Audi A6 Avant e-tron auf Testfahrt: Was bisher bekannt ist

22. September 2023 von

Dein Weg zum neuen Auto

Der kostenlose und einfache Weg, Ihr Auto online zu wechseln.
4,6/5 aus 19.155 Bewertungen

Das Konzept des elektrischen A6 Avant wurde ja schon vor einiger Zeit gezeigt. Nun ist das Fahrzeug erstmals auf Testfahrten abgelichtet worden. Wir haben alle Infos für Sie.

Der neue Audi A6 Avant e-tron wurde zum ersten Mal auf der Straße getestet. Der Elektrokombi wird voraussichtlich Mitte 2024 auf den Markt kommen. Lesen Sie weiter für alles, was Sie wissen müssen.

  • Neuer Audi A6 Avant e-tron gesichtet
  • Völlig neuer elektrischer Nachfolger für den A6
  • Ähnliches Design wie bei der Studie
  • Wahrscheinlich gleiche Innenausstattung wie der Q6 e-tron
  • Bis zu 700 km Reichweite
  • Voraussichtlich Mitte 2024 auf den Markt kommen

Die Entwicklung des neuen Audi A6 Avant e-tron ist in vollem Gange, und diese Alternative zum BMW i5 und Porsche Taycan Sport Turismo wurde jetzt erstmals auf der Straße gesichtet.

Audi A6 Avant ansehen

Im Moment ist er noch stark getarnt, aber er scheint das Styling des Konzepts beizubehalten und wird eine völlig neue EV-Plattform von Audi nutzen.

Wann kann man den Audi A6 Avant e-tron kaufen?

Audi hat zwar noch nicht offiziell bekannt gegeben, wann der neue A6 Avant e-tron auf den Markt kommen wird, aber man kann davon ausgehen, dass er Mitte 2024 vorgestellt wird, kurz nach der Limousinenversion.

Was den Preis angeht, müssen Sie bis zur Enthüllung warten, um einen offiziellen Preis zu erfahren. Es ist aber zu erwarten, dass der Preis höher ausfallen dürfte als beim Verbrennermodell.

Audi A6 Avant e-tron: Außendesign

Es ist über ein Jahr her, dass der Audi A6 Avant e-tron concept enthüllt wurde, und nun haben Spionagefotografen es geschafft, die Straßenversion bei späten Entwicklungstests zu fotografieren.

Dieser Prototyp ist ziemlich gut getarnt, aber wenn man genau hinsieht, erkennt man viele Designanleihen an das Konzept. Die schlanken LED-Scheinwerfer ragen aus der Verkleidung heraus und haben das gleiche geteilte Design mit den im unteren Stoßfänger versteckten Fernlichtern.

Das Konzeptfahrzeug hat einige große Lufteinlässe unter den Scheinwerfern, die zwar etwas abgeschwächt wurden, aber dennoch in das Serienfahrzeug übernommen wurden.

Wenn man an der Seite des Fahrzeugs herunterschaut, hat dieser Prototyp nicht die Kamera-Außenspiegel des Konzepts, aber das könnte etwas sein, das bei höherwertigen Modellen verfügbar ist, wie es beim Audi Q8 e-tron der Fall ist.

Das Design des Hecks scheint übernommen worden zu sein, wenn auch etwas abgeschwächt vom Konzept. Sie können sehen, dass der Spoiler nicht ganz so groß und der Diffusor, obwohl noch vorhanden, nicht so extrem ist. Die Umrisse des riesigen Lichtbalkens sind jedoch gut zu erkennen, und Sie können davon ausgehen, dass er ein paar Lichteffekte auf Lager hat.

Audi A6 Avant e-tron: Innenraum und Infotainment

Es gibt noch keine offiziellen Bilder des Innenraums des Audi Avant e-tron, aber er wird sich stark an der Kabine des neuen Q6 e-tron SUV (Bild unten) orientieren. Das bedeutet, dass eine Menge neuer Technik an Bord sein wird.

Der Q6 e-tron verfügt über das neue Infotainmentsystem “Digital Stage” von Audi. Es besteht aus einer gewölbten Glasscheibe mit einem 11,9-Zoll-Display für den Fahrer und einem 14,9-Zoll-Infotainmentsystem. Damit auch der Beifahrer nicht zu kurz kommt, erhält er einen eigenen 10,9-Zoll-Touchscreen.

Auch wenn es noch nicht offiziell angekündigt wurde, ist es sehr wahrscheinlich, dass dieses System auch im neuen Audi A6 Avant e-tron zum Einsatz kommen wird, da diese Fahrzeuge viele Teile gemeinsam nutzen werden.

Audi A6 Avant e-tron: Motoren und Akku

Der Audi A6 Avant e-tron wird die gleiche Batterietechnologie wie die Limousine nutzen und die gleiche Auswahl an Ein- und Zweimotoren-Antriebssystemen erhalten.

Unter dem Boden befindet sich eine 100-kWh-Batterie, die dem Auto eine Reichweite von rund 700 Kilometern ermöglicht. Außerdem kann er mit denselben 270 kW aufgeladen werden wie die Limousine, was bedeutet, dass Sie in nur 10 Minuten 300 Kilometer Reichweite aufladen können.

Bei den Langstreckenmodellen wird ein einzelner Heckmotor die Hinterräder antreiben, während leistungsorientierte Fahrzeuge mit Doppelmotoren und Allradantrieb ausgestattet werden. Die Topversion des Audi A6 Avant e-tron wird 476 PS und 800 Nm Drehmoment haben. Das ist dasselbe wie bei der Limousine und bedeutet, dass er in weniger als vier Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt.