Alfa Romeo Tonale 2021: Preise, technische Daten und Verkaufsstart

09. August 2021 von

Wir mussten lange warten, doch jetzt dreht ein verklebter Alfa Romeo Tonale seine ersten Testrunden. Wir haben Bilder und Infos zum neuen Kompakt-SUV von Alfa Romeo.

Bereits im Jahr 2019 hat Alfa Romeo ein seriennahes Konzeptfahrzeug des Tonale vorgestellt, die Markteinführung sollte 2021 erfolgen. Aufgrund unterschiedlicher Gegebenheiten hat sich die Premiere des Crossovers verschoben, doch jetzt scheint es nicht mehr lange zu dauern – auch wenn der Tonale noch recht stark getarnt ist.

Italienischer Charme, Sportlichkeit, moderne Akzente und trotzdem sollte Alfa Romeo seinem Stil treu bleiben. Das Konzeptfahrzeug des Tonale dürfte der Serienversion schon recht nahe kommen und nun erhalten wir auch endlich einen Blick auf ein Erlkönig-Fahrzeug. Ein paar Monate wird es noch dauern, bis der Tonale Premiere feiert, die Markteinführung zieht sich dementsprechend noch ein bisschen länger. Bis dahin haben wir gehobene Kompakt-SUV Alternativen für Sie:

Top Kompakt-SUVs
Modell Angebote ab
BMW X1 26.717 € Angebote vergleichen
Audi Q3 31.272 € Angebote vergleichen
Mercedes GLB  35.173 € Angebote vergleichen
Volvo XC40 24.918 € Angebote vergleichen
Lexus UX 33.454 € Angebote vergleichen

Preise und Verkaufsstart

Der Alfa Romeo Tonale sollte ursprünglich im Herbst 2021 seinen Marktstart feiern. Die Einführung hat sich allerdings verschoben, die Premiere wird frühestens Ende 2021 erwartet, der Marktstart verzögert sich somit ins Jahr 2022. Der FCA-Konzern, zu dem auch Alfa Romeo gehört, hat mit dem Jeep Compass ein Modell, das technisch auf der gleichen Grundlage basiert, bereits auf dem Markt. Deshalb kann man sich preislich etwas an diesem Modell orientieren. Der Compass liegt bei etwas über 26.000 Euro. Ein exakter Preis für den Tonale ist bisher noch nicht bekannt.

Motoren und Fahrverhalten

Für den Tonale erwarten wir ein eAWD-System. Damit wird ein Elektromotor genutzt, um die Hinterräder anzutreiben. Dieses System wird bereits im Jeep Renegade genutzt. Ein 1,3-Liter-Benzinmotor soll insgesamt 240 PS liefern und zu einem Großteil auf der Plattform des Renegade basieren.

Mehr ist zum aktuellen Zeitpunkt zu den Motoren noch nicht bekannt.

Technische Daten und Außendesign

Optisch dürfte die Serienversion sehr nah an der oben gezeigten Studie bleiben. Der Tonale wird kleiner ausfallen als der Stelvio, also als Kompakt-SUV genau den Nerv der Zeit treffen. Wie das Bild des Serienmodells zeigt, ist der Tonale recht unspektakulär, aber im positiven Sinne. Man verzichtet bei Alfa Romeo auf unnötigen Schnickschnack, der Tonale soll durch seine Einfachheit und Klarheit überzeugen.

Die Seitenlinie fällt hinten Coupé-haft ab, vorne findet man den für Alfa typischen Kühlergrill und schmale Scheinwerfer. Am Heck wird es ziemlich sicher auch ein Leuchtband geben, das ist auch bei anderen Herstellern gerade angesagt und passt gut ins Konzept von Alfa Romeo.

Bei den Abmessungen wird man sich am Jeep Compass orientieren. Dieser ist zwischen 4,39 und 4,40 Meter lang, 1,82 Meter breit und zwischen 1,63 und 1,66 Meter hoch.

Innenraum und Kofferraum

Für vier Erwachsene ist der Innenraum des Tonale auf jeden Fall ausreichend. Sportsitze mit integrierten Kopfstützen und eine breite Mittelkonsole, die bis nach hinten reicht, sollen die Ingenieure dem Tonale spendiert haben. Auch Leder, Alcantara und andere Applikationen finden sich. Diese Akzente bilden einen Kontrast und werten den Tonale auf.

Im Konzeptfahrzeug wird ein 12,3-Zoll großes digitales Kombiinstrument gezeigt, auch ein 10,3-Zoll Touchscreen ist mittig verbaut. Ob das alles so kommen wird ist noch nicht sicher. Fotos vom Innenraum des Tonale gibt es aktuell noch keine.