Volkswagen Golf R Variant Test

Vernunftsportler mit fünf Türen und großem Ladeabteil

7/10
Wow-Wertung
Unsere Auto-Experten vergeben diese Wertung nach ausführlicher Prüfung des Fahrzeugs.
  • Kräftiger Motor
  • Praktisch, da viel Laderaum
  • Sportlich ausgelegt
  • Hoher Preis
  • Wenig Garantie
  • Hohe Betriebskosten

47.525 € Preisklasse

5 Sitze

7,1 l/100km

Test

Der Mehrpreis eines Golf R gegenüber VWs Sportklassiker VW GTI beträgt rund 10.000 Euro. Vieles am Topmodell der Golf-Baureihe rechtfertigt dies. Der stärkere Turbomotor mit 310 PS Leistung, die hervorragende Traktion durch den Allradantrieb und das im Vergleich zum GTI nochmals agilere Sportfahrwerk, mit dem der R satt und sicher auf der Straße liegt.

Trotzdem bleibt der Golf R vom Charakter ganz der Golf, in diesem Fall der Variant, denn der sportliche Golf R hat mit dem R Variant eine vernünftige aber trotzdem sportliche Golf-Version im Angebot. Der angesprochene Golf-Charakter ist hier sowohl positiv als auch negative zu verstehen. Äußerlich relativ dezent modifiziert, präsentiert er sich als ein grundsolider Sportsmann mit sofort einleuchtender Bedienung, großzügigen Platzverhältnissen, hochwertiger Materialqualität und Verarbeitung.

Mit seinem großen Kofferraum bietet er das, was Sportwagen nicht bieten können: eine Familienoption. Zu seinen direkten Konkurrenten zählen Sportkombis wie der Audi S4 Avant oder der sehr potente Ford Focus ST Turnier.

Manche dieser Modelle haben dem Golf R Variant eines voraus: einen einzigartigen Charakter, doch der Golf R Variant hat dennoch einiges zu bieten.

Technische Daten

Länge 4,58 Meter
Breite 1,80 Meter
Höhe 1,47 Meter
Kofferraumvolumen 1.620 Liter
Türen 5
Leergewicht 1.600 Kilogramm
Zuladung 488 bis 592 Kilogramm
Zulässiges Gesamtgewicht 2.120 Kilogramm

Der Golf R Variant ist, wenn man so will, der vernünftige Wolf im Golf-Rudel aber auch der schnellste im VW-Programm, zusammen mit seinem kompakten Bruder, dem Golf R.

Er nimmt dem Golf GTI schon auf den ersten Metern mehr als eine Sekunde ab. Der 230 PS starke GTI beschleunigt in 6,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Im 300 PS starken R ist das Gleiche in 4,9 geschehen.

Irgendwann pegelt sich der Abstand zwischen beiden Fahrzeugen aber wieder ein, denn das Tempomachen im R Variant, der eigentlich noch schneller könnte, wird bei 250 km/h elektronisch abgeriegelt.

Unter der Haube arbeitet im R-Modell ein 2.0-Liter-Vierzylinder-Benziner. Das Chiptuning und die mechanischen Veränderungen wie ein neuer Zylinderkopf, neue Auslassventile, Kolben und ein neuer Turbolader kitzeln zusätzliche 80 PS aus zwei Litern Hubraum – denn im GTI ist eigentlich der gleiche Motor verbaut. Der Vierzylinderturbo schiebt mit 400 Newtonmetern kräftig an (GTI: 350 Nm). Das geschieht nicht explosiv, sondern kultiviert mit gleichmäßiger Leistungsentfaltung und in einem extrem breiten Drehzahlbereich zwischen 2.000 und 5.200 Touren.

Gut ist diese ausgewogen-harmonische Charakteristik auch für den Verbrauch. Der bleibt zivil. Zumindest auf dem Papier. Der kombinierte Verbrauch liegt theoretisch bei 7,2 Litern. Gibt der Familienvater mit der angeblichen Familienkutsche aber mal richtig Gummi, werden daraus schnell drei bis vier Liter mehr, die aus dem 55-Liter-Tank gesaugt werden.

