Auto verkaufen Angebote von ausgewählten Händlern erhalten

Cupra Born technische Daten

Ihr nächstes Auto soll ein Cupra Born werden? Wir haben alle technischen Daten für Sie zusammengestellt.

4,7/5 aus 13.357 Bewertungen

Überblick der technischen Daten

Hier finden Sie alle wichtigen technischen Daten zum Cupra Born auf einen Blick:

Abmessungen

  • Länge: 4,32 Meter
  • Breite: 1,81 Meter
  • Höhe: 1,54 Meter
  • Radstand: 2,77 Meter
  • Kopfraum innen vorne / hinten: 1,02 Meter / 0,96 Meter
  • Innenbreite vorne / hinten: 1,42 Meter / 1,38 Meter
  • Türen & Sitzplätze: 5 Türen, 5 Sitzplätze

Kofferraum

  • Kofferraumvolumen: 385 Liter
  • Kofferraumvolumen mit umgeklappten Sitzen: keine Angabe

Gewicht & Anhängelast

  • Leergewicht: 1.736 Kilogramm
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 2.260 Kilogramm
  • Zulässige Anhängelast ungebremst (max.): nicht zugelassen
  • Zulässige Anhängelast gebremst (max.): nicht zugelassen
  • Dachlast: keine Angabe

Verbrauch

  • Akkukapazität: 62 kWh (brutto) / 58 kWh (netto)
  • Elektrische Reichweite (kombiniert): 424 Kilometer
  • Kombiniert: 15,5 - 16,8 kWh/100km

Versicherungsklassen

  • Haftpflicht: 16
  • Vollkasko: 20
  • Teilkasko: 18

Diese Übersicht der technischen Daten des Cupra Born ist natürlich sehr zahlengetrieben. Damit Sie sehen können, was diese Zahlen im Alltag bedeuten und ob die technischen Daten zu Ihren Bedürfnissen passen, haben wir diese Daten in den Vergleich zu alternativen Modellen eingeordnet. Was bietet der Cupra Born im Vergleich zum Geschwistermodell von VW, dem ID.3?

Außenabmessungen 

Der Cupra Born ist die spanische Antwort auf den ID.3. Schon von außen sind die Ähnlichkeiten beider Modelle zu erahnen. So halten sich auch die Differenzen in den Außenabmessungen in Grenzen. Doch der Cupra Born ist mit seinen 4,32 Metern gute sechs Zentimeter länger als das Geschwistermodell aus Wolfsburg.

Ein Unterschied, der sich optisch in einer etwas sportlicheren Linie ausdrückt. Nicht nur länger, sondern auch flacher verläuft das Design des Borns gegenüber des ID.3 (Höhe: 1,57 Meter).

  • Länge: 4,32 Meter
  • Breite: 1,81 Meter
  • Höhe: 1,54 Meter
  • Radstand: 2,77 Meter

Bei Breite und Radstand schenken sich beide nichts. Schließlich kommt die gleiche Plattform zum Einsatz. Doch gerade beim Radstand offenbaren sich die Vorteile des Elektroantriebs. Ganze 15 Zentimeter mehr Platz gibt es hier im Vergleich zum beinahe gleich großen Kompaktmodell VW Golf (Radstand: 2,62 Meter), der als Verbrenner deutlich das Nachsehen hat.

Abmessungen Innenraum 

Das setzt sich im Innenraum des Cupra Born nahtlos fort. Der längere Radstand gegenüber herkömmlichen Verbrennern wie dem Golf drückt sich in der besseren Beinfreiheit aus. Für Innenbreite und Kopfraum ergeben sich aus dem Elektroantrieb aber keine weiteren Vorteile.

  • Kopfraum innen vorne / hinten: 1,02 Meter / 0,96 Meter
  • Innenbreite vorne / hinten: 1,42 Meter / 1,38 Meter

Wobei der Cupra Born hier gegenüber dem ID.3 in der Breite etwas weniger zu bieten hat. Rund vier Zentimeter vorn und sechs Zentimeter hinten gehen dem insgesamt sportlicher aussehenden Cupra ab. In der Breite auf Schulterhöhe bietet der ID.3 vorne 1,46 Meter und hinten 1,44 Meter Platz.

