Frühlingsangebote Nur bis 24. April 2019

Renault Espace Test

Komfortabler und familienfreundlicher Van

8/10
Wow-Wertung
Unsere Auto-Experten vergeben diese Wertung nach ausführlicher Prüfung des Fahrzeugs.
  • Hoher Fahrkomfort
  • Große Fahrsicherheit
  • Vier Jahre Garantie
  • Unübersichtliche Karosserie
  • Gewöhnungsbedürftige Bedienung
  • Fond-Kopffreiheit

39.550 € - 52.650 € Preisklasse

5 Sitze

5,1 - 7,4 l/100km

Test

Seit dem Jahr 1984 steht der Renault Espace in ganz Europa in der Fahrzeugkategorie Großraumfahrzeug für viel Platz und viele Plätze. Die im Jahr 2015 präsentierte fünfte Generation des Espace ähnelt heute aber weniger Familienvans vom Schlage eines VW Sharan, Ford Galaxy oder Seat Alhambra, sondern präsentiert sich ganz modern als Crossover.

Diese einmalige Mixtur aus Van und SUV lässt den Espace elegant auf der Straße stehen. Mit 4,86 Meter Länge und 1,89 Meter Breite verfügt der Renault Espace über eine hohe Straßenpräsenz, die er im Innenraum mit bis zu sieben Sitzplätzen und im Kofferraum mit bis zu 2.101 Liter Volumen bestätigt.

Die erhöhte Sitzposition, die die Unübersichtlichkeit des Espace nicht ganz entschärft, hat etwas Erhabenes und das Gleiche lässt sich von der guten Verarbeitung und der Eleganz und Extravaganz des Innenraums behaupten. Die Bedienung, die nicht viel Seitenhalt bietenden Vordersitze und der Komfort sind die typisch französischen Elemente im Espace.

Bei der Bedienung herrscht leider nicht gleich Klarheit. Einiges wurde am Infotainment schon bei der 2017er Überarbeitung verbessert. Das 2019er Facelift fällt mit Modifikationen an Front und Heck sowie verfeinerten Materialien und neuen Online-Funktionen dezent aus.

Schon Ende 2018 erhielt der Renault Espace, der als Besonderheit im Topmodell Initiale mit einer Allradlenkung ausgeliefert wird, neue Motoren, die bis zu 225 PS über die Vorderräder auf die Straße bringen. Damit bleibt der Espace das komfortable Großraumfahrzeug, das er immer war. Aus dem neuen Crossover-Chic und der im Vergleich zu den Vorgängern flachen Dachlinie resultieren aber nicht nur Vorteile.

Der Espace wurde größer, aber kleiner – nicht effektiv, aber gefühlt im Innenraum. Trotz 1,68 Meter Höhe fühlt man sich im aktuellen Espace dem Dachhimmel näher als im Vormodell, besonders auf den drei hinteren Einzelsitzen. Damit reicht Espace Nummer fünf nicht mehr an die Luftigkeit des Innenraums der Vorgänger heran.

Das Sitzen auf den Vordersitzen ist angenehm, auch wenn es den Sesseln etwas an Seitenhalt fehlt. Dahinter auf den drei verschiebbaren und neigbaren Einzelsitzen lassen sich – das freut Familien – die Kindersitze bequem installieren und dahinter stehen  – das freut Großfamilien –  gegen Aufpreis auch noch die Plätze sechs und sieben zur Verfügung.

Mit ausgeklappten Sitzen in Reihe drei ist es allerdings um das Volumen des Kofferraums geschehen. Der besitzt dann statt der üppigen 680 Liter in Fünfsitzerkonfiguration nur noch ein Volumen von 247 Liter – genug für den Kurzausflug, aber nicht für die Familienreise zu siebt.

