Cupra el-Born 2021: Preise und Verkaufsstart

Irene Wallner
10. Juli 2020

Der el-Born sollte SEATs zweites, vollelektrisches Fahrzeug werden, doch jetzt wurde bekannt, dass es den el-Born nur unter der Performance-Marke Cupra geben wird. Es zeigt den Weg, den SEAT in Richtung Elektromobilität und Autofahren der Zukunft einschlagen möchte. Wir haben die aktuellen Infos und Bilder für Sie!

Der el-Born wurde im September auf der IAA in Frankfurt 2019 ausgestellt. Damals sollte er noch ein SEAT werden, jetzt wird er als sportliche Cupra-Version auf den Markt kommen. Sportlich ist das Stichwort, denn eine Menge PS wird der el-Born haben. Alle Infos lesen Sie hier!

Wenn Sie sich bereits jetzt für ein Elektroauto interessieren, dann müssen Sie zwar auf den el-Born noch ein wenig warten, doch andere Elektroautos können Sie sich bereits mit Hilfe unseres Auto-Konfigurators konfigurieren.

Preise und Verkaufsstart

2021 soll der Cupra el-Born als Serienfahrzeug auf den Markt kommen, wann genau ist noch unklar. Welche Preise für die el-Born-Modelle aufgerufen werden, ist bisher noch nicht klar. Warum man sich plötzlich für Cupra und gegen SEAT als Markennamen entschieden hat, dürfte taktische Gründe haben, denn als Geschwistermodell des VW ID.3 wäre es zu viel Konkurrenz aus dem eigenen Haus – ein Performance-Modell spricht allerdings eine andere Kundschaft an.

Motoren und Fahrverhalten

Das Herz des el-Born wird ein Elektromotor bilden. Durch eine Akku-Kapazität von 77 kWh sollen mit einer einzigen Ladung bis zu 500 Kilometer Reichweite möglich sein. Eine Wärmepumpe kann die Reichweite um bis zu 60 Kilometer steigern, weil der Verbrauch der Elektroheizung so gesenkt werden kann.

Der Motor schafft es laut Cupra in nur 2,9 Sekunden auf Tempo 50, denn Leistung und dynamisches Fahren standen im Mittelpunkt der Entwicklung eines sportlichen E-Autos. Wenn nachgeladen werden muss, dann kann der el-Born laut Hersteller bereits nach 30 Minuten an einer 100 kW Schnellladesäule wieder für 260 Kilometer Strom tanken.

Technische Daten und Außendesign

Elektro alleine reicht in Zukunft wohl nicht mehr aus, auch das Feld des autonomen Fahrens schreitet immer weiter voran. Cupra verbaut im el-Born Level 2 Assistenten, die schon länger in Serienfahrzeugen verbaut werden und dem Fahrer kurzzeitig das Steuer abnehmen können. Vom voll automatisierten Fahren ist hier noch nicht die Rede. Kommen wir zum Design, denn hier fällt uns sofort die Ähnlichkeit zu einem speziellen anderen Elektroauto auf.

Das Geschwistermodell aus dem VW-Konzern ist der ID.3 und das Grunddesign ist das Gleiche. Der Cupra el-Born hat zusätzlich allerdings noch eine Menge sportlicher Akzente in Kupfer zu bieten. Mit einer recht schmalen Breite von 1,77 Metern soll er weit weniger breit sein als mancher Konkurrent. Auch die Höhe von 1,54 Metern lässt keinen Riesen vermuten und mit einer Länge von 4,33 Metern ist er kaum länger als ein Leon.

Der Radstand ist mit 2,77 Metern groß und hilft, dass im Innenraum mehr Platz zur Verfügung steht. Insgesamt ist der el-Born recht flach gebaut und sehr aerodynamisch, damit bei hohen Geschwindigkeiten eine bessere Windschlüpfrigkeit erreicht wird, was sich positiv auf die Reichweite auswirkt.

Innenraum und Kofferraum

Wie das Innenraumbild zeigt, ist das Innere des el-Born sehr hochwertig und Cupra-typisch sportlich mit viele Kupferfarbenen Akzenten. Technisch ist der el-Born auf dem aktuellsten Stand der Technik, beispielsweise bekommen Sie ein Head-up-Display mit Augmented-Reality-Funktion, ein Infotainmentsystem mit 12-Zoll-Bildschirm, Sportschalensitze und ein neu gestaltetes Lenkrad.

Außerdem werden recycelte Materialien im Innenraum verwendet, man legt Wert auf Nachhaltigkeit, was zum Ansatz eines Elektroautos natürlich sehr passend ist.

Der Cupra el-Born ist für seine sehr kompakten Maße wirklich geräumig, auch große Menschen können bequem hinten Platz nehmen, auch, wenn der Fahrer ebenfalls schon groß gewachsen ist. Auch der Kofferraum sieht vielversprechend aus und könnte für mittlere Strecken zu viert mit Gepäck durchaus geeignet sein.