Mercedes AMG GT 63 S E Performance: 800 PS Hybrid-Power

20. April 2024 von

Dein Weg zum neuen Auto

Der kostenlose und einfache Weg, Ihr Auto online zu wechseln.
4,6/5 aus 18.883 Bewertungen

Weltpremiere in Shanghai: Mercedes enthüllt das neue Topmodell Mercedes-AMG GT 63 S E PERFORMANCE beim Formel 1-Rennen. Wir haben alle Infos und Bilder!

Das neue Spitzenmodell der GT-Baureihe von Mercedes-AMG feiert passenderweise seine Weltpremiere beim Formel 1-Rennen in Shanghai. Wir haben alle Infos und Bilder zum neuen Top-Modell!

  • Hybridantrieb mit 816 PS
  • 0 auf 100 km/h in 2,8 Sekunden
  • 320 km/h Höchstgeschwindigkeit

Mercedes AMG GT 63 S E Performance

Mit einem hybriden Antrieb aus V8-Motor und E-Maschine mischt der Mercedes-AMG GT 63 S E Performance bei den Sportwagen ganz vorne mit.

Mercedes-Modelle konfigurieren

Mercedes-AMG GT 63 S E Performance: Außendesign

Das neue Spitzenmodell der AMG GT-Baureihe wird vor allem an der Heckpartie erkennbar sein. Ins Auge sticht natürlich zuerst die Plug-in Ladeklappe, aber diese ist nicht die einzige Neuerung. Die neuen, außen geriffelten Doppelendrohrblenden sind als Trapez angeordnet und unterstreichen den sportlichen Charakter des Wagens.

Mercedes-AMG GT 63 S E Performance Heckpartie

Im Heckdeckel ist auch ein ausfahrbarer Heckspoiler integriert, der je nach Fahrzustand und Fahrprogramm ausfährt und bis zu fünf neue Winkelstellungen einnehmen kann.

Serienmäßig rollt der Sportwagen auf 20-Zoll-Reifen aus, während der rot unterlegte Modellname am Heck keinen Zweifel am Modell lässt. An den Seiten sind an den Kotflügeln ebenfalls Plakette mit der Aufschrift “E PERFORMANCE” angebracht.

Mercedes-AMG GT 63 S E Performance Seitenansicht

Mercedes-AMG GT 63 S E Performance: Motorisierung

Herzstück des neuen AMG GT ist natürlich der Motor, oder in diesem Fall besser die Motoren. Mit der schnellsten Beschleunigung aller Zeiten für einen Serien-AMG setzt der AMG GT 63 S E Performance auf jeden Fall neue Maßstäbe. Verantwortlich dafür ist die Kombination aus 4-Liter-V8-Biturbomotor und dem AMG-Elektromotor. Zusammen kommen sie auf eine Systemleistung von 816 PS. Serienmäßig wird der AMG GT 63 S E Performance mit Allradantrieb ausgeliefert.

Mercedes-AMG GT 63 S E Performance

Der Verbrennungsmotor sitzt vorne im Fahrzeug, während der Elektromotor im Heck an der Hinterachse sitzt. Die Positionierung direkt an der Hinterachse hilft dabei, die Leistung des Motors direkt auf die Achse zu übertragen und dadurch Anfahren, Beschleunigen und Überholen mit einer ordentlichen Extraladung Power zu versorgen. Zum elektrischen Antrieb gehört auch noch die AMG High performance Batterie, diese bietet 400 Volt mit einer Kapazität von 6,1 kWh und einer Spitzenleistung von bis zu 150 kW und ermöglicht 13 km elektrische Fahrt.

Beim Verbrauch kommt der AMG GT 63 S E Performance auf 12,6 kWh/100 km sowie 8,2 l/100 km.

 

Mercedes-AMG GT 63 S E Performance: Innendesign und Infotainment

Im Innenraum verbindet AMG den sportlichen Charakter des Fahrzeugs mit höchsten Komfort. Dazu dienen die Sportsitzen mit Massageprogrammen sowie die Ambientebeleuchtung. Gegen Aufpreis gibt es auch integrierte Kopfstützen und Belüftungsöffnungen an den Sitzlehnen.

Mercedes-AMG GT 63 S E Performance Innenraum

Das Infotainment im AMG GT 63 S E Performance wird über das Mercedes-Benz User Experience Multimediasystem bedient. Neben den üblichen Funktionen bietet es auch eine Visualisierung der Hybrid-Leistungen im Fahrzeug und die elektrische Abstimmung des Fahrverhaltens.

Mercedes-AMG GT 63 S E Performance: Preis und Verkaufsstart

Mercedes-AMG GT 63 S E Performance

Noch ist unklar wann das neue Topmodell im Handel erhältlich sein wird. Der Preis ist ebenfalls noch unbekannt. Sobald wir neue Informationen haben, halten wir euch natürlich auf dem Laufenden.

Mercedes-Modelle konfigurieren