BMW XM Label Red – Topmodell feiert Premiere: Preise und Verkaufsstart

12. April 2023 von

Dein Weg zum neuen Auto

Der kostenlose und einfache Weg, Ihr Auto online zu wechseln.
4,6/5 aus 18.677 Bewertungen

Das Topmodell BMW XM Label Red wurde vorgestellt. Mit 748 PS ist es das leistungsstärkste M-Modell aller Zeiten. Alle Infos hier!

Wer dachte, der BMW XM wäre extravagant, der liegt zwar richtig – doch es geht noch exklusiver: Wir dürfen vorstellen – der BMW XM Label Red. Er ist stark, extrem auffällig und spaltet sicher die Gemüter. am 12. April wurde das XM-Topmodell vorgestellt. Wir haben Bilder und Infos.

  • Premiere für XM Label Red
  • 748 PS Systemleistung
  • Bestellstart ab 28. April, Marktstart im September 2023
  • Kombination aus V8-Motor und Plug-in Hybrid
  • Designakzente in Rot
  • Preis ab 203.000 Euro

BMW-Modelle ansehen

BMW XM Label Red: Preise und Verkaufsstart

Erst ein paar Monate ist es her, da hat der Produktionsstart des XM begonnen. Nun hat die BMW M GmbH das Topmodell der XM-Modelle vorgestellt. Der XM Label Red ist das bisher leistungsstärkste M-Modell, das bisher produziert wurde.

Der Basispreis in Deutschland beginnt bei 203.000 Euro. Bestellbar ist das Topmodell ab dem 28. April, Marktstart soll noch im September 2023 sein.

BMW XM Label Red: Außendesign

Wer auffallen will, der tut das mit dem XM Label Red auf jeden Fall. Denn hier hat BMW nochmal eine Schippe drauf gesetzt – war ja schon der normale XM nicht gerade unauffällig. Die Lackierung nennt sich Frozen Carbon Black metallic und wer sich Label Red nennt, muss natürlich auch mit roten Akzenten glänzen – und die gibt es zur Genüge. Der riesige Kühlergrill wirkt dank der roten Umrandung noch größer, es gibt außerdem rote Zierstreifen an der Seite und auch die Felgen sind mit roten Details ausgestattet.

Natürlich gibt es auch andere Lackierungen, insgesamt wird die Palette der Farben um 50 Farbtöne aus dem Individual-Katalog von BMW erweitert. Dafür fallen auch keine Zusatzkosten an. Wer die abgebildete Kombination aus Frozen Carbon Black und Rot möchte, muss sich beeilen, denn die Farbe wird nur limitiert zur Verfügung stehen.

Ansonsten ist der XM Label Red genauso groß, extravagant und exklusiv wie der normale XM. Zumindest was das Design angeht, denn Motoren seitig gibt es gewaltige Unterschiede.

BMW XM Label Red: Motoren, Leistung und Batterie

Wie bereits angekündigt, wird man erstmal schlucken müssen, wenn man die Motordaten hört. Nicht umsonst ist der XM Label Red das leistungsstärkste je gebaute M-Modell. Hier kommen die Daten:

  • 748 PS Leistung
  • V8-Biturbo-Benziner mit 4,4 Liter Hubraum mit Hybridmotor kombiniert
  • 3,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h
  • 1.000 Nm Drehmoment
  • 250 bzw. 290 km/h Höchstgeschwindigkeit
  • 83 Kilometer rein elektrische Reichweite

BMW SUVs ansehen

Wem der normale XM nicht schon genug Leistung hatte, der bekommt mit dem Label Red jetzt auf jeden Fall ausreichend Power. Unglaubliche 748 PS, die sich aus 585 PS aus dem Benzinmotor und weiteren 163 Elektro-PS zusammensetzt. Das sind satte 100 PS mehr als im normalen Modell.

Das Systemdrehmoment steigt ebenfalls von 800 auf 1.000 Newtonmeter, um noch mehr Dynamik und Agilität zu gewinnen. Laut Hersteller soll auch die Auspuffanlage noch außergewöhnlicher und lebhafter klingen. 250 km/h Höchstgeschwindigkeit sind schon eine Ansage, wer mehr will, muss auch mehr Geld in die Hand nehmen. Das M Driver’s Package wird optional freigeschalten und verhilft dem XM dann auf 290 km/h.

BMW XM Label Red: Innenraum

Im Innenraum ist Luxus und Extravaganz zu erwarten, wie schon vom normalen XM gewohnt. Man erhält hier schwarz gepolsterte Sitze mit roten Akzenten und Ziernähten. Außerdem bekommt man entsprechend Label Red Schriftzüge, Carbonleisten und natürlich das Curved Display.

Die Rücksitze sind sehr luxuriös und laden zum Verweilen ein. Es handelt sich um Merino-Lederpolster, und das Dach ist beleuchtet, sodass man sich wie im eigenen Wohnzimmer fühlen kann.

Jede Menge Ausstattung und Komfort findet sich im XM Label Red. Unter anderem eine Vier-Zonen-Klimaautomatik, das Harman Kardon Surround Soundsystem und so gut wie jede Fahrassistenz, die es aktuell auf dem Markt gibt.