Volvo V90 Test

Edler Kombi optimal für lange Reisen

8/10
Wow-Wertung
Unsere Auto-Experten vergeben diese Wertung nach ausführlicher Prüfung des Fahrzeugs.
  • Sehr hohe Sicherheit
  • Sehr gute Verarbeitung
  • Hoher Fahrkomfort
  • Gewöhnungsbedürftige Bedienung
  • Unübersichtlicher Heckbereich
  • Hoher Preis

48.600 € - 68.650 € Preisklasse

5 Sitze

4,6 - 7,7 l/100km

Test

Volvo ist wieder Volvo und der V90 unter den zahlreichen gelungenen Volvo Modellen das Topmodell mit Kombiheck. Und auch neben seinen direkten Konkurrenten, die Audi A6 Avant, BMW 5er Touring und Mercedes E-Klasse T-Modell heißen, tritt der über 4,90 Meter lange Kombi aus Schweden höchst respektabel auf.

Wie die große Volvo Limousine S90, nur praktischer. Im Vergleich zum S90 hat der V90 sowohl im Innenraum als auch im Gepäckraum mehr Platz zu bieten.

Werden die hinteren Sitzlehnen in die Ebene geklappt, werden aus 560 üppige 1.526 Liter Kofferraumvolumen. Das ist eine Menge, auch wenn das Ladeabteil im E-Klasse T-Modell bis zu 1.820 Liter schluckt. Und reicht es mal nicht, können bis zu 2,2 Tonnen schwere Anhänger mit dem großen Volvo Kombi gezogen werden.

Mit den bis zu 326 PS starken Motoren, die ihre Kraft mit Heck- oder Allradantrieb auf die Straße bringen, nimmt der Volvo V90 die Straße komfortabel unter die Räder, was ihn zu einem Reisewagen macht, in dessen gediegenem und geschmackvollem Innenraum die Reise im Kombi nicht transportierte Last, sondern transportierende Lust ist.

Das elegante nordische Design der Karosse setzt sich im hochwertig verarbeiteten Interieur mit klaren Linien und edlen Materialien, vom Holz bis zum Leder, fort. Vom Bedienkonzept geht der Schwede manchmal andere Wege, was ihm nicht immer zum Vorteil gereicht. Die Bedienung über den großen Hochformat-Touchscreen ist wie in anderen Volvo Modellen etwas gewöhnungsbedürftig und lenkt manchmal vom Verkehrsgeschehen ab.

Von der Sicherheit erwartet man sich im Volvo das Maximum. Sie gehört zum Markenkern der schwedischen Marke. Hier gibt sich der Schwedenkombi wie bei der Verarbeitung, den eingesetzten Materialien und im Raumangebot keine Blöße. Volvo bleibt Volvo und das ganz sicher.

Welche Assistenz- und Sicherheitssysteme im Volvo V90 arbeiten, wie sich der Ausstattungsumfang gestaltet und welche Motoren eine gute Wahl im V90 sind, das erfahren Sie in dieser Kaufberatung.

Technische Daten

Abmessungen und Maße
Länge 4,94 Meter
Breite 1,88 Meter
Höhe 1,48 Meter
Kofferraumvolumen 560 bis 1.526 Liter
Türen 5
Leergewicht 1.744 bis 2.093 Kilogramm
Zuladung 506 bis 540 Kilogramm
Zulässiges Gesamtgewicht 2.260 bis 2.620 Kilogramm
Zulässige Anhängelast
ungebremst / gebremst
750Kilogramm / 1.800 bis 2.200 Kilogramm

Die Konkurrenten haben in der oberen Kombimittelklasse Sechszylinder und Achtzylinder im Motorenprogramm. Volvo nicht. Im V90 kommen ausschließlich Vierzylinderturbomotoren mit 2,0 Liter Hubraum zum Einsatz, die immer von einer souveränen 8-Stufen-Automatik verwaltet werden.

