Skoda Octavia Combi Test

Praktikabler Kombi mit selbstbewusster Optik

N/A
Wow-Wertung
Unsere Auto-Experten vergeben diese Wertung nach ausführlicher Prüfung des Fahrzeugs.
  • Viel Platz
  • Auch als Hybrid und Plug-in Hybrid
  • Geringer Aufpreis auf die Limousine
  • Nur zwei Jahre Garantie
  • Leicht knurrige Diesel
  • Sicheres, aber emotionsfreies Fahren

21.728 € - 33.893 € Preisklasse

5 Sitze

3,5 - 4,8 l/100km

Test

Für die Begriffe „Preis-Leistung“ und „Cleverness“ stand in junger Vergangenheit keine andere VW-Marke mehr als Škoda. Und für den Erfolg der tschechischen Marke war kein anderes Modell entscheidender als der Octavia. Bevorzugt der mit Kombiheck, für den sich zwei Drittel aller Käufer entschieden.

Der neue Octavia Combi, der es in seiner Klasse wieder mit den Kombiversionen von Ford Focus, Opel Astra und VW Golf zu tun bekommt, basiert auf der Plattform des VW Golf 8. Mit der Golf-Plattform ziehen die Digitalisierung, frische Fahrassistenten und ein neues Infotainment aus dem Konzernbaukasten im Škoda Kombi ein. 

Der frische Innenraum des Octavia Combi präsentiert sich hochwertiger mit neuem Armaturenbrett und neuen Materialien. Gepaart mit den ganzen pfiffigen Praxislösungen, die es so zahlreich und zu Ende gedacht nur bei Škoda gibt.

Das Plus an Länge gegenüber dem Golf bringt handfeste Vorteile mit sich. Der schon im Vorgänger üppige Innen- und Kofferraum legt im 4,69 Meter langen und 1,83 Meter breiten neuen Octavia Combi so stark zu, dass er vom großzügigen Raumangebot dem acht Zentimeter längeren VW Passat Variant (4,77 Meter) auf die Pelle rückt.

Die Beinfreiheit – schon im Vorgänger groß – wuchs in der Neuauflage nochmals und das Kofferraumvolumen legte um 30 Liter von 610 Liter auf 640 Liter zu. Das Gepäckabteil eines Passat Variant schluckt 650 Liter. 

Und auch mit manchem Technikfeature schließt der Octavia Combi zum Passat Variant auf mit dem neuen Digitalcockpit, dem erstmals im Škoda eingebauten Head-up-Display und in der Fahrassistenz. 

Beim Fahren hält er ausgewogen die Waage zwischen Komfort und Handling. Bei den Motoren gibt er sich so modern wie nie. Im Angebot stehen neben den konventionellen Aggregaten mit Benzin und Diesel im Tank ein Erdgasantrieb, zwei Mild-Hybrid-Motoren und ein Plug-in-Hybrid, mit dem sich über einige Kilometer rein elektrisch fahren lässt.

Welche Motoren sich im Angebot befinden und wie es um die Ausstattung steht, darüber gibt Ihnen diese ausführliche Kaufberatung des neuen Octavia Combi weitere wichtige Informationen.

Abmessungen und Maße
Länge 4,69 Meter
Breite 1,83 Meter
Höhe 1,45 Meter
Kofferraumvolumen 640 bis 1.700 Liter
Türen 5
Leergewicht 1.313 bis 1.670 Kilogramm
Zuladung 318 bis 524 Kilogramm
Zulässiges Gesamtgewicht 1.837 bis 1.990 Kilogramm
Zulässige Anhängelast
ungebremst / gebremst
650 bis 730 Kilogramm /
1.300 bis 1.600 Kilogramm

Die Ausweitung der Motorenpalette dürfte den sowohl als Familienkombi wie auch als Dienstwagen populären Škoda Octavia Combi, für weitere Kundengruppen interessant machen, die auf der Suche nach einem Kombi mit Hybrid- oder Plug-in-Hybrid-Antrieb sind.

Die Benziner

Die Einstiegsmotoren sind schon von anderen Skoda, Seat und VW Modellen bekannt. Der 110 PS starke 1.0 TSI-Dreizylinder und speziell der 1.5 TSI sorgen im Octavia Combi für flottes Vorankommen. Schon der kleinere Turbomotor dreht schnell und leichtfüßig hoch. Wenn oft schnell gefahren wird, macht der Vierzylinderturbo 1.5 TSI mit mehr Hubraum die Fahrt aber souveräner. Das gilt für den 190 PS starken 2,0-Liter-Vierzylinderturbo mit seinem Hubraumplus und der erstklassigen Traktion seines Allradantriebs noch mehr. 