Von seiner Performance stellt sich der vernünftige Power-Golf manchmal hinten an, solange er nicht die Vorteile seiner vier angetriebenen Räder ausspielt. Sobald das aber passiert, lässt sich der Wolf nicht so schnell von seiner Jagd abbringen.

2.0 TSI 4Motion
Hubraum [ccm] 1.984
Leistung [PS] 300
Getriebe 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe
0-100 km/h [s|
Höchstgeschwindigkeit [km/h
4,9 | 250
Kraftstoff Benzin

Das Prinzip Golf funktioniert auch im Golf R Variant: Der Preis ist hoch, aber das Preis-Leistungs-Verhältnis geht wegen der Qualitäten des Golf in Ordnung. Angesichts der Performance auf Sportwagenniveau und der guten Ausstattung zahlt man einen fairen Preis und muss trotzdem nicht auf Alltagstauglichkeit verzichten. Ein echtes Familien-Sportauto eben.

Auf den ersten Blick gibt sich der Power-Kombi mit den sportiveren Schürzen und Schwellern, LED-Scheinwerfern rundum, den 18-Zoll-Leichtmetallrädern und am Fahrzeugende durch die zweiflutige Abgasanlage mit vier verchromten Endrohren als ein Produkt der R GmbH zu erkennen.

Nach dem Einsteigen fallen im R die mit Stoff und Alcantara bezogenen Sportsitze, das Dreispeichen-Ledersportlenkrad und die stimmungsvolle Ambientebeleuchtung ins Auge. Die Klimaautomatik und das über den Touchscreen gesteuerte Radio Composition Colour gehören im Golf R ebenfalls zur Serienausstattung.

Der Allradantrieb, der gerade in einem sportlichen Wagen generell einen Sicherheitsvorteil mit sich bringt, gehört im Golf Topmodell zur Standardausstattung. Damit sind die Traktionsprobleme, die ein voll beschleunigender GTI noch haben kann, an den serienmäßig 18 Zoll oder optional 19 Zoll großen Rädern bei trockener Straße vom Tisch. Vor allem aber bei glatter Fahrbahn bietet der 4Motion-Antrieb ein enormes Plus an Fahrsicherheit.

Dass den R Variant auch sonst nichts so rasch von seinem sicheren Fahrverhalten ablenkt, versteht sich fast von selbst, denn er stammt aus der Familie der braven Golf-Modelle. Die Bremsanlage arbeitet nicht nur direkt, sondern ist sehr gut dosierbar. Das Sportfahrwerk und die Tieferlegung sorgen ebenfalls für mehr aktive Sicherheit.

Zu den weiteren Sicherheitsfaktoren gehören im Golf R Variant die LED-Scheinwerfer, sieben Airbags, das ESP, die Müdigkeitserkennung und die Multikollisionsbremse, die das Fahrzeug nach einem Unfall automatisch bis zum Stillstand abbremst. Für weitere Sicherheitsposten wie den Spurhalteassistenten, die hinteren Seitenairbags, den adaptiven Tempomat, den Stauassistenten, die Verkehrszeichenerkennung, den Ausparkassistenten und die Rückfahrkamera wird man auch beim Kauf eines Golf R Variant extra zur Kasse gebeten.

Zusammenfassung

Auch wenn es sportlich wird, bleibt der Golf R Variant ein solider Typ, das macht ihn aber auch als Familienauto empfehlenswert. Richtig Fahrspaß kommt auf jeden Fall auf, der Wolfsburger meistert ausgewogen und praktisch seinen Alltag. Dass er auf Effekthascherei und Superlative verzichtet – nicht der lauteste, nicht der härteste und nicht der schnellste ist – kann auf Dauer auch sehr angenehm sein.

Der Golf R Variant ist kein kompromissloser Topsportler, sondern ein guter Kompromiss. Ein Golf eben und zusätzlich etwas für die Familie.

Suchen Sie die besten Volkswagen Golf R Variant Angebote?

Auf carwow vergleichen Sie einfach die besten Neuwagen-Angebote von lokalen Händlern und Top-Händlern deutschlandweit. Erhalten Sie großartige Golf R Variant Angebote ohne den üblichen Stress.

Golf R Variant Angebote vergleichen Sparen Sie im Schnitt 5.924 €