Fisker Pear angeteasert – ab 2024 soll Marktstart sein

16. Mai 2022 von

Fisker hat bereits sein zweites Modell angeteasert – den Fisker Pear. Das Elektro-Stadtauto wurde nun in einem neuen Teaserbild etwas deutlicher gezeigt. Wir haben Bilder und Infos.

Fisker macht Ernst. Erst im Herbst 2022 startet die Produktion des Ocean, und jetzt stellt der Hersteller bereits sein zweites Modell, den Fisker Pear, vor. Allzu viel verrät man aber noch nicht, wir haben alle Infos und ein neues Teaserbild für Sie.

  • Fisker Pear – neues Teaserbild
  • Kompakt und modern designet
  • Elektro-Stadtauto für den Massenmarkt
  • Kann in den USA bereits reserviert werden
  • Preise ab ca. 29.900 Dollar
  • Erste Auslieferungen für 2024 geplant

Kleine Elektroautos sind gefragt, doch auf den Pear müssen wir noch eine Weile warten. Bis dahin können Sie sich alternative Elektro-Kleinwagen ansehen:

Fisker Pear: Alles was bisher bekannt ist!

Pear ist ein Akronym für “Personal Electric Automotive Revolution” – nicht wirklich ein bescheidener Name, doch genau das, was Fisker mit seinem neuen E-Auto erreichen will: Eine Revolution. Ein neues Teaserbild lässt einen Kleinwagen im Crossoverstil erkennen, der modern und erfrischend wirkt.

Um beurteilen zu können, ob es sich wirklich um eine revolutionäre Entwicklung handelt, wäre es gut etwas mehr über die Technik zu wissen. Hierzu hüllt sich der Hersteller aber aktuell noch in Schweigen. Bis 2027 will man den Pear völlig klimaneutral produzieren und vertreiben. Die Produktion soll möglichst lokal bleiben und auch das Recycling am Ende des Batterielebens soll vor Ort und klimaneutral vonstatten gehen.

Gute Idee, wenn auch noch wenig konkret. So etwas stemmt man selbstverständlich nicht alleine, deshalb hat sich Fisker Foxconn als Partner ausgesucht. Eine Elektroauto-Plattform wurde bereits entwickelt und damit sollen auch große Stückzahlen realisiert werden können.

Mehr als obiges Teaserbild gibt es noch nicht zu sehen. Der Pear wird nach dem Fisker Ocean das zweite Elektromodell des US-Herstellers. Fünf Personen sollen im Pear Platz finden, der als wendiges, urbanes Stadtauto beschrieben wird. Auf dem Bild ist vom Design kaum etwas zu erkennen, doch trotzdem ist sich Fisker seiner Sache scheinbar ziemlich sicher.

Es werden in den USA bereits Reservierungen für den Fisker Pear angenommen. Im ersten Schritt sind 250 Dollar zu bezahlen, nach einer Weile muss die Reservierung mit einer weiteren Zahlung von 100 Dollar nochmal bestätigt werden.

Allerdings wird als Auslieferungsbeginn das Jahr 2024 angegeben, und wie das Modell aussehen soll, weiß ja bisher auch noch niemand so genau.

Was man aber weiß ist, dass der Preis vor Steuern für die USA ab 29.900 Dollar beginnen soll. Ob der Hersteller sein Stadtauto dann auch in Europa verkaufen wird, wird sich zeigen.