Die Benziner 1.0 TSI und 1.5 TSI in ihren e-TEC-Versionen verfügen mit dem 48-Volt-Bordnetz, dem Riemen-Startergenerator und der Lithium-Ionen-Batterie, die es möglich machen, beim Verzögern und Bremsen Energie zurückzugewinnen, über Mild-Hybrid-Technik. Das spart Kraftstoff.

Der sparsamste Benziner im Octavia Combi ist aber der Plug-in-Hybrid, der zum ersten Mal in zwei Versionen, im Octavia iV und Octavia RSiV, zum Einsatz kommt. Im iV produziert die Kombination aus 1,4-TSI-Benziner und Elektromotor eine Systemleistung von 204 PS und im RSiV 245PS. Die Lithium-Ionen-Hochspannungsbatterie verfügt über einen Energieinhalt von 13kWh und ermöglicht eine rein elektrische Reichweite von bis zu 60 Kilometern (gemessen im WLTP-Zyklus).

Eine weitere gute Sparalternative bildet der Octvia G-TEC mit Erdgasantrieb (CNG). Er erreicht mit seinem 130 PS starken 1,5-Liter-Vierzylinder und 17,7 Kilogramm Erdgas eine Reichweite von bis zu 500 Kilometern im umweltfreundlichen CNG-Modus. Geht der Tank zu Neige, stehen weitere neun Liter Super als Reserve im Benzintank zur Verfügung.

1.0 TSI / 1.5 TSI 2.0 TSI 4×4 1.0 TSI  e-TEC/ 1.5 TSI e-Tec 1.4 TSI iV Plug-in-Hybrid
1.5 TSI G-TEC
Hubraum [ccm] 999 / 1.498 1.984 999 / 1.498 1.395 1.498
Leistung [PS] 110 / 150 190 110 / 150 150 130
Getriebe 6-Gang-Schaltgetriebe  7-Gang-Automatik  7-Gang-Automatik  7-Gang-Automatik 6-Gang-Schaltgetriebe /
7-Gang-Automatik
0 – 100 km/h [s] |
Vmax [km/h]
10,9 / 8,3 | 202 / 224 7,0 | 234 10,6 / 8,4 | 201 / 225 7,9 | 220 10,0 (9,9) | 213 (212)
Kraftstoff Benzin Benzin Benzin Benzin Benzin
CO2-Ausstoß [g/km] keine Angabe /
120 – 153
k.A. k.A. / k.A. k.A. k.A.
Abgasnorm Euro 6d-temp Euro 6d-temp k.A. k.A.  k.A. 

Die Diesel

Der 2,0-Liter-TDI ist ein Klassiker im Motorraum des Octavia Combi und der ideale Kandidat für Vielfahrer. Der in drei Varianten mit 116 PS oder 150 PS (Front- oder Allradantrieb) und mit 6-Gang-Schaltgetriebe oder 7-Gang-DSG-Automatik orderbare Turbodiesel produziert schon bei wenig Drehzahl reichlich Kraft und kommt in der Praxis mit fünf, sechs Litern Kraftstoff alle 100 Kilometer aus.

Nach der Überarbeitung des immer noch knurrigen und anfahrschwächelnden 2.0 TDI sinkt die Stickoxid-Emission durch zwei hintereinander geschaltete Katalysatoren und ein neues Adblue-Einspritzverfahren. Praktisch: Der AdBlue-Tank lässt sich jetzt mit dem neuen Einfüllstutzen mit der Lkw-AdBlue-Zapfpistole betanken.

2.0 TDI 2.0 TDI 2.0 TDI 4×4
Hubraum [ccm] 1.968 1.968 1.968
Leistung [PS] 116 150 150
Getriebe 6-Gang manuell /
7-Gang-Automatik
6-Gang manuell /
7-Gang-Automatik
7-Gang-Automatik
0 – 100 km/h [s] |
Vmax [km/h]
10,4 (10,8) | 205 (209) 8,9 (8,8) | 228 / 222 8,8 | 217
Kraftstoff Diesel Diesel Diesel
CO2-Ausstoß [g/km] 102 – 135 / keine Angabe 121 – 126 (130 – 138) 123 – 129 (133 – 140)
Abgasnorm Euro 6d-temp Euro 6d-temp k.A.

