen, der GLB 35 steht in der Tradition der bisher bekannten AMG-Linie. Damit man den GLB auch als solchen erkennt, hat man sich für ein paar modelltypische Merkmale entschieden. Dazu gehört die Kühlerverkleidung im Panamericana-Stil. Bisher war diese Art Verkleidung noch nicht auf einem AMG 35-Modell angebracht. 

Am Heck sieht man beim Blick auf den AMG-Dachkantenspoiler und die verchromten Endrohrblenden gleich, mit welchem Kaliber man es zu tun hat. 19-Zoll-Felgen sind Standard, bis zu 21-Zoll sind optional möglich. 

Innenraum und Kofferraum

Der Innenraum erinnert stark an den klassischen GLB, wobei man natürlich auf Sportsitzen sitzt, die aus einer Mischung aus Kunstleder und Microfaserstoff bestehen, und mit roter Ziernaht verziert sind. Die Sicherheitsgurte sind rot, das Lenkrad ist ein Sportlenkrad und wie im GLB kann man auch bei der Performance-Version die dritte Sitzreihe bei Bedarf dazu bestellen. 

Das MBUX-System ist natürlich auch hier Serienausstattung und bekommt in der AMG-Version noch die Ansichten “Klassisch”, “Sportlich” und “Supersport” zusätzlich, mit welchen man sich die spezifischen Infos anzeigen lassen kann.