Lucid Gravity – Reichweitenstarker Elektro-SUV feiert Premiere

17. November 2023 von

Dein Weg zum neuen Auto

Der kostenlose und einfache Weg, Ihr Auto online zu wechseln.
4,6/5 aus 18.219 Bewertungen

Lucid hat am 16. November sein zweites Elektroauto vorgestellt. Der Gravity ist ein SUV, der mit großer Reichweite und viel Platz überzeugen soll. Alle Infos!

Das ist der Lucid Gravity. Er ist ein brandneuer Siebensitzer, der eine größere elektrische Reichweite haben soll als jeder andere jemals gebaute Elektro-SUV. Doch auch an Luxus und Leistung fehlt es nicht. Lesen Sie weiter für alle Details.

  • Lucid Gravity wurde am 16. November vorgestellt
  • Dreireihiger, siebensitziger SUV
  • Alternative zum Tesla Model X
  • 1.000 PS Leistung
  • Bis zu 700 Kilometer Reichweite
  • Produktion beginnt Ende 2024

Lucid Air ansehen

Lucid Gravity: Premiere und Produktionsstart

Lucid hat am 16. November auf der LA Auto Show den Elektro-SUV Gravity präsentiert. Es ist das zweite Elektroauto der Marke und eine SUV-Alternative zur bestehenden Lucid Air-Limousine.

Top Elektroautos ansehen

Bis der Gravity über die Straßen rollt, dauert es noch bis Ende 2024, dann soll der Marktstart in den USA vonstatten gehen. Der Preis soll unter 80.000 Dollar liegen. Wann der Gravity in Deutschland zu haben sein wird, und was er hierzulande kostet, ist noch nicht klar.

Lucid Gravity: Außendesign

Optisch sieht der Gravity dem Lucid Air sehr ähnlich – nur etwas aufgebockt als SUV. Das Design ist minimalistisch, ähnlich wie die Konkurrenten von Tesla und Mercedes. Es gibt keine schnörkeligen Linien, unnötige Verziehrungen oder falsche Kühlergrills.

Das gestreckt wirkende Luxus-SUV bietet bis zu sieben Personen Platz. Der Gravity basiert auf der gleichen Plattform wie der Lucid Air, dementsprechend sollten die Abmessungen ähnlich sein. Im Profil sieht man, dass die Dachlinie relativ flach nach hinten ausläuft und ein auffälliger Dachkantenspoiler angebracht wurde, der für gute Aerodynamik sorgen soll.

Apropos Aerodynamik. Der Lucid Gravity hat einen niedrigen Cw-Wert von 0,24.

Lucid Gravity: Innenraum und Infotainment

Im Inneren ist jede Menge Platz. Mit einer Länge von ca. fünf Metern können es sich die Mitfahrenden richtig gemütlich machen. Sogar große Personen von mehr als 1,80 Metern Körpergröße können in der dritten Sitzreihe problemlos Platz nehmen – das ist beeindruckend.

Braucht man die hinteren Sitzplätze nicht, kann man die Lehnen der zweiten und dritten Reihe umlegen und erhält dann eine 2,29 meter lange Ladefläche. Auch ein Frunk ist vorhanden – und der ist groß genug, dass sich zwei Personen gemütlich hinsetzen und plaudern oder ein Getränk zu sich nehmen können.

Die sehr komfortabel wirkenden Sitze sind aus veganem Leder gefertigt. Die Sitzposition wurde verbessert und eine geschwungenen Instrumententafel mit digitalen Anzeigen und einem 12,6 Zoll Touchscreen befinden sich oberhalb des Lenkrads. Da hat man sich zwar am Air orientiert, doch ein paar Sachen besser gestaltet. Auch ein Head-up-Display mit Augmented Reality ist mit an Bord.

Bei der Bedienung des Infotainment hat man ebenfalls nachgebessert. Man soll intuitiver und leichter durch das System navigieren können als beim Lucid Air.

Lucid Gravity: Reichweite und Motoren

Die Reichweite des Lucid Gravity liegt bei bis zu 700 Kilometern. Die Batteriekapazität ist noch nicht bekannt, wird aber wahrscheinlich bei den bekannten 118 kWh bleiben. Mit 900-Volt-Technik kann man an einem 350 kW-Schnelllader in nur 15 Minuten wieder Strom für die nächsten 320 Kilometer nachladen.

Alle zentralen Elemente des E-Autos sind von Lucid selbst produziert, so auch der Motor – und der ist wirklich effizient. Die Energiedichte liegt bei 9 PS pro Kilogramm. Zum Vergleich: Beim Porsche Taycan liegt sie bei 2,6 PS pro Kilogramm, bei Tesla bei 3,2 PS pro Kilo.

Das Topmodell des Gravity soll mit 1.000 PS Leistung ausgestattet sein und in 3,5 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h beschleunigen. Anhängelast ist ebenfalls möglich, bis zu 2,7 Tonnen soll der Gravity ziehen können.