VW ID.3 Facelift erstmals auf Testfahrt: Preise und Verkaufsstart

24. Januar 2023 von

Der kostenlose und einfache Weg, Ihr Auto online zu wechseln.
4,7/5 aus 15.585 Bewertungen

Der VW ID.3 bekommt ein Facelift. Nun ist erstmals ein Erlkönig vor die Kamera gefahren. Wir sagen Ihnen, was sich alles ändert.

Für den VW ID.3 wird es 2023 Zeit für ein Facelift. Damit sollten dann hoffentlich alle Mängel und Probleme der Anfangszeit restlos ausgemerzt sein. Nun ist erstmals ein Facelift-Modell abgelichtet worden. Wir haben alle Details

  • ID.3 Facelift im Frühjahr 2023
  • Erste Erlkönig-Bilder
  • Höhere Wertigkeit und neues Design
  • Verbesserungsvorschläge der Kundschaft aufgenommen
  • Erweiterte Serienausstattung

Aktuellen ID.3 ansehen

Neuer VW ID.3: Außendesign

Wenn man nicht genauer hinsieht, dann könnte man meinen, dass hier der aktuelle ID.3 abgelichtet wurde. Doch lassen Sie sich nicht täuschen! Natürlich, riesige Designunterschiede gibt es nicht. Allerdings erkennt man Neuerungen an den vorderen Stoßfängern.  Ein konventionellerer, unterer Lufteinlass und ein weiterer Auslass an beiden Stoßfänger-Seiten ist deutlich zu erkennen.

Die Stoßfänger sind in etwas Tarnfolie gehüllt, um das endgültige Design noch zu verbergen. Was etwas ungewöhnlich für ein Facelift ist: Der ID.3 bekommt wohl eine neue Motorhaube.

VW Elektromodelle ansehen

Sie scheint länger geworden zu sein, hat außerdem optische Vertiefungen bekommen und orientiert sich irgendwie mehr am Golf.

Das Heck scheint unverändert zu bleiben, doch um mehr sagen zu können, müssen wir hoffen, noch ein paar mehr Prototypen zu sehen.

Auch ein neuer Schriftzug könnte Einzug halten. Man soll ihn in den vorderen Türen finden. Was bisher optional war, ist jetzt serienmäßig. Die Rede ist von der silbernen Leiste über den Seitenfenstern. Zumindest zeigt das nicht nur die Skizze (siehe oben), sondern auch die Erlkönig-Bilder.

Die Sticker, die man bisher optional als Dekorelement auf der C-Säule erwerben konnte, entfallen nun. Auch die angedeutete Wabenstruktur am vorderen Stoßfänger wird es nicht mehr geben.

Neuer VW ID.3: Preise und Verkaufsstart

VW hat die Vorstellung des ID.3 Facelifts für das Frühjahr 2023 angekündigt. Bereits seit dem 1. Dezember 2022 können aber fünf vorkonfigurierte Ausstattungslinien – Life, Business, Style, Max und Tour – bestellt werden. Der Einstiegspreis liegt bei 43.995 Euro. Wer jetzt bestellt, bekommt den aktualisierten ID.3 allerdings erst im vierten Quartal 2023 geliefert – Schuld ist der hohe Auftragsbestand.

Zum aktuellen Zeitpunkt wird bereits der ID.3 in seiner aktualisierten Version produziert. Das bedeutet, dass Kundinnen und Kunden, die eigentlich noch das alte Modell bestellt haben, das weiterentwickelte Modell geliefert bekommen.

Hinten werden wahrscheinlich nur die Leuchten überarbeitet. Die geteilten Rücklichter in der Heckklappe leuchten nun nachts rot. Auch zwei neue Farben wird es geben: Ein Blau- und ein Schwarzton werden neu im Programm sein.

Neuer VW ID.3: Innenraum

Auch der Innenraum wurde überarbeitet und dabei schicker und moderner gestaltet. Diese Änderungen sind auffälliger, als die äußeren Optimierungen. Kritik hat VW bisher für jede Menge Kunststoff im Sitzbereich einstecken müssen, das ist nun Vergangenheit. Am Cockpit sieht man jetzt unterschäumte Kunststoffe, neue Lüftungsdüsen und je nach Ausstattung Stoff oder Mikrofaser an den Türverkleidungen.

Die Sitzbezüge haben nun Kontrastnähte bekommen, was sie deutlich höherwertig wirken lässt. Was viele freuen dürfte: Der Innenraum des neuen ID.3 ist komplett tierfrei, also mit veganen Materialien versehen.

Serienmäßig sind der bisher optionale 12-Zoll Infotainmentdisplay und die Mittelkonsole mit Becherhaltern und zwei USB-Anschlüssen. Auch der doppelte Ladeboden im Kofferraum ist nun ohne Aufpreis erhältlich.

Und nun zur wichtigsten Frage: Hat sich an der Software etwas getan? Hieran wird mit Hochdruck gearbeitet. Es sollen nun over the air Updates möglich sein. Bekannte Assistenten wie Travel Assist wird es weiterhin – und hoffentlich mit besserer Software – geben.

Neuer VW ID.3: Technische Daten

Die Technik wird beim Facelift nicht geändert. Es bleibt alles gleich. Weiterhin wird ein 204 PS starker Elektromotor eingesetzt. Ein sportliches ID.3 GTX Modell wird später im Jahr 2023 vorgestellt werden.