Renault Talisman Grandtour Test

Kraftvoller Kombi mit elegantem Design

N/A
Wow-Wertung
Unsere Auto-Experten vergeben diese Wertung nach ausführlicher Prüfung des Fahrzeugs.
  • Großer Kofferraum
  • Hohe Anhängelast
  • Interessante Extras
  • Schlechte Rundumsicht
  • Viele Fahrassistenten nicht im Basismodell
  • Benziner ausschließlich mit Automatik

32.800 € - 47.600 € Preisklasse

5 Sitze

4,2 - 7,2 l/100km

Test

Ein großer Kombi hat es in Deutschland traditionell schwer, sich unter den Mittelklassekombis gegen einen VW Passat oder Opel Insignia Sports Tourer durchzusetzen. Am deutschen Markt überwiegen bei den Zulassungen die Kombis aus Deutschland. Sich abzusetzen, fällt mit einem französischen Kombi leicht.

Der Grandtour, der in der Modellