Xiaomi SU7 – Das Smartphone-Auto aus China

03. April 2024 von

Dein Weg zum neuen Auto

Der kostenlose und einfache Weg, Ihr Auto online zu wechseln.
4,6/5 aus 18.683 Bewertungen

Der Smartphone-Riese Xiaomi mischt nun im Autogeschäft mit. Der SU7 ist das erste Auto einer ganzen Modellreihe, die ein neues Geschäftsfeld für Xiaomi erschließen soll.

Nachdem der Elektronik-Riese Xiaomi 2021 den Einstieg in die Autoindustrie ankündigte, ist es drei Jahre später nun endlich soweit. Mit dem SU7 ist das erste Auto von Xiaomi auf dem Markt in China erschienen.

  • Sportliche E-Limousine in Konkurrenz zum Tesla Model 3
  • Mit 299 PS und bis zu 830 km Reichweite

Xiaomi SU7 - Das Smartphone-Auto aus China

Zum Marktstart setzt Xiaomi dabei nicht nur auf die technischen Werte des SU7, sondern auch auf einen Kampfpreis von umgerechnet unter 28.000 Euro für das Basismodell. Der SU7 ist in drei verschiedenen Varianten erhältlich.

E-Autos konfigurieren

Xiaomi SU7: Außendesign

Xiaomi SU7 Seitenansicht

Co-Gründer und CEO Lei Jun hatte als Ziel ausgegeben eines Tages Porsche zu übertreffen und beim Außendesign lässt sich die Inspirationsquelle und das Ziel leicht erkennen.  Der SU7 ähnelt stark der Porsche-Designsprache und spielt mit dynamischen und windschnittigen Formen bei der Karosserie. Xiaomis Wagen ist 4,9 Meter lang mit einer Breite von 1,9 Metern und einer Höhe von 1,4 Metern. Neben Porsche ist also Teslas Model 3 der klare Konkurrent. Obenrum sorgt ein Panoramadach für einen hellen Innenraum, während der sich neigende Dachverlauf nach hinten eine sportliche Figur macht. 9 Farben stehen für die Lackierung zur Auswahl.

Xiaomi SU7: Motorisierung und Akku

Nur 5,28 Sekunden benötigt der Xiaomi SU7 für den Sprint von 0 auf 100 km/h (bzw. 5,7 Sekunden beim SU7 Pro). Für die Maximalgeschwindigkeit von 210 km/h sorgt der Motor mit einer Leistung von 220 kW. Beim Akku setzt Xiaomi im Standardmodell auf einen 73,6 kWh Akku, während das Pro-Modell 94,3 kWh aufweist. Damit kommt der SU7 auf eine Reichweite von 700 bzw. 830 km. Beim Ladevorgang hat sich Xiaomi ebenfalls nicht lumpen lassen: Von 10 % auf 80 % laden beide Varianten innerhalb von 30 Minuten. Selbst bei kurzen Ladestopps von 15 Minuten soll die Batterie 350 km Reichweite aufladen.

Xiaomi SU7

Damit der SU7 seinem vollen Namen “Speed Ultra” gerecht wird, hat Xiaomi eine dritte Modellvariante im Angebot: den SU7 Max. Dieser weist zwei Motoren auf, einen an jeder Achse und kommt damit auf 495 kW. Den Sprint schafft der SU7 Max als Allradler dann innerhalb von 2,78 Sekunden. Höchstgeschwindigkeit beim Top-Modell sind 265 km/h. Zusammen mit dem 101 kWh Akku erreicht der SU7 Max eine Reichweite von 800 km. Die 800 Volt-Basis des SU7 Max lohnt sich vor allem beim Aufladen. 10 % bis 80 % schafft Xiaomis Top-Modell innerhalb von 19 Minuten, nach 15 Minuten aufladen sollen bereits 510 km Reichweite verfügbar sein.

Xiaomi SU7: Innenraum und Infotainment

Im Innenraum des Xiaomi SU7 grüßt direkt ein 16,1-Zoll Touchscreen als zentrale Infotainment-Konsole, die das Cockpit dominiert. Auf der Fahrerseite erstreckt sich es ein digitales Kombielement über 7,1 Zoll. Am Lenkrad finden sich zahlreiche Bedienschalter, die einmal mehr unterstreichen, dass Xiaomi als Smartphone-Riese natürlich die Elektronik und Verbindung zu den eigenen Handys im Fokus hat. Auch im Fond findet sich der digitale Fokus mit zwei herausnehmbaren Tablets an den Lehnen der Vordersitze. Damit sollen auch die Passagiere auf den Rücksitzen voll mit der Rechenpower an Bord interagieren.

Xiaomi SU7 Innenraum

Xiaomi setzt auf ein eigenes Betriebssystem (Hyper OS) und spielt seine digitalen Stärken vor allem bei den Assistenzsystemen und der Integrierung von Smartphones in das Auto voll aus. Mit zahlreichen Radaren und Kameras soll der Su7 bis zu 250 Meter um das Auto überwachen können und bei Bedarf unterstützend eingreifen.

Xiaomi SU7: Verkaufspreis und Verkaufsstart

Der Xiaomi SU7 ist seit dem 1. April bereits in China erhältlich und hat innerhalb eines Tages bereits knapp 90.000 Bestellungen erhalten. Das Standardmodell gibt es ab 215.900 Yuan (ca. 27.688 €), während der SU7 Pro mit 245.900 Yuan zu Buche schlägt (ca. 31.535 €). Für das Top-Modell SU7 Max müssen Käuferinnen und Käufer 299.999 Yuan bereithalten (ca. 38.460 €).

Noch hat Xiaomi keinerlei Export-Pläne geteilt. Aber mit dem Ziel der Etablierung in der Weltspitze der Elektroautohersteller erscheint eine Einführung nach Europa und dem Rest der Welt nur als eine Frage der Zeit. Einen ersten Eindruck konnte sich das europäische Publikum zuletzt im Februar beim Mobile World Congress in Barcelona machen. Sobald es weitere Informationen gibt, halten wir euch auf dem Laufenden.

E-Autos konfigurieren