Neuer BMW M2 feiert Premiere: Preise und Verkaufsstart

14. Oktober 2022 von

Der kostenlose und einfache Weg, Ihr Auto online zu wechseln.
4,7/5 aus 15.546 Bewertungen

Der neue BMW M2 ist ein leistungsstarker Powerzwerg – und wurde am 12. Oktober der Öffentlichkeit präsentiert. Wir haben alle Infos und Bilder für Sie.

Der neue BMW M2 ist so, wie man erhofft hat: voll Power, kompakt und dank Hinterradantrieb mit enormer Fahrfreude. Hier bleiben wohl keine Wünsche offen. Lesen Sie weiter für mehr Details.

  • Neuer BMW M2 vorgestellt
  • 460 PS Leistung
  • Reihensechszylinder aus dem M4
  • 0-100 km/h in etwa 4,1 Sekunden
  • Bis zu 285 km/h Vmax möglich
  • Aggressiveres Styling als die 2er-Reihe
  • Marktstart im April 2023 geplant
  • Ab 72.800 Euro erhältlich

Ein Nachfolger für das schnelle und fahrspaßige BMW M2 Coupé ist auf dem Weg. Wir haben es bereits live gesehen – einfach das Video anklicken:

Diese neue Alternative zum Mercedes-AMG A45 S und dem kommenden Audi RS3 wird im April 2023 auf den Markt kommen. Bis der neue M2 als Serienversion auf den Straßen seine Runden dreht, dauert es also noch eine Weile. Wenn Sie sich aber allgemein für Sportmodelle interessieren, dann sehen Sie sich die aktuellen BMW-Modelle an.

BMW M2: Preise und Verkaufsstart

Der neue BMW M2 ist am 12. Oktober der Öffentlichkeit vorgestellt worden. Der Hersteller gibt an, dass der Markstart für April 2023 vorgesehen ist. Auch die Preise sind schon bekannt. Der Einstiegspreis des M2 liegt bei 72.800 Euro.

BMW M2: Außendesign

Es gibt viele Wörter, um den M2 zu beschreiben: Athletisch, kraftvoll, sportlich, aggressiv … Aber eins haben sie alle gemeinsam: Sie zeigen deutlich, dass der M2 ein wahrer Rennzwerg ist. Und das sieht man auch am Styling. Er ist kompakt, was man an der Länge von 4,58 Metern gut sieht. Auch die Breite von 1,89 Metern und eine Höhe von 1,40 Metern zeigen, dass der M2 eher kleiner gewachsen ist. Dafür kann sich der Radstand von 2,75 Metern durchaus sehen lassen.

Sieht man sich die Front an, dann sieht man die große und rahmenlose Niere mit horizontalen Stäben. Der Lufteinlass ist dreigeteilt, und weist rechteckige Konturen auf – ein typisches Element der M-Modelle.

Sportlichkeit ist natürlich das a und o des M2, deshalb hat man das Design auch dieser Gegebenheit angepasst. Wenn man sich die Seite ansieht, dann fallen die klaren Flächen und weit ausgestellten Seitenschweller deutlich auf. Auch das Heck ist kraftvoll gestaltet worden. Die kleine aber dennoch markante Spoilerlippe auf dem Kofferraum ist dabei ein sehr puristischer Akzent, genau wie der Diffusoreinsatz in der Heckschürze.

Auch farblich kommt der M2 in neuem Look. Exklusiv für den Rennzwerg stehen die Lackierungen Zandvoort Blau uni oder Toronto Rot metallic zur Verfügung. Optional kann auch ein M Carbondach geordert werden, damit wird der M2 dann nochmal um 6 Kilo leichter.

BMW M2: Motoren und Fahrleistungen

Auch wenn der M2 kompakt ist – im Inneren verbirgt sich jede Menge Power. Genau gesagt arbeitet unter der Haube ein 3.0-Liter-Reihensechszylinder Benziner, der sich nur geringfügig vom eingesetzten Motor im M3 bzw. M4 unterscheidet. Einmal aufs Gas getreten, und schon gehts los. Das Ansprechverhalten des M2 ist sehr spontan, da passiert es leicht, dass man die maximalen 460 PS nutzt, und dank 550 Nm Drehmoment in wenigen Momenten auf Touren kommt.

BMW-Modelle ansehen

Mit 460 PS Leistung übertrifft der neue M2 das alte Basismodell um satte 90 PS. Gemeint ist damit das Modell mit 370 PS, das bis 2018 zu haben war – denn die letzten Jahre gab es ja nur noch den Competition mit 410 PS.

Serienmäßig verbaut ist das 8-Gang M Steptronic Getriebe, dass die Leistung an die Hinterräder überträgt. Da die Schaltung sehr direkt und dynamisch ist, und außerdem Mehrfach-Rückschaltungen bis zum niedrigsten Gang problemlos funktionieren, kann der M2 auch selbstsicher Runden auf der Rennstrecke drehen, und spontane Beschleunigungsmanöver ausführen.

Aus dem Stand schafft er es auf 100 km/h in 4,1 Sekunden, entscheidet man sich für die manuelle Schaltung, dauert es 4,3 Sekunden. Je nachdem, ob man das optionale M Driver’s Package wählt, oder nicht, liegt die Höchstgeschwindigkeit bei 250 km/h oder eben 285 km/h.

BMW M2: Innenraum

Ein sportliches Auto wie der M2 ist natürlich auch im Innenraum auf Sportlichkeit getrimmt. Das Cockpit ist natürlich voll auf die fahrende Person ausgelegt und bringt M spezifische Anzeigen, Bedieneinheiten und Setup-Einstellungen mit.

Optional ist auch das Head-up Display mit M Anzeigen wählbar.

Serienmäßig sind außerdem die Sportsitze im modellspezifischen Design – Sensatec-/Alcantara-Oberfläche – mit dabei. Als Alternative können die M Sportsitze mit integrierten Kopfstützen (siehe Bilder) und Oberflächen in Leder gewählt werden.

Damit man nicht nur sportlich, sondern auch komfortabel unterwegs ist, gibt es eine 3-Zonen-Klimaautomatik, das Live Cockpit Plus mit Navigationssystem, Ambiente Licht und HiFi-Lautsprechersystem ebenfalls serienmäßig.

Damit Sie auch sicher unterwegs sind, verfügt der neue M2 auch über jede Menge Sicherheitsfeatures. Dazu gehören beispielsweise die Spurverlassenswarnung, Park Distance Control, Speed Limit Info und eine Frontkollisionswarnung.