Mercedes-Benz CLA Shooting Brake Test

Lifestyle-Kombi mit agilem Fahrverhalten

8/10
Wow-Wertung
Unsere Auto-Experten vergeben diese Wertung nach ausführlicher Prüfung des Fahrzeugs.
  • Große Motorenauswahl
  • Zahlreiche Assistenzsysteme
  • Zeitgemäßes Infotainment
  • Teils raue Motoren
  • Undurchsichtige Aufpreispolitik
  • Nur 2 Jahre Garantie

32.214 € - 66.283 € Preisklasse

5 Sitze

3,6 - 8,5 l/100km

Test

Nach der erfolgreichen ersten Generation des CLA mit einer dreiviertel Million verkauften Fahrzeuge der Modelle CLA und CLA Shooting Brake, legt Mercedes mit der zweiten Generation nach. Die bringt längere Abmessungen und ein digitales Cockpit.

Der Name Shooting Brake betitelt bei Mercedes das, was man blasphemisch mit einem Kombi verwechseln könnte. Mit einer Länge von 4,64 Meter übertrifft die Karosserie sowohl A-Klasse als auch A-Klasse Limousine, welche die Basis des CLA bilden, deutlich. Die Verwandtschaft erkennt man am modernen Cockpit und Infotainment-System.

Darin findet man das Widescreen-Cockpit und MBUX-Infotainment mit den beiden verknüpften Displays wieder. Gesten- und Sprachsteuerung fügen sich in die Bedienung ein. Alternativ lassen sich die Medien über intuitive Touch-Control-Flächen an Lenkrad und Mittelkonsole bedienen.

Im Fond freut man sich formbedingt über spürbar mehr Platz als im normalen CLA mit Coupé-Dachlinie. In der Höhe nehmen sich mit 1,44 Meter beide nichts. Gute 45 Liter mehr und damit insgesamt 505 Liter Volumen finden im Kofferraum des Kombis Platz.

Bei den Motoren finden wir auch für den Shooting Brake eine breite Auswahl vor. Die reicht vom CLA 180d mit 116 PS bis hoch zum Mercedes-AMG CLA 35 4MATIC Shooting Brake mit 306 PS.

Ob der Mercedes CLA Shooting Brake auch auf der Straße eine gute Figur macht, worin er glänzen kann und was ihm fehlt, verraten wir in einem ausführlichem Test.

Technische Daten

Abmessungen und Maße
Länge 4,64 Meter
Breite 1,77 Meter
Höhe 1,44 Meter
Kofferraumvolumen 505 bis 1.370 Liter
Türen 5
Leergewicht 1.430 bis 1.615 Kilogramm
Zuladung 485 bis 525 Kilogramm
Zulässiges Gesamtgewicht 1.955 bis 2.120 Kilogramm
Zulässige Anhängelast
ungebremst / gebremst
750 Kilogramm / 1.500 Kilogramm

Genügend Optionen bietet der Mercedes CLA Shooting Brake bei der Auswahl der Antriebe. Das Spektrum reicht vom 116 PS starken Einstiegsdiesel bis zu spritzigen 306 PS im AMG CLA 35 4MATIC.

Die Benziner

Den Beginn bei den Benzinern macht im CLA 180 ein Vierzylinderturbo mit 136 PS bei 200 Newtonmeter Drehmoment. Ein 7-Gang-Automatik-Getriebe bekommt man ab dem 200 mit 163 PS. Beide Motoren wurden in Kooperation mit Renault konzipiert und bieten bereits einen durchzugsstarken Einstieg.

Etwas kräftiger präsentieren sich der CLA 220 mit 190 PS und 300 Nm sowie der CLA 250 mit 224 PS und 350 Nm. Für diese Varianten besteht auch die Option auf den Allradantrieb 4MATIC.

Am oberen Ende dreht der AMG CLA 35 4MATIC seine Runden. Das 306 PS starke Aggregat mit den 400 Nm verdient sich seinen Namen mit Fahrleistungen eines Sportlers trotz Kombi-Gewand.

CLA 180/200 CLA 220/220 4MATIC CLA 250/250 4MATIC AMG CLA 35 4MATIC
Hubraum [ccm] 1.332 1.991 1.991 1.991
Leistung [PS] 136/163 190 224 306
Getriebe 6-Gang-Schaltgetriebe /
7-Gang-Automatik
7-Gang-Automatik 7-Gang-Automatik 7-Gang-Automatik
0-100 km/h [s|
Vmax [km/h
9,4/8,5 | 216/229 7,0/7,0 | 241/237 6,3/6,3 | 250/250 4,9 | 250
Kraftstoff Benzin Benzin Benzin Benzin

Die Diesel

Bodenständige Diesel verschieben das Gefüge weiter in Richtung Alltags- und Reisetauglichkeit. Das Einstiegsmodell der Selbstzünder vollrichtet bereits mit 116 PS und 260 Nm aus 1,5 Liter Hubraum solide seinen Dienst.

