Toyota Yaris Cross Facelift – Stärkerer Motor und neue Technik

17. Mai 2024 von

Dein Weg zum neuen Auto

Der kostenlose und einfache Weg, Ihr Auto online zu wechseln.
4,6/5 aus 19.027 Bewertungen

Toyota spendiert dem Yaris Cross eine Aktualisierung. Der europäische Bestseller-SUV für Toyota bekommt damit eine ganze Palette von Verbesserungen.

Der kleinste SUV aus dem Hause Toyota bekommt ein Facelift und damit Neuerungen an Antrieb und Ausstattung. Bereits Mitte Mai 2024 sollen die ersten neuen Yaris Cross bei den Händlern stehen.

  • Stärkerer Hybridantrieb mit bis zu 130 PS für das City-SUV
  • Neue Ausstattungsmöglichkeiten bei Infotainment und Sicherheit
  • Keine großen Änderungen am Design
  • Nur geringer Preisanstieg auf 28.540 Euro
  • Auslieferung ab Mai 2024

Der Yaris Cross hat sich für Toyota zu einem absoluten Bestseller in Europa entwickelt und bekommt nun ein Facelift für mehr Leistung, mehr Sicherheit und neuen digitalen Systemen.

Toyota Yaris Cross Testbericht lesen

Toyota Yaris Cross Facelift

Toyota Yaris Cross Facelift 2024: Antrieb

Eines der zentralen Vorteile des neuen Yaris Cross gibt es nun neben dem Basisantrieb mit 116 PS nun eine stärkere Variante mit 130 PS Systemleistung. Darüber hinaus wird auch eine Allradvariante als Alternative zum Frontantrieb angeboten. Der neue Antrieb schafft die 0 auf 100 km/h in 10,7 Sekunden und verbessert sich damit um eine halbe Sekunde zur Basisvariante. Beim Drehmoment legt die neue Motorisierung auf 185 Nm zu im Vergleich zu den 141 Nm aus dem Basismodell.

Toyota Yaris Cross Facelift 2024

Trotz der verbesserten Leistung soll der Verbrauch des Yaris Cross gewohnt niedrig bleiben und liegt laut Toyota bei 4,5 – 4,8 l/100 km. Die Allradvariante benötigt mehr und liegt bei einem Verbrauch von 4,8 bis 5,2 l/100 km. Dabei soll das Hybridsystem sich auch an die Fahrgewohnheiten und Stile der Fahrerinnen und Fahrer anpassen, um so effizient wie möglich zu arbeiten.

Toyota Yaris Cross Facelift 2024: Neue Technik für Interieur und Sicherheit

Für das Facelift hat Toyota dem Yaris Cross eine komplett neue Benutzeroberfläche spendiert. Vor allem die digitale Instrumentenanzeige, die auf 12,3 Zoll erweitert werden kann und der bis zu 10,5 Zoll große Bildschirm sind die Herzstücke der Überarbeitung.

Toyota Yaris Cross Facelift Cockpit

Neben der individualisierbaren Instrumentenanzeige gibt es auch die Zusatzoption eines Head-Up Displays. Toyota bleibt sich auch treu im Beharren auf Lenkradtasten, Drehreglern und Schaltern für Klimaanlage und anderen Funktionen und widersteht damit dem Trend zu mehr Touchelementen in modernen Fahrzeugen. Für das Infotainment wurde die Nutzeroberfläche verbessert und die Möglichkeit von “over-the-air”-Updates eingeführt. Neue Funktionen und Updates für das Multimediasystem lassen sich damit auch ohne Werkstattbesuch installieren. Neben der gewohnten Einbindung von Apple CarPlay und Android Auto lassen sich über die MyToyota App auch Verriegelung der Türen, die Warnblinkanlage und andere Funktionen fernsteuern über das eigene Handy.

Toyota Yaris Cross Facelift Cockpit

Im Zuge des Facelifts bekommt der Yaris Cross nun Zugriff auf die neuesten Assistenzsysteme von Toyota. So wurden die bestehenden Assistenzen verbessert und auch neue Funktionen wie der proaktive Fahrassistenz, der adaptive Fernlichtassistenz und weitere hinzugefügt. Dazu wurden neue Kameras und Radarsensoren eingebaut, die damit auch einen besseren Schutz anderer Verkehrsteilnehmer anbieten.

Toyota Yaris Cross Facelift 2024: Verkaufsstart und Preis

Toyota hebt für das Facelift den Preis nur leicht an auf 28.540 Euro, ein Plus von 260 € auf den bisherigen Basispreis. Der überarbeitete Yaris Cross soll demnächst bei den Händlern stehen und soll auch schon im Mai an erste Kunden ausgeliefert werden.

Toyota Yaris Cross Facelift 2024

Toyota Yaris Cross konfigurieren