Technische Daten

Länge 4,86 Meter
Breite 1,89 Meter
Höhe 1,68 Meter
Kofferraumvolumen 247 bis 2.101 Liter
Türen 5
Leergewicht 1.633 bis 1.804 Kilogramm
Zuladung 783 bis 812 Kilogramm
Zulässiges Gesamtgewicht 2.417 bis 2.542 Kilogramm
Zulässiges Anhängelast ungebremst / gebremst 750 Kilogramm/2.000 Kilogramm

Der Renault Espace liegt komfortabel, wie es zu seinem Charakter gut passt. Mit dem komfortablen Auftritt harmonieren die zwei Dieselmotoren gut, die wie der Benziner immer mit einer Doppelkupplungs-Automatik (EDC) kombiniert sind.

Die Benziner

Ein Motor mit 1,8 Liter Hubraum bekommt mit 1,6 Tonnen Gewicht ordentlich zu tun. Trotzdem hat der 225 PS starke Vierzylinder den French Heavy Metal mit der Turbounterstützung gut im Griff. Schon im niedrigen mittleren Drehzahlbereich schiebt der mit sieben Schaltstufen verwaltete Turbomotor, der mit mehr Leistung auch in der Alpine arbeitet, den Espace geschmeidig mit 300 Newtonmeter voran. Flux wuchtet er den Espace TCe 225 auf Tempo 100.  Dann steigt der Verbrauch allerdings deutlich über die von Renault prognostizierten 7,4 bis 7,5 Liter Super.

Die Diesel

Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Hubraum – dieser alte Motorenentwicklerspruch ist auch in Zeiten des Motor-Downsizings noch aktuell. Vielleicht deshalb ersetzten die Ingenieure im Espace die alten 1,6-Liter-Diesel durch zwei neue 2,0-Liter-Diesel. Der stärkere produziert 160 PS und der stärkste 200 PS. Bei den Vierzylindern reichen bei der üppigen Drehmomentkraft von 360 und 400 Nm sechs statt sieben Gängen, um gut im Futter zu stehen – und dass, ohne viel zu futtern.

Im Mittel liegt der Verbrauch in der Werksangabe bei fünf bis fünfeinhalb Litern Kraftstoff, was wieder einmal deutlich macht, wie gut ein Diesel, trotz aller berechtigter Kritik, mit seiner Treibstoffknauserigkeit und seiner Kraftentfaltung zu einem schweren Fahrzeug passt.

TCe 225 EDC Blue dCi 160 EDC Blue dCi 200 EDC
Hubraum [ccm] 1.798 1.997 1.997
Leistung [PS] 225 160 200
Getriebe 7-Gang-Automatik 6-Gang-Automatik 6-Gang-Automatik
0-100 km/h [s|
Höchstgeschwindigkeit [km/h
7,9 | 224 10,5| 200 9,1 | 215
Kraftstoff Benzin Diesel  Diesel

Schon die Einstiegsvariante der drei Linien kann im Renault Espace dicke genügen. Sie heißt Zen, ist trotz der Namensgebung aber wahrlich nicht karg ausgestattet.

Espace Zen

Bereits im Espace Zen ist es um den Sitzkomfort und die Ablagen gut gestellt. Das Handschuhfach in Schubladenform ist groß und gekühlt. Der Fahrer- und Beifahrersitz sind höhenverstellbar und der Fahrerplatz verfügt über eine Lordosenstütze. Die drei Sitzplätze in der zweiten Reihe lassen sich einzeln verschieben, neigen und im Fahrzeugboden versenken. Schon im Zen sitzt man unter einem Glaspanoramadach und hinten hinter abgedunkelten Scheiben.

Zur Serienausstattung zählen im Zen die 2-Zonen-Klimaautomatik, der Tempomat mit Geschwindigkeitsbegrenzer, das schlüssellose Zugangs- und Startsystem, der automatisch abblendende Innenspiegel, die elektrische Kindersicherung, der Lederbezug an Lenkrad und Schaltknauf, die elektrisch einstell-, beheiz- und anklappbaren Außenspiegel und das Fahrsystem mit den Fahrmodi Sport, Komfort, Neutral, Eco und einem frei konfigurierbaren Modus.

Die Multimedia ist schon fit durch das Radio-Infotainment mit acht Lautsprechern, großem Touchscreen, digitalem Radioempfang (DAB), Internetanbindung, Sprachsteuerung, Smartphone-Einbindung über Apple CarPlay und Android Auto sowie jeweils vier USB-Ports und Steckdosen.

