Neues Apple E-Auto – wohl nicht von Hyundai/Kia: Preis, technische Daten und Verkaufsstart

Irene Wallner
09. Februar 2021

Apple versucht sich am Autobau und möchte ein Elektroauto auf den Markt bringen. Doch Hilfe seitens erfahrener Autobauer ist nötig, jetzt scheint Hyundai/Kia aus Gesprächen zu einer Partnerschaft ausgestiegen zu sein. Wie wird es mit dem Apple Auto weitergehen?

Nachdem Hyundai erstmal bestätigte, dass es Gespräche mit Apple über den Bau des ersten Autos des Tech-Giganten gebe, deuten neue Aussagen jetzt aber darauf hin, dass die Partnerschaft nicht weitergehen wird. Lesen Sie weiter und erfahren Sie alle Details.

  • Apple-Auto-Projekt noch in Arbeit
  • Zusammenarbeit mit Hyundai/Kia unwahrscheinlich
  • Apples erstes Auto wird ein E-Auto sein
  • Autonome Fahrmodi
  • Noch mindestens fünf Jahre bis zur Markteinführung

Elektroautos vergleichen

Apple plant die Markteinführung eines eigenen Elektroautos, das eine Hightech-Alternative zu den Tesla-Modellen sein soll. Es könnte über bahnbrechende autonome Fahrfunktionen verfügen, wenn es Mitte der 2020er Jahre auf den Markt kommt, doch an der Entwicklung eines E-Autos sind vorher schon so manche gescheitert.

Deshalb sind starke Partnerschaften ein wichtiger Grundstein. Eine kürzlich von Hyundai abgegebene Erklärung schien zu bestätigen, dass der südkoreanische Autobauer in Gesprächen mit dem US-Technologieriesen stand. Alles deutete darauf hin, dass Hyundai und Kia eine Rolle beim Bau des kommenden Apple-Autos spielen könnten.

Ein Hyundai-Sprecher sagte: “Apple und Hyundai sind in Gesprächen, aber da es sich um ein frühes Stadium handelt, ist noch nichts entschieden”. Die fraglichen Gespräche beziehen sich auf die Entwicklung von autonomen Elektrofahrzeugen. Später änderte Hyundai jedoch seine Aussage und sagte, dass Apple mit einer Vielzahl von globalen Autoherstellern im Gespräch sei und Hyundai “Anfragen für eine mögliche Zusammenarbeit von verschiedenen Unternehmen” erhalten habe.

Unter dem Namen Ioniq wird Hyundai in den nächsten Jahren einige Modelle auf den Markt bringen.

In einer anschließenden Erklärung von Hyundai wurde berichtet, dass der koreanische Automobilhersteller möglicherweise Bedenken hinsichtlich Apples Absicht hatte, Teile für das neue Auto von mehreren Zulieferern zu beziehen und sie von Hyundai und Kia zu einem fertigen Produkt zusammenbauen zu lassen.

Seitdem haben sowohl Hyundai als auch Kia Erklärungen abgegeben, die bestätigen, dass die Gespräche mit Apple über den Bau eines neuen Elektroautos beendet sind. Das heißt aber nicht, dass das Apple-Auto-Projekt ebenfalls sein Ende gefunden hat. Apple hat kürzlich einen ehemaligen Porsche-Ingenieur eingestellt und Gerüchte besagen, dass Apple in Gesprächen mit General Motors und Stellantis (der Gruppe, die unter anderem die Marken Fiat, Chrysler, Citroen, Peugeot und Alfa Romeo besitzt) über den Bau des neuen Autos sein könnte.

Apple Auto Preis und Verkaufsstart

Wenn Apple wirklich ein Auto auf die Straße bringt, dann dauert es auf jeden Fall noch eine ganze Weile. Die Entwicklung eines neuen Autos, insbesondere eines mit fortschrittlicher Batterietechnologie und autonomen Fahrfunktionen, dauert sehr lange. Und wie das gescheiterte Dyson-Elektroauto-Projekt zeigt, ist es noch schwieriger, wenn man noch nie ein Auto gebaut hat…

Wenn Apple gute Partner findet, könnte das erste Auto in etwa fünf Jahren in den Verkaufsräumen sehen. Wie bei den meisten Apple-Produkten wird es jedoch wahrscheinlich recht hochpreisig ausfallen. Es wird also fast sicher mehr kosten als ein vergleichbares Elektroauto von Tesla, Mercedes, BMW oder Audi.

Auto finden