Schon zum Einstiegspreis erhält man im Octavia Combi viele clevere Detaillösungen mitgeliefert. Dazu zählen neben dem alltagsgerechten AdBlue-Einfüllstutzen Dinge wie das Ablagefach für die Gepäckraumabdeckung im Kofferraumboden oder das Türfach auf der Beifahrerseite mit Regenschirm oder Schneebesen. 

Active

Bereits in der Linie Active umfasst die Ausstattung des Octavia Combi die Klimaanlage, das schlüssellose Startsystem, die elektrisch verstellbaren Außenspiegel, den Frontradar- und Spurhalteassistenten, die LED-Scheinwerfer, das LED-Tagfahrlicht, die LED-Heckleuchten, das Fach für die Sonnenbrille sowie das Infotainmentsystem Swing mit zwei USB-C-Steckplätzen.

Style

Die Ausstattungslinie Style, die auf 17-Leichtmetallrädern steht, umfasst die beheizbaren, elektrisch einstellbaren Vordersitze mit Memory-Funktion, das schlüssellose Schließ- und Startsystem Kessy, die Phonebox, die LED-Ambientebeleuchtung, das Musiksystem Bolero mit 10-Zoll-Farbbildschirm und noch einiges mehr. 

Viel mehr geht, wenn man extra dafür bezahlt. Das fängt beim Infotainment an. Vier Infotainmentsysteme mit 8,25 bis zehn Zoll Bildschirmdiagonale, die teils per Gesten- oder Sprachsteuerung steuerbar sind, stehen im Angebot. Bis zu fünf USB-Anschlüsse, einer davon in der Dachkonsole, sollten fürs Laden der Mobilgeräte reichen. Geeignete Smartphones lassen sich auch induktiv über die auf Wunsch verfügbare Phonebox laden. 

Auf Wunsch ist der Octavia Combi erstmals mit Digitalinstrumenten, Head-up-Display, Dreizonen-Klimaanlage, Lenkradheizung, Matrix-LED-Licht und im Style mit ergonomischen AGR-Sitzen (AGR = Aktion Gesunder Rücken) mit Belüftung zu bestellen. Mit dem adaptiven Fahrwerk lassen sich die Fahrmodi Eco, Comfort, Normal, Sport und Individual einstellen. 

Neu sind im Octavia Combi der Ausweichassistent, der eine Kollision mit einem Fußgänger, Radfahrer oder anderen Fahrzeugen verhindern hilft, oder der Abbiegeassistent, der beim Linksabbiegen frühzeitig Gegenverkehr erkennt und notfalls das Fahrzeug automatisch stoppt.

Ebenso hilfreich sind der lokale Gefahrenwarner, der vor Verkehrsstörungen in unmittelbarer Umgebung, etwa einem Stauende, warnt, oder der Ausstiegswarner, der nach dem Öffnen einer Tür warnt, wenn sich von hinten ein anderes Fahrzeug oder ein Radfahrer nähert. Mit weiteren Fahrassistenten wie dem genialen 360-Grad-Rundumsichtsystem für sicheres Parken, dem Spurwechselassistent oder dem Abstandsregeltempomat mit Stop-and-Go-Funktion wird Octavia Combi-Fahren noch sicherer und bequemer.

Zusammenfassung

Der Škoda Octavia Combi steht weiterhin für die Begriffe „Preis-Leistung“ und „Cleverness“ und viel Kombi fürs Geld. Mit dem neuen Fahrwerk, Cockpit und Infotainment präsentiert er sich hochwertiger und mit reizvollen Optionen wie den Digitalinstrumenten und dem Head-up-Display moderner. Bei der Motorwahl bietet der Combi mit dem Hybrid-, Plug-in-Hybrid- und Erdgasantrieb so viel Auswahl wie nie zuvor. 

Der Preis dafür ist erheblich niedriger als beim VW Passat Variant und die Preise der Kombi- und Limousinenvariante des Octavia liegen nur einige hundert Euro auseinander. Deshalb werden sich auch in Zukunft zwei Drittel aller Octavia-Käufer aus gutem Grund für den praktischeren Octavia Combi entscheiden.

Suchen Sie die besten Skoda Octavia Combi Angebote?

Auf carwow vergleichen Sie einfach die besten Neuwagen-Angebote von lokalen Händlern und Top-Händlern deutschlandweit. Erhalten Sie großartige Octavia Combi Angebote ohne den üblichen Stress.

Octavia Combi Angebote vergleichen Sparen Sie im Schnitt 4.634 €