Der Kopfraum fällt bei Born und ID.3 beinahe identisch aus, und auch durch die niedrigere Höhe des Born, die vor allem mit dem tiefer liegenden Fahrwerk zu tun hat, geht nichts verloren.

Abmessungen Kofferraum 

Unterschiede gibt es auch beim Kofferraumvolumen nicht. Mit 385 Liter fasst der Born ebenso viel wie der ID.3. Beide beweisen, dass bei Elektroautos, die in erster Linie für diese Antriebsform konzipiert wurden, keine Abstriche beim Gepäckraum gemacht werden müssen.

Ganz im Gegenteil: Auf die 381 Liter des VW Golfs packen die Stromer nochmal vier Liter drauf.

  • Kofferraumvolumen: 385 Liter
  • Kofferraumvolumen mit umgeklappten Sitzen: keine Angabe

Spürbar wird der Unterschied zwischen E-Auto und Verbrenner allerdings erst beim Umlegen der Rückbank. Beim ID.3 stehen dann mit 1.267 Liter gut 30 Liter mehr als beim Golf zur Verfügung. Gleiches darf man für den Born annehmen.

Wendekreis, Reichweite und Verbrauch

Eine rationale Entscheidungshilfe, ob man besser zum Born oder zum ID.3 greifen sollte, bieten auch Vergleiche von Wendekreis, Reichweite und Verbrauch nicht.

Beim Wendemanöver kommt die gleiche Technik in beiden Fahrzeugen zum Einsatz und führt zum identischen Wert. Agil ist sowohl der Cupra Born als auch der VW ID.3. Verbrenner-Modelle aus der Kompaktklasse wie der VW Golf (Wendekreis: 10,9 Meter) benötigen hier deutlich mehr Platz.

  • Wendekreis: 10,2 Meter
  • Akkukapazität: 62 kWh (brutto) / 58 kWh (netto)
  • Elektrische Reichweite (kombiniert): 424 Kilometer
  • Kombiniert: 15,5 - 16,8 kWh/100km

Die Batteriegröße von 62 kWh ist beim Born für ein Kompaktmodell eine gute Balance zwischen Reichweite und Gewicht. Dank des verhältnismäßig geringen Verbrauchs kommt der Born damit bis zu 424 Kilometer weit. Auf diesem Niveau bewegt sich auch der VW ID.3, wenn der gleiche 62 kWh Akku an Bord ist. Allerdings gibt es für den Wolfsburger bereits eine 82 kWh Variante.

Etwas mehr, nämlich bis zu 484 km, schafft der Hyundai Kona Elektro, dessen größtmögliche Batterieoption mit 64 kWh vergleichbar ausfällt. Denn trotz der SUV-Form liegt beim Hyundai der Verbrauch noch etwas niedriger.

Gewichte

Ein Grund dafür könnte das niedrigere Gewicht des Hyundai Kona Elektro sein, der je nach Variante bei 1.553 - 1.818 Kilogramm liegt. Natürlich sind E-Autos wie der Cupra Born rund 200 bis 500 Kilogramm schwerer als vergleichbare Autos mit Verbrennungsmotor, was allein dem Akkugewicht zuzurechnen ist. Trotzdem entpuppen sich Born, ID.3 und Kona nicht unbedingt als Schwergewichte.

  • Leergewicht: 1.736 Kilogramm
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 2.260 Kilogramm
  • Zulässige Anhängelast ungebremst (max.): nicht zugelassen
  • Zulässige Anhängelast gebremst (max.): nicht zugelassen
  • Dachlast: keine Angabe

Für Anhänger ist der Born ebenso wenig geeignet wie ID.3 oder Kona Elektro. In der Klasse der kompakten Elektroautos findet man kaum Modelle, die dazu in der Lage sind. Zu anspruchsvoll wäre die Mehrbelastung für die Elektromotoren und zu negativ wirken sich Anhänger auf Reichweite, Wärmeentwicklung oder schlicht auf die Praktikabilität an der Ladesäule aus.