Zurücklehnen dank Automatik kann man sich ab dem 200d mit 150 PS und 320 Nm. Als ideale Wahl für Langstrecken und Autobahn stellt sich der Topdiesel CLA 220d heraus. Genau so kräftig wie sein Benzin-Pendant überzeugt er gerade bei hohem Tempo durch die lang übersetzte 8-Gang-Automatik. Gleichzeitig verbraucht er im Durchschnitt fast 2 Liter weniger.

CLA 180d CLA 200d CLA 220d
Hubraum [ccm] 1.461 1.950 1.950
Leistung [PS] 116 150 190
Getriebe 6-Gang-Schaltgetriebe 8-Gang-Automatik 8-Gang-Automatik
0-100 km/h [s|
Vmax [km/h
10,9 | 205 8,3 | 226 7,1 | 244
Kraftstoff Diesel Diesel  Diesel

Das Einstiegsmodell des Mercedes CLA Shooting Brake beginnt mit 32.214 Euro. Leider existiert dieser Preis nur auf dem Papier. Wer nicht in bunten Uni-Lackierungen herumfahren möchte, sieht sich schnell zu kostspieligen Ausstattungspaketen gezwungen. Am oberen Ende des Preissegments findet sich der Mercedes-AMG CLA 35 4MATIC Shooting Brake mit 52.301 Euro.

CLA Shooting Brake Basismodell

Zur Standardausstattung gehören bereits Klimaautomatik, Multifunktions-Sportlenkrad mit Touch-Control-Buttons und das MBUX Infotainment mit 7-Zoll-Display. Auch ein schlüsselloses Startsystem, die 12-Volt-Steckdose und USB-Ladegeräte in der Ablage vorn sowie hinten an der Mittelkonsole sind inklusive.

Mehr Komfort bieten die klappbare Armauflage, das Brillenfach und ein Regen- und Lichtsensor. Das Basismodell steht auf 16-Zoll-Leichtmetallrädern.

CLA Shooting Brake Progressive

Durch die Auswahl anderer Farben und Metallic-Lackierungen landet man beinahe automatisch beim Progressive-Paket. Nimmt man den Aufpreis in Kauf, gibt es neben imposanten 18-Zoll-Rädern zusätzlich ein Lederlenkrad mit Ziernähten und Teilleder-Komfortsitze mit Verstaunetzen auf der Rückseite.

Weitere Details bieten Dekors in Kohlefaser und Chrom. Als praktisch erweist sich eine im Verhältnis 40:20:40 umklappbare Rückbank.

CLA Shooting Brake AMG-Line

Die sportliche Optik komplettiert man in der AMG-Line mithilfe einer tieferen Frontschürze, Seitenschwellerverkleidung und knackiger Heckschürze. Diese Edition steht auf eigenen 18-Zoll-Leichtmetallfelgen und ist nochmals um 15 Millimeter tiefergelegt. Ein echter Hingucker ist der beliebte Diamant-Kühlergrill.

Einmal eingestiegen umgeben die Insassen Sportsitze und ein 3-Speichen-Sportlenkrad in Nappa-Leder. Hinzu kommen Pedale aus gebürstetem Edelstahl und „AMG“-Schriftzüge auf den Fußmatten. Genau wie im Progressive kommen hinten umklappbare Sitzlehnen und Verstaunetze sowie ein zusätzlicher Doppel-Cupholder zum Einsatz.

Nach oben setzt Mercedes dem Ausstattungs-Reichtum keine Grenzen. Optional lassen sich weitere Sicherheitsausstattungen, Assistenzsysteme oder Infotainment- sowie Navigationssysteme mit umfangreichen Funktionen in den CLA Shooting Brake integrieren.

Zusammenfassung

Nicht so sportlich wie ein CLA Coupé, weniger geräumig als ein C-Klasse T-Modell: Der CLA Shooting Brake ist ein Kompromiss – und zwar ein richtig schöner. Sehr gekonnt füllt Mercedes die Modelllücke zwischen Limousine und Kombi.

Einzig die Aufpreispolitik fällt negativ ins Gewicht. Allzu oft müssen Optionen und kleine Zusatzausstattungen mit kostspieligen Paketen kombiniert werden, was den Preis schnell in die Höhe treibt.

Irgendwie passt das dann auch zum Charakter des CLA Shooting Brake, der eben sportlich und etwas unvernünftig bleiben möchte: Ein Auto für jene, die allein aus praktischem Anspruch noch lange nicht zur biederen Familienkutsche greifen. Ein Kombi für Ästheten.

Suchen Sie die besten Mercedes-Benz CLA Shooting Brake Angebote?

Auf carwow vergleichen Sie einfach die besten Neuwagen-Angebote von lokalen Händlern und Top-Händlern deutschlandweit. Erhalten Sie großartige CLA Shooting Brake Angebote ohne den üblichen Stress.

CLA Shooting Brake Angebote vergleichen Sparen Sie im Schnitt 4.991 €