Ford Focus 2022: Preise und Verkaufsstart

Irene Wallner
Irene Wallner
08. Februar 2021

Der Ford Focus bekommt ein Facelift und wir haben den Erlkönig bei Testfahrten bereits entdeckt. Wie üblich wird es an Front und Heck Änderungen geben, die Lichter stehen in erster Linie im Mittelpunkt. Wir haben Bilder und Infos für Sie.

Seit über 20 Jahren gibt es den Ford Focus bereits und auch nach all den Jahren ist der Kompaktwagen immer noch beliebt. Die vierte Generation kam 2018 auf den Markt, da wird es langsam Zeit für eine Überarbeitung – auch wenn diese nicht gravierend ausfallen dürfte.

Wenn Sie sich schon jetzt für einen Ford Focus interessieren, können Sie aktuelle Ford Focus Angebote anfordern oder sich für eines der anderen Focus-Modelle entscheiden:

Ford Focus-Modelle
Modell Angebote ab
Focus 17.325 € Angebote vergleichen
Focus ST 30.497 € Angebote vergleichen
Focus Turnier 18.255 € Angebote vergleichen
Focus ST Turnier 31.727 € Angebote vergleichen

Preise und Verkaufsstart

Wir erwarten das Facelift für Anfang 2022. Preislich wird sich wohl nicht allzu viel ändern. Der aktuelle Ford Focus ist ab knapp 21.000 Euro zu haben, das Facelift sollte nur geringfügig mehr kosten.

Motoren und Fahrverhalten

Der aktuelle Ford Focus hat seit einem kleinen Update Mitte 2020 eine Mildhybrid-Version im Angebot. Es würde sich stark anbieten, die Motorenpalette bei diesem größeren Facelift um einen Plug-in Hybrid zu erweitern. Genaueres ist hierzu aber noch nicht bekannt.

Ansonsten wird der Focus wohl die gleiche Motorenpalette anbieten, die auch das aktuelle Modell bietet. Darunter sind neben dem erwähnte Mildhybrid die beiden Benzinmotoren mit Leistungen zwischen 100 und 182 PS wählbar, oder Dieselversionen zwischen 95 und 150 PS. Je nach Version stehen sowohl Schalt- als auch Automatikgetriebe zur Wahl.

Außendesign

Der Focus ist zwar noch stark getarnt, doch man kann einiges wichtige bereits erkennen. Hauptsächlich die Scheinwerfer werden im Zuge des Facelifts erneuert. Die Bilder zeigen, dass sie deutlich flacher und weiter unten positioniert werden. Wenn Sie sich an den Mondeo erinnert fühlen, täuscht Sie der Eindruck nicht. Man wird sich beim Focus wohl daran orientieren. Der Kühlergrill wird ebenfalls eine neue Form bekommen und auch bei den Nebelscheinwerfern wird sich etwas tun.

Bei den Heckleuchten erkennt man, dass sie wohl kleiner werden und die Lichtsignatur ist ebenfalls nicht die, die man aktuell vom Focus kennt.

Innenraum und Kofferraum

Bilder vom Innenraum des aktualisierten Focus gibt es noch nicht, doch beim Vorbeifahren konnte der Kameramann einen kurzen Blick hineinwerfen. Im Inneren scheint es ebenfalls einige Änderungen zu geben. Der Infotainment-Bildschirm könnte größer werden, denn Fords Sync4-System könnte auch für den Focus nach dem Facelift zur Verfügung stehen.

Ob es weiterhin Knöpfe und Schalter bei der Bedienung der Klimaanlage geben wird, bleibt ebenfalls abzuwarten. Wir erwarten außerdem, dass sich bei den Assistenzsystemen und in Sachen Konnektivität einiges tun wird.