Lucid Air Europastart für 2022 geplant: Erster Europa-Showroom öffnet bald in München

06. Mai 2022 von

Der Lucid Air kommt noch 2022 nach Europa. Reservierungen – auch für Deutschland – sind bereits möglich. Auf Münchens Luxus-Einkaufsmeile wird Lucid außerdem den ersten Europa-Showroom eröffnen. Tesla bekommt jedenfalls einen würdigen Gegner, wir haben alle Infos zur neuen Elektro-Limousine mit Mega-Reichweite für Sie.

Viel Leistung, viel Reichweite, viel Platz – nein, wir sprechen nicht von Tesla. Der Lucid Air wird in den USA bereits seit ein paar Monaten verkauft und profitiert von der Entwicklungserfahrung bei Tesla. Auch in Europa können wir uns bald auf die E-Limousine freuen. Wir haben Bilder und alle Infos zum Neuling im E-Auto Segment für Sie.

  • Erster Europa-Showroom eröffnet in München
  • Reservierungen für DE möglich
  • 300 – 900 Euro Anzahlung je nach Modell
  • Bis zu 837 Kilometern Reichweite
  • Bis zu 1.080 PS Leistung
  • Riesiger Frunk mit 280 Litern
  • Sehr klassisch-modernes Design
  • Europastart in 2022
  • Preis ab ca. 75.000 Euro für Basismodell

Die Online-Bestellungen für Deutschland laufen schon seit vielen Monaten, doch nun scheint das Warten bald ein Ende zu haben. Lucid bestätigte, dass deutsche Interessent:innen in 2022 mit der Auslieferung eines Lucid Air rechen können. Wer sich schon jetzt ein Modell sichern will, kann das auf der Lucid-Webseite tun. Reservierungen sind für Deutschland möglich und kosten je nach Modell 300 oder 900 Euro Anzahlung.

Wenn Sie sich dennoch für andere, schnelle E-Autos interessieren, dann haben wir hier ein paar Alternativen für Sie:

Top Elektro-Limousinen
Modell Angebote ab
Tesla Model S 97.970 € Angebote vergleichen
BMW i4 M50 56.034 € Angebote vergleichen
Porsche Taycan 78.578 € Angebote vergleichen
Mercedes EQS 103.109 € Angebote vergleichen

Außendesign und Technische Daten

Der Lucid Air kommt recht zurückhaltend daher. Wir würden sagen klassisch-elegant mit modernen Einschlägen. Die Elektro-Limousine ist mit vier Türen ausgestattet, 4,97 Meter lang, 1,45 Meter hoch und hat einen riesigen Radstand von 3,10 Metern – da freut man sich als Passagier im Innenraum.

Die Front wirkt schmal und etwas grimmig dreinschauend, insgesamt macht der Lucid Air aber einen sehr selbstbewussten und durchaus erhabenen Eindruck. Das Fahrzeug zeigt, dass es einiges zu bieten hat. Darunter fallen unter anderem Micro-Linsen, die als Scheinwerfer fungieren und das Licht je nach Fahrsituation anpassen.

Die ausgestellten Radhäuser, die gewölbte Motorhaube und schmale Spiegel sowie eine coupéhafte Dachlinie kennen wir von anderen Modellen – man muss eben nicht immer das gesamte Rad neu erfinden, um aus der Masse hervorzustechen.

Ein Hingucker ist sicher das große Panoramadach, dass ohne Bruch direkt in die Windschutzscheibe übergeht. Das Heck ist von einem schmalen LED-Leuchtenband gesäumt und das Stummelheck ist etwas gewöhnungsbedürftig und erinnert ein wenig an eine Ente.

Der Fahrkomfort wird durch den Verbau eines Luftfahrwerks ermöglicht. Auch Funktionen für teilautonomes Fahren sind verbaut. Kamera-, Radar- und Ultraschallsensoren, insgesamt 32 Stück.

