Alfa Romeo Tonale Concept 2019: Preise, technische Daten & Verkaufsstart

Irene Wallner
08. März 2019

Alfa Romeo hat in Genf das Konzept des ersten Mittelklasse-SUVs mit Plug-in Hybrid Technologie vorgestellt. Das Konzeptfahrzeug Tonale setzt auf italienisches Design und sportliche Elemente.

Das Segment der Kompakt-SUVs wächst und Plug-in Hybride sind beliebt. Deshalb verbindet Alfa Romeo beides und stellte in Genf das Konzeptfahrzeug Tonale vor. Der Hersteller möchte traditionell bleiben und gleichzeitig mit dem Tonale einen Ausblick auf die Zukunft von Alfa Romeo geben. Wir sagen Ihnen, was bisher bekannt ist.

Italienischer Charme, Sportlichkeit, moderne Akzente und trotzdem bleibt Alfa Romeo seinem Stil treu. Das Konzeptfahrzeug Tonale zeigt, in welche Richtung es zukünftig beim italienischen Hersteller gehen wird. Sie können sich auch jetzt schon Elektrofahrzeuge konfigurieren.

Preise und Verkaufsstart

Wann der Tonale auf den Markt kommen wird, ist nicht klar. Es wird sicher über kurz oder lang einen Hybrid-SUV geben, doch wann dieser serienreif sein wird, steht noch nicht fest. Schätzungsweise erst 2021. Was allerdings fest steht ist, dass Alfa sich ranhalten muss, denn eigentlich hätte der Tonale in Genf nicht als Konzept- sondern als Serienfahrzeug stehen müssen, damit der Hersteller am Puls der Zeit bleibt – wenn er ihn nicht sogar schon aus den Augen verloren hat.

Motoren und Fahrverhalten

Das Concept-Car verfügt laut Hersteller über einen Hybridantriebsstrang, zwei Elektromotoren sollen die hinteren Räder antreiben. Über die Einstellungen am Touchscreen können das Ansprechverhalten von Gaspedal, Bremse und Servounterstützung angepasst werden. Da der Jeep Compass die technische Plattform für den Tonale bereitstellt, können wir abschätzen wie der Hybridantrieb aussehen könnte. Ein Elektromotor mit einem 1,3-Liter-Turbobenzinere an der Vorderachse schafft 240 PS, was auch für den Alfa kein schlechter Wert wäre. Ein Problem ist hierbei allerdings die Zeitplanung, denn schon die Jeep Hybrid-Modelle kommen erst 2020 auf die Straße, für den Alfa wäre die Wartezeit dann länger, mindestens bis 2021.

Technische Daten und Außendesign

Alfa Fans dürften beim Anblick des Konzeptfahrzeugs große Augen bekommen, denn der Tonale bekommt die attraktive Alfa-Optik und das als SUV. Insgesamt wirkt der Tonale sehr sportlich und modern, wozu auch die schmalen Scheinwerferschlitze und die gewölbte Motorhaube beitragen. Sieht man sich den Tonale von der Seite an, glaubt man ein Coupé vor sich zu haben. Rückspiegel gibt es im Konzeptfahrzeug nicht mehr, dafür sind Kameras eingebaut. Das ist gut, doch andere Hersteller haben dies bereits in Serienreife verbaut.

Innenraum und Kofferraum

Für vier Erwachsene ist der Innenraum des Tonale auf jeden Fall ausreichend. Sportsitze mit integrierten Kopfstützen und eine breite Mittelkonsole, die bis nach hinten reicht, haben die Ingenieure dem Tonale spendiert. Auch Leder, Alcantara und andere Applikationen finden sich. Diese Akzente bilden einen Kontrast und werten den Tonale auf. Hinter dem Lenkrad befindet sich ein Cockpit-Bildschirm mit 12,3 Zoll, daneben wurde ein Touchscreen mit 10,25 Zoll platziert.