Mercedes CLE Coupé und Cabrio wurden vorgestellt: Preise und Verkaufsstart

05. Juli 2023 von

Dein Weg zum neuen Auto

Der kostenlose und einfache Weg, Ihr Auto online zu wechseln.
4,6/5 aus 19.025 Bewertungen

Eine neue Modellgeneration für den Mercedes CLE feierte Premiere. Wie gewohnt gibt es eine Mischung aus Sportlichkeit, Eleganz und Komfort. Alle Infos!

Mercedes bringt ein neues CLE Coupé und ein Cabrio auf den Markt. Die neue Modellreihe wurde am 5. Juli vorgestellt. Lesen Sie weiter für mehr Details.

  • Neues CLE Coupé und Cabrio vorgestellt
  • Marktstart Coupé im November
  • Cabrio startet in 2024
  • Klares, dynamisches und kraftvolles Design
  • Mehr Platz im Innenraum

Mercedes CLE ansehen

Mercedes CLE: Preise und Verkaufsstart

Am 5. Juli war es soweit, die neu Modellgeneration des Mercedes CLE Coupé und Cabrio wurde der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Verkauf des Coupé soll im November 2023 starte, das Cabrio kommt dann in 2024 auf den Markt. Welche Preise aufgerufen werden, ist noch nicht bekannt.

Mercedes CLE: Außendesign

Der CLE ist athletisch, keine Frage. Vor allem die Front mit der ausgeprägten Shark Nose und neuem Scheinwerfer- und Kühlergrilldesign zeigt, wie sportlich das Coupé ist. Trotz aller Dynamik kommt aber auch die Eleganz nicht zu kurz. Die typischen Proportionen und die moderne Designsprache von Mercedes finden sich im neuen CLE wieder.

Das skulpturale Erscheinungsbild und die Klarheit, welche durch fließende Flächen und nahtlose Übergänge gekennzeichnet sind, machen den CLE zu dem, was er ist. Der Kühlergrill ist mit Einzellamellen in Schwarz ausgestattet, dahinter ist ein Gitter in neuer, dreidimensionaler Chromoptik mit Mercedes-Pattern eingearbeitet.

Serienmäßig gibt es nun LED High Performance-Scheinwerfer mit neu gestaltetet trifunktionaler Fackel für das Tagfahrlicht, Positionslicht und den Blinker.

Die Seitenansicht zeigt besonders gut, wie Eleganz und Dynamik zusammenspielen. Die Silhouette ist mit 1,43 Metern sehr niedrig gehalten, der Radstand ist mit 2,87 Metern recht lang und die kurzen Überhänge betonen die muskulösen Schultern. Die Motorhaube ist Coupé-typisch lang gezogen und mit zwei Powerdomes ausgestattet. Die Frontscheibe ist stark geneigt und hinten fließt die abfallende Dachlinie in ein gestrecktes Heck.

Das Heck ist stufenlos und kraftvoll. Die zweigeteilten LED-Leuchten mit neuer Kontur und dreidimensionalen Lichtkörpern sind die Highlights am Heck des neuen Modells.

Mercedes CLE: Motoren und technische Details

Mercedes hat sich nicht lumpen lassen, und den CLE ordentlich vergrößert. Damit ist er jetzt das größte Coupé in seinem Segment. In Zahlen bedeutet das: 4,85 Meter Länge, 1,86 Meter Breite und 1,43 Meter Höhe. Damit ist es sogar 15 Millimeter länger als das E-Klasse Coupé.

Das Motorenprogramm umfasst Vierzylinder-Benziner und einen Sechszylinder-Motor. Diesel- und Ottomotoren sind beide mit Mildhybridsystemen ausgestattet. Ein Plug-in Hybrid ist in Planung und wird zu einem späteren Zeitpunkt auf den Markt kommen.

Zum Marktstart wird es aber erstmal folgende Motoren geben:

Die leistungsstärkste Motorisierung ist der 3,0-Liter-Reihensechszylinder als CLE 450 4Matic. Er leistet 381 PS und 500 Nm Drehmoment.

Auch Vierzylinder-Benziner wird es geben, in zwei Leistungsstufen. Als CLE 200 mit einer Leistung von 204 PS und als CLE 300 mit 258 PS. Ein Diesel wird ebenfalls verfügbar sein. Hier nennt sich das Modell CLE 220 d und leistet 197 PS.

Verbunden sind die Motoren mit einer neu entwickelten Neun-Gang-Automatik, die bei allen CLE-Modellen zum Einsatz kommt.

Mercedes CLE: Innenraum

Im CLE findet man einige digitale Innovationen, die in der E-Klasse vorhanden sind. Die dritte Generation des MBUX Infotainmentsystems ist Teil davon – damit ist der CLE aktuell das “intelligenteste” Coupé von Mercedes. Das Entertainment ist sehr interaktiv, es ist auch möglich Komfortfunktionen zu automatisieren, also Routinen einzustellen.

Im Inneren findet man außerdem jede Menge exklusive Ausstattung und sportlichen Luxus. Die fahrende Person steht außerdem im Mittelpunkt, dementsprechend ist die Cockpitgestaltung stark fahrerorientiert ausgelegt. Auf den ersten Blick fällt das freistehende 12,3-Zoll-volldigitale Instrumentendisplay ins Auge. Auch das 11,9-Zoll große Zentraldisplay in praktischem Hochformat nimmt einen großen Teil des Cockpits ein.

Zusätzliche Sportlichkeit bekommt man mit der dynamischen Ambientebeleuchtung, die serienmäßig an Bord ist und als indirektes Licht an der Zierleiste, den Cupholdern, im Fußraum, an den Türgriffen und bei der Sitzverstelleinheit zu finden ist.

Für ein außergewöhnliches Klangerlebnis sorgen in den Sitz eingearbeitete Lautsprecher von Burmester. Die extra für den CLE konzipierten Frontsitze verfügen über je zwei Lautsprecher auf Höhe der Kopfstützen. Damit wird ein sehr gutes Musikerlebnis geschaffen.

Auch Platz gibt es im CLE genug, denn der Radstand ist um 25 Millimeter länger, als beim C-Klasse Coupé. Im Fond profitiert man von mehr Kopf- und Schulterraum, sowie 72 Millimeter mehr Kniefreiheit. Auch der Kofferraum ist um 60 Liter größer als beim erwähnten C-Klasse Coupé.