Für den Anhängerbetrieb bieten sich Elektroautos aus höheren Fahrzeugklassen an. Der Skoda Enyaq iV etwa zieht gebremste Gespanne bis zu 1.000 kg. Ein Polestar 2 schleppt bis zu 1.500 kg und einsame Spitze ist der BMW iX, der sogar 2.500 kg hinten dran hängt.

Nachrüstbar sind Anhängerkupplungen teils aber trotzdem, um die Anbringung etwa von Fahrradträgern zu ermöglichen. Denn eine Stützlast ist bei E-Autos in der Regel dennoch gegeben.

Weil auch die dafür nötige Dachreling fehlt, um Transportgüter auf dem Auto zu befestigen, gibt Cupra keine vorgesehene Dachlast an.

Vergleichen Sie den Cupra Born mit Alternativen

Auf carwow haben Sie eine große Auswahl an Fahrzeugen, die Sie einfach miteinander vergleichen können. So finden Sie stressfrei und einfach genau das Auto, das am besten zu Ihnen passt und können sich Angebote unserer Partnerautohäuser aus Ihrer Region und ganz Deutschland zukommen lassen.

Modell vergleichen
Cupra Born FAQs

Der Born wurde ursprünglich als SEAT Konzeptfahrzeug noch unter der Bezeichnung el-Born vorgestellt. Der Artikel ist mittlerweile entfallen und der Born wurde nicht unter dem Markenlogo von SEAT, sondern Cupra herausgebracht. Der Cupra Born ist bereits seit September 2021 bestellbar. Anfang 2022 sollen dann weitere Versionen etwa mit anderen Batteriekapazitäten folgen.

Der Cupra Born misst 4,32 Meter in der Länge, 1,81 Meter in der Breite und ist 1,54 Meter hoch.

Nein, der Cupra Born hat serienmäßig keine Anhängerkupplung. Das Ziehen eines Anhängers ist mit dem Born nicht zugelassen. Es ist möglich eine Anhängerkupplung für den Cupra Born nachrüsten zu lassen, um beispielsweise Fahrradträger daran anzubringen.

Bei der Beach EM 2021 in Wien verloste Cupra im Rahmen eines Gewinnspiels gemeinsam mit dem Radiosender Ö3 einen Cupra Born. Dafür mussten Teilnehmende schätzen, wie viele Volleybälle sich im vollgepackten Cupra Born befinden. Am Finaltag der Beach EM wurden die Bälle ausgezählt und ins Publikum geschlagen. Im Cupra Born waren 246 Volleybälle.

Der Cupra Born steht auf der sogenannten MEB-Plattform des Volkswagen Konzerns. "MEB" steht für den "Modularen E-Antriebs-Baukasten". Die gleiche Plattform nutzen der VW ID.3, VW ID.4 und Skoda Enyaq iV.

Vergleichen Sie die besten Angebote – ganz ohne Verhandeln

Cupra Finanzierung

  • Lieferung Ihres Neuwagens nach Hause möglich
  • Erhalten Sie Ihr individuelles Finanzierungsangebot
  • Sie entscheiden, ob Sie eine Anzahlung möchten
carwow Preis ab
275 € / Monat
Finanzierungen anzeigen

Cupra Tageszulassung

  • Finden Sie Ihr passendes Fahrzeug aus einer großen Auswahl an Tageszulassungen
  • Sparen Sie mehr mit Tageszulassungen
  • Nehmen Sie Ihr neues Auto sofort mit nach Hause
carwow Preis ab
38.990 €
Tageszulassungen anzeigen

Cupra Jahreswagen

  • Jahreswagen von top bewerteten Vertragsautohäusern
  • Eine große Auswahl sofort verfügbarer Fahrzeuge
  • Keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte
carwow Preis ab
32.909 €
Jahreswagen anzeigen