Neue SUV-Coupés: Citroen e-C4 X und C4 X feiern Premiere

29. Juni 2022 von

Elegant wie ein Fließheck mit einem Hauch von Offroad-Feeling – das ist der neue Citroen C4 X, und er kommt zusammen mit seinem elektrischen Bruder e-C4 X. Am 29. Juni haben die SUV-Coupés ihre Premiere gefeiert. Wir haben alle Infos.

Citroen hat am 29. Juni die neuen Cross-Modelle des C4 – C4 X und den vollelektrischen e-C4 X – vorgestellt. Das Design wird sich an den neuen C5 X anlehnen. Insgesamt sollen die neuen Modelle eine Alternative zu Schrägheck- und SUV-Angeboten darstellen. Wir haben Bilder und Infos.

  • Citroen e-C4 X und C4 X vorgestellt
  • In DE nur e-C4 X im Angebot
  • Mix aus Fließheck und SUV
  • Neues Cross-Design
  • Bis zu 360 km Reichweite
  • Neueste Infotainment-Generation
  • Verkaufsstart in DE Anfang 2023

Bis die neuen Citroen-Modelle in den Verkauf gehen, vergeht noch ein bisschen Zeit. Bis es soweit ist, haben wir noch ein paar Alternativen für Sie:

Top Elektro-Crossover-Angebote
Modell Angebote ab
VW ID.5 38.865 € Angebote vergleichen
Polestar 2 38.725 € Angebote vergleichen
Kia EV6 34.180 € Angebote vergleichen
Mazda MX-30 24.350 € Angebote vergleichen
Citroen e-C4 25.698 € Angebote vergleichen

Citroen e-C4 X und C4 X: Außendesign

Der e-C4 X und der C4 X verfügen über ein elegantes Design. Die Modelle sollen eine erschwingliche Mittelklassewagen-Alternative zu Schrägheck- und SUV-Angeboten sein – eine Mischung aus beidem. Ein Cross-Design mit eleganter Silhouette des Fließhecks und der modernen Haltung des SUVs. Man bekommt somit Zeitlosigkeit und Geräumigkeit in einem. Formsprache zeigt eindeutig das Citroen-Design, dennoch bietet der C4 X etwas Neues.

Der e-C4 X und der C4 X reihen sich von den Dimensionen her zwischen dem C4 und C5 X ein. Der Radstand der neuen Modelle liegt bei 2,67 Metern, genau wie der des C4. Das liegt daran, dass beide auf der gleichen Plattform gebaut wurden.

Das betrifft vor allem die Silhouette, die bei diesem Modell viel dynamischer und aufregender ist. Man erkennt, dass der C4 X sehr gestreckt wurde. Die zusätzliche Länge soll den Fondpassagier:innen zugute kommen, und mehr Komfort bieten. Außerdem kommt das gestreckte Design auch der Aerodynamik entegegen, denn mit einem Luftwiderstandswert von 0,29 kann er sich durchaus sehen lassen.

Man wollte auf keinen Fall, dass das Fahrzeug plump und kastenförmig aussieht, weshalb man die kantigen und harten Punkte weitestgehend herausgearbeitet hat. Das war nötig, um eine Fastback-Dachlinie zu realisieren, die nahtlos in den Kofferraum übergeht.

Beim Betrachten des Hecks erkennt man, dass die Rückwand des Kofferraumdeckels sauber und sanft aussieht und mit einem integrierten Spoiler versehen ist.

Neue, markante LED-Rückleuchten sind auf beiden Seiten des Kofferraumdeckels angebracht, und führen die geschwungenen Linien des Designs weiter.

Kombiniert mit der hohen Sitzposition, die man sich von SUVs abgeschaut hat, und den robusten Verkleidungen um das Auto herum, macht das Auto einen recht sportlichen Eindruck.

Citroen e-C4 X und C4 X: Motoren und Fahrverhalten

Die angebotenen Antriebe unterscheiden sich teils je nach Markt. Der elektrische e-C4 X wird nur in einigen europäischen Märkten exklusiv angeboten. Das gilt auch für Deutschland. Ansonsten gibt es die klassischen Antriebe von Citroen – PureTech-Benzin – und BlueHDI-Dieselmotoren.

Der e-C4 X leistet 136 PS mit einem Elektromotor und 260 nM Drehmoment. Der 50-kWh-Akku kann an einer Schnellladestation mit bis zu 100 kW geladen werden. Dann ist der Akku in 30 Minuten wieder zu 80 Prozent gefüllt. Lädt man zuhause an der Wallbox mit 7,4 kW, dann dauert eine Ladung 7,5 Stunden, bei 11 kW nur 5 Stunden.

Die Reichweite liegt bei bis zu 360 Kilometern. Den Sprint von 0-100 km/h schafft der e-C4 X innerhalb von 9,5 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit ist auf 150 km/h begrenzt.

Citroen e-C4 X und C4 X: Innenraum

Der Innenraum des e-C4 X und C4 X soll für alle Mitfahrenden ein Ort der Ruhe und Gelassenheit sein. Deshalb wird auch Komfort und Geräumigkeit groß geschrieben. Besonders, wenn man es sich auf den Rücksitzen bequem macht, wird man das bemerken. Die zweite Reihe bietet 198 mm Kniefreiheit – im Vergleich zu anderen Fahrzeugen ist das ein sehr guter Wert.

Dank der Außenbreite von 1,80 Metern können auch hinten problemlos drei Personen nebeneinander Platz nehmen, ohne sich einzuengen.

Profitieren werden Sie außerdem von der neuesten Infotainment-Generation MyCitroen Drive Plus. Hier ist ein umfassendes Paket für Konnektivität und Internetdienste dabei.

Die Sache mit dem Komfort ist vor allem bei längeren Fahrten wichtig. Deshalb müssen die Sitze bequem und sicher sein. Dafür hat man sich bei Citroen für Advanced Comfort-Sitze entschieden, die über einen 15 Zentimeter dicken Spezialschaum verfügen und den Insass:innen das Gefühl geben, sie würden in einem Sessel sitzen.

Natürlich verfügen diese Sitze auch über einen sehr guten Haltungskomfort, damit man sich sicher aufgehoben fühlt. Die Vordersitze können beheizt werden und auch eine Massagefunktion kann optional bestellt werden.

Der vollelektrsiche e-C4 X bietet ein sehr gutes Kofferraumvolumen von 510 Litern – bei aufgestellter Rücksitzbank. Entsprechend mehr darf erwartet werden, wenn man die Rücksitze umlegt. Unter dem Kofferraumboden gibt es ein zusätzliches Staufach für Ladekabel.

Das ist für den täglichen Einsatz auf jeden Fall ausreichend, und der e-C4 X würde sich damit auch als Chauffeurfahrzeug eignen. Auch, weil der Einsatz im Stadtgebiet ihm entgegen kommt.

Citroen e-C4 X und C4 X: Preise und Verkaufsstart

In vielen europäischen Märkten wird ausschließlich die elektrische Version e-C4 X angeboten werden, dazu zählt auch Deutschland. Anfang 2023 soll der e-C4 X seinen Marktstart in Deutschland feiern. Welchen Preis der Hersteller aufruft, ist noch nicht klar.