Motoren und Akku

Unter der Haube hat der Lucid Air einiges zu bieten – und zwar wirklich sensationell viel. Die US-Umweltschutzbehörde hat offiziell bestätigt, dass der Lucid Air eine maximale Reichweite von sagenhaften 837 Kilometern erreichen kann. Das ist Rekord und selbst Tesla kann hier nur den Hut ziehen, denn das Model S kommt maximal 652 Kilometer weit, da fehlen ganze 185 Kilometer – sehr beeindruckend.

Wer diese Reichweite will, muss den Air allerdings mit 19-Zoll-Felgen kaufen, denn nur mit diesen Schlappen schafft die E-Limousine den ermittelten Wert. Wer sich für die größeren 21-Zöller entscheidet, verzichtet zugunsten der Optik auf ungefähr 63 Kilometer Reichweite und kommt “nur” noch 774 Kilometer weit.

Diese Reichweite gilt für den Lucid Air in der Dream Edition mit über 1.080 PS Leistung. Mit dem Lucid Air Grand Touring sind beim Fahren mit 19-Zöllern immer noch 830 Kilometer drin, mit größeren Felgen 755 Kilometer.

Wer sich für die Variante mit zwei Motoren entscheidet, erreicht aus dem Stand die 100 km/h in 2,5 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 320 km/h. Als Batterie ist ein 113 kWh-Akku verbaut, der mit 800-Volt-Technologie geladen werden kann.

Innenraum

Auf Luxus muss man im Inneren des Lucid Air nicht verzichten. Die Sitze sind stark konturiert und vorne von einer breiten Mittelkonsole getrennt. Der Bildschirm in der Mitte ist vertikal angebracht und stellt Navigation und die Steuerung des Infotainmentsystems dar. 29 Lautsprecher sind im Innenraum verbaut und vor dem Fahrer breitet sich ein 34 Zoll Display aus, dass leicht gebogen ist.

Sprachassistenten und Smartphone-Steuerung ist ebenfalls mit dabei.

Wer es sich im Fond des Lucid Air bequem machen will, der hat die Wahl zwischen zwei Sitzalternativen. Es steht die klassische Rückbank ohne Mittelkonsole zur Wahl oder man entscheidet sich für die Executive-Liege-Einzelsitze, die dann von einer Mittelkonsole getrennt sind. Ein Steuerungs-Tablet ist dann mittig eingelassen.

Nicht nur die Reichweite ist ein Rekord, sondern auch der Frunk, den der Lucid Air mitbringt. Der zusätzliche Stauraum unter der vorderen Motorhaube bietet Platz für 280 Liter Gepäck – das ist so viel, wie in manchem Kleinwagen der gesamte Kofferraum. Das ist möglich, weil Lucid einen doppelten Boden verbaut. Insgesamt stehen mit Frunk und normalem Kofferraum 739 Liter Stauraum zur Verfügung.

Preise und Verkaufsstart

Aktuell sollen bereits 13.000 Vorbestellungen für den Lucid Air vorliegen. Wer eine Reservierung getätigt hat, muss als Interessierende:r aus Deutschland für das Einstiegsmodell Air Pure 300 Euro hinterlegen. Für die Modelle Air Touring und Air Grand Touring sind es 900 Euro. In Europa wird der Lucid Air im Laufe des Jahres 2022 starten, auch mit ersten Auslieferungen ist noch in diesem Jahr zu rechnen.

Lucid kündigte an, zu länderspezifischen Starts gesonderte Mitteilungen herauszugeben. Aktuell ist für Deutschland noch kein genauer Starttermin genannt worden. Was aber nun bekannt wurde: Der erste Europa-Showroom wird wohl noch im Mai 2022 in München eröffnet werden. Dann können Interessent:innen sich den Air ganz aus der Nähe ansehen.

In den USA ist der Lucid Air bereits seit Oktober 2021 erhältlich. Zum Marktstart gibt es das Fahrzeug nur in der Dream Edition, also in der technisch hochwertigsten und von der Ausstattung her besten Version. Allradantrieb, volle Leistung und exklusive Farben bekommt man dann ebenfalls.

Dieses Einführungs-Modell wird ab ca. 144.000 Euro kosten. Wer sich für eine Version niedriger entscheidet und den Air Touring möchte, der zahlt mindestens 74.800 Euro – und wartet noch eine ganze Weile länger.