Ein gutes Sicherheitsangebot ist mit dem ESP, dem ABS, der Berganfahrhilfe, den Window-Airbags für alle Sitzreihen, dem Reifendruckkontrollsystem, den Voll-LED-Scheinwerfern, dem Notbremsassistenten und dem Regen- und Lichteinschaltsensor gemacht. Für noch mehr Fahrassistenz empfiehlt sich der Espace Limited.

Espace Limited

Das Sicherheitspaket im Limited umfasst zusätzlich das aktive Notbremssystem, den automatischen Abstandswarner, den Fernlichtassistenten, die Rückfahrkamera, den Spurhaltewarner, den Toter-Winkel-Warner und die Verkehrszeichenerkennung mit Geschwindigkeitsalarm.

Auf den ersten Blick erkennt man den Espace Limited an den 18 statt 17 Zoll großen Rädern und den schwarz glänzenden Rückspiegelkappen. Drinnen erhält auch der Beifahrersitz eine Lordosenstütze und zwischen den Vordersitzen hinter der wärmeabweisenden Windschutzscheibe schwebt ab Werk immer die „Flying-Console“. Das Lenkrad ist mit Nappaleder bezogen und die Sitze mit Stoff und Leder. Das Infotainment beinhaltet die Navifunktion und hinten sitzen die Insassen im Sommer hinter Sonnenrollos.

Espace Initiale

Das Entscheidende, was sich im Topmodell Initiale tut, hat mit den Rädern zu tun. Der Initiale steht auf 19 Zoll-Rädern. Die 4CONTROL-Allradlenkung entschärft den Wendekreis von über zwölf Metern um einen halben Meter. Das Handling gewinnt dadurch, dass die Hinterräder bis 50 km/h im entgegen gesetzten Winkel zu den Vorderrädern einschlagen (steigert die Wendigkeit) und oberhalb von 50 km/h in der gleichen Richtung einlenken (steigert die Fahrstabilität).

Mit Ausstattung wie dem Bose Surround Soundsystem samt 12 Lautsprechern, dem Fahrwerk mit elektronischer Dämpferkontrolle, der vielfachen elektrischen Verstellung der mit Nappaleder bezogenen Vordersitze mit Memory-Einstellung, Heizung, Belüftung und Massagefunktion, den „Relax“-Kopfstützen sowie den geräuschgedämmten Seitenscheiben ist der Initiale höchst nobel ausstaffiert.

Und die Sicherheit im Test? Im ADAC-Bremstest kam der Renault Espace nach einer Vollbremsung aus 100 km/h nach guten 35,0 Metern zum Stehen. Das Crashverhalten der Karosserie und die Sicherung durch die elektronischen Helfer wurden im Euro NCAP-Crashtest mit der Maximalwertung von fünf Sternen bewertet.

Zusammenfassung

An Kopfraum hat die fünfte Generation des Renault Espace zwar eingebüßt, im Design aber gewonnen. Ohne dass die Vielseitigkeit mit den verschiebbaren hinteren Einzelsitzen, der optionalen Siebensitzigkeit und mit den alltagsgerechten Ablagemöglichkeiten verloren ging. All das kombiniert der Espace mit großem Komfort, hohem Sicherheitsniveau, reichhaltiger Ausstattung und guter Verarbeitung.

Die Garantiezeit ist mit vier Jahren und bis zu 100.000 km Laufleistung so lang wie der Espace bequem auf Langstrecke. Das macht den Espace auch in der fünften Generation zu einer sympathisch anderen, sehr französischen Anschaffung.

Suchen Sie die besten Renault Espace Angebote?

Auf carwow vergleichen Sie einfach die besten Neuwagen-Angebote von lokalen Händlern und Top-Händlern deutschlandweit. Erhalten Sie großartige Espace Angebote ohne den üblichen Stress.

Espace Angebote vergleichen Sparen Sie im Schnitt 9.813 €