Die Benziner

Der V90 T4 mit dem 190-PS-Benziner macht den Einstieg und bietet solide Fahrleistungen, die mit dem 250 und 310 PS starken 2,0-Liter-Turbodirekteinspritzer im T5 und T6 AWD (AWD = Allradantrieb) sportlicher werden. Der T6 leistet als Polestar sogar 326 PS. Im V90 T8 AWD Twin Engine geht es mit 303 PS (Polestar: 318 PS) ebenfalls mit bis zu 250 km/h voran, aber mit dem Plug-in-Hybrid-Antrieb mit Benzin- und Elektromotor noch sparsamer.

Rollt der T8 Plug-in-Hybrid oft rein elektrisch, was bis 125 km/h möglich ist, soll der Verbrauch nach Angaben von Volvo – Papier ist geduldig – bei 1,7 bis 2,5 Liter/100 km liegen. Der V90 T4 und T5 werden von Volvo mit 7,5 bis 8,5 Liter Super angegeben. Der T6 schlürft alle 100 Kilometer rund einen Liter Super mehr aus dem 60 Liter großen Tank

Die Diesel

Der Tank fasst im D3 und D4 55 Liter und im D4 und D5 mit Allradantrieb 60 Liter. Damit kommt man in der Reichweite weiter als mit jedem Benziner. Für Langstreckenfahrten existiert im Motorraum des Volvo V90 nichts ökonomischeres als ein Dieselmotor.

Zum Vergleich: Mit dem Plug-in-Hybrid spart man so richtig im Hü-und-hott-Stadtverkehr mit seinen häufigen rein elektrischen Phasen, aber kaum auf Langstrecke, denn steigt das Tempo, sinkt das Einsparpotential und steigt der Verbrauch. Mit einem Diesel lange nicht so dramatisch.

Der sparsame 150-PS-Diesel bietet brave Fahrleistungen, aber die 190 und 235 PS starken Versionen des 2,0-Liter-Turbodiesels im D4, D4 AWD und D5 AWD sind bei zumeist niedrigem Geräuschniveau erheblich temperamentvoller.

Einen kräftigen Durchzug bieten alle Dieselmotoren und einen niedrigen Verbrauch, der sich nach der Anschaffung schon nach relativ geringen Jahresfahrleistungen rechnet. Volvo gibt 4,6 bis 5,6 Liter/100 km für die Dieselmotoren an. Ein, zwei Liter mehr sind es in der Praxis.

T4/T5 T6 AWD T8 Twin Engine AWD D3/D4 D4 AWD/D5 AWD
Hubraum [ccm] 1.969 1.969 1.969 1.969 1.969
Leistung [PS] 190/250 310 303 150/190 190/235
Getriebe 8-Gang-Automatik 8-Gang-Automatik 8-Gang-Automatik 8-Gang-Automatik 8-Gang-Automatik
0-100 km/h [s|
Vmax [km/h
8,9/7,0 | 210/230 6,1| 250 5,3| 250 10,2/8,5| 205/220 8,7/7,2| 220/235
Kraftstoff Benzin Benzin Benzin  Diesel  Diesel

Ein Volvo V90 kann als T4 oder D3 für unter 50.000 Euro aus dem Verkaufsraum rollen, aber als T8 Twin Engine AWD auch zu einem Preis von über 80.000 Euro. Abhängig ist der Preis auch von der Ausstattungslinie. Vier davon stehen im Angebot.

V90 Momentum

Der V90 Momentum, der auf 18-Zoll-Rädern rollt, hat schon ein gutes Momentum bei der Ausstattung mit dem 12,3-Zoll-Digitalcockpit mit verstellbaren Instrumenten, den Drive Mode-Fahrprogrammen und der Klimaautomatik mit getrennter Temperaturregelung für Fahrer und Beifahrer und zusätzlichen Belüftungsdüsen für die Fondsitze.

Die Vorbelüftung und das Nachheizen des Innenraums bei abgeschaltetem Motor ist über das Menü oder per Volvo On Call Smartphone-App (optional) möglich. Ebenso gehören zur Grundausstattung die Ambientebeleuchtung, die elektrisch einstell-, anklapp- und beheizbaren Außenspiegel, der Innenspiegel mit Abblendautomatik, die Mittelarmlehne und zwei 12-Volt-Anschlüsse vorn und hinten.

Der Fahrer- und Beifahrersitz sind höheneinstellbar und verfügen über eine Lendenwirbelstütze. Das wie der Schalthebel mit Leder bezogene Multifunktionslenkrad ist höhen- und längseinstellbar und die Rücksitzlehne im Verhältnis 60:40 umlegbar.

Im Laderaum finden sich ein Staufach unter dem Laderaumboden, eine 12-Volt-Steckdose, ein elektrisches Laderaumrollo und ein Flaschenhalter. Reicht der Platz nicht, kann auf der serienmäßigen Dachreling ein Gepäckträger installiert werden.

Immer installiert ist im V90 das Sensus Connect 9-Zoll-Touchscreen-Infotainment mit 330 Watt Leistung, zehn Lautsprechern, zwei USB-Anschlüssen, Bluetooth-Freisprecheinrichtung, Sprachsteuerung und Internetzugang über das gekoppelte Smartphone.

V90 Momentum Pro

Das 3D-Navigationssystem mit Echtzeitverkehrsinfos zählt hier zusätzlich mit zur Ausstattung wie die einfache Smartphone-Einbindung über Apple CarPlay oder Android Auto und die Komfortsitze mit Sitzheizung.

V90 Design

Diese Linie unterscheidet sich durch eine sportlichere Front- und Heckschürze, Außenspiegel und Applikationen in Hochglanzschwarz, LED-Nebelscheinwerfern mit Abbiegelicht und eine Auspuffanlage mit zwei trapezförmigen verchromten Endrohren von den anderen Versionen. Außerdem liegt das Fahrzeug mit dem Sportfahrwerk um 1,5 Zentimeter tiefer.

Im Innenraum machen die erweiterte Ambientebeleuchtung, die Armaturentafel und Türverkleidungen in Lederoptik mit Kontrastnähten und der Dachhimmel in Anthrazit den Unterschied. Ebenso besitzt der V90 Design Sonnenrollos für die hinteren Seitenfenster, 8-fach elektrisch verstellbare Vordersitze mit einstellbarer Beinauflage, das Sportlenkrad und die Sportpedale.

V90 Inscription

Das Topmodell gibt sich mit Chromapplikationen an dem vorderen Stoßfänger und den Türöffnern sowie an der Echtholzeinlage (Linear Walnut) im Innenraum zu erkennen. Die Funkfernbedienung mit Ledergehäuse ist im V90 Inscription ebenso inklusive wie die mit Nappaleder bezogenen Komfortsitze mit elektrischer 4-Wege-Lendenwirbelstütze.

Und die Sicherheit? Zahlreiche Assistenzsysteme gehören zum reichen Ausstattungsumfang des V90. Darunter der Aufmerksamkeitswarner, der aktive Spurhalteassistent, die Verkehrszeichenerkennung, das automatische Notbremssystem, der Kreuzungsbremsassistent, der Gegenverkehr-Notbremsassistent, der adaptive ACC-Tempomat mit Geschwindigkeitsbegrenzer und der Stop&Go-Stauassistent. Und das schon im Basismodell Momentum, serienmäßig.

Mit positiven Auswirkungen im Test. Im ADAC-Bremstest kam der Volvo V90 D3 nach einer Vollbremsung aus 100 km/h nach sehr guten 34,3 Metern zum Stehen. Das Crashverhalten der Karosserie und die Sicherung durch die elektronischen Helfer wurden im Euro NCAP-Crashtest mit der Maximalwertung von fünf Sternen honoriert.

Zusammenfassung

Sicher, souverän und elegant rollt man im Volvo V90 durch den Verkehr. Der Fahrkomfort ist so erhaben wie der Reisekomfort. Im Vergleich zum S90 überzeugt der V90 mit dem größeren Transporttalent. Das hat einen Preis, der auf dem hohen Niveau der Konkurrenz aus Süddeutschland liegt und durch die Schwedenqualität und hohe Sicherheit gerechtfertigt wird.

Suchen Sie die besten Volvo V90 Angebote?

Auf carwow vergleichen Sie einfach die besten Neuwagen-Angebote von lokalen Händlern und Top-Händlern deutschlandweit. Erhalten Sie großartige V90 Angebote ohne den üblichen Stress.

V90 Angebote vergleichen Sparen Sie im Schnitt 15.029 €