Opel Astra 2019: Preise, Motoren & Verkaufsstart

Irene Wallner
08. November 2019

Der Opel Astra erhält 2019 ein Facelift. Am 16. November feiert der Kompaktwagen Premiere. Viel wird sich nicht ändern, der Einstiegspreis liegt bei 19.990 Euro und liegt auf Niveau des alten Modells.

Der Rüsselsheimer Autobauer Opel bringt 2019 ein Facelift des Opel Astra und Opel Astra Sports Tourer auf den Markt. Premiere wird der 16. November sein. Die Modifizierungen halten sich in Grenzen. Wir haben für Sie die Neuheiten am Astra kurz zusammengefasst.

Wenn Sie nicht mehr auf das Facelift warten möchten, dann können Sie schon jetzt aktuelle Opel Astra Angebote oder Opel Astra Sports Tourer Angebote anfordern.

Preise und Verkaufsstart

Der Marktstart des neuen Astra ist der 16. November. Auch der Einstiegspreis ist nun bekannt, er wird bei 19.990 Euro liegen und ist somit nur geringfügig höher als der des Vorgängermodells.

Motoren und Fahrverhalten

Der neue Astra soll effizienter werden als sein Vorgänger, deshalb sind nach der vierjährigen Entwicklungszeit zwei Benziner und ein Diesel das Ergebnis. Insgesamt vier Leistungsstufen sind für die Benzinmodelle erhältlich. Den Einstieg bildet ein 1.2-Liter-Dreizylinder mit 110 PS, 130 PS oder 145 PS. Gekoppelt ist der Motor immer mit einer 6-Gang-Schaltung.

Der größere Motor ist ein 1.4-Liter-Dreizylinder der ebenfalls 145 PS liefert, aber mit einer 7-Stufen-Automatik gekoppelt ist und mit 236 Nm mehr Drehmoment als die Variante mit 1.2-Litern hat.

Als Diesel steht ein 1.5-Liter mit 105 PS und 122 PS zur Verfügung. Serienmäßig wird er mit einer 6-Gang-Schaltung geliefert, optional ist aber eine 9-Stufen-Automatik bestellbar. 

Technische Daten und Außendesign

Großartige Änderungen hat Opel beim Astra nicht vorgenommen, was man an den aktuellen Bildern erkennen kann. Der neue Kühlergrill ist ein Hinweis auf das Facelift. Hier erkennt man ein Chromelement, das die Lichtsignatur innerhalb der Scheinwerfer weiterführt. 

Des Weiteren sind die Lufteinlässe neu gestaltet und an der Schürze hat man mehr Platz für die Nebelscheinwerfer gemacht. Im Großen und Ganzen waren das auch schon alle Änderungen, das Heck bleibt soweit gleich.

Innenraum und Kofferraum

Der Astra rollt nach dem Facelift mit einem neuen Infotainment-System über den Asphalt und glänzt jetzt mit einem digitalen Tacho. Sieht man genauer hin merkt man aber, dass von den drei angezeigten Rundinstrumenten nur der Tacho selbst digital angezeigt wird, die anderen beiden sind immer noch analog.

Das neue Infotainmentsystem Multimedia Navi Pro kommt mit einem 8-Zoll-Touchscreen und Sprachsteuerung. Die Aufpreisliste bietet außerdem Dinge wie Matrix-LED-Licht, Verkehrsschilderkennung oder eine beheizbare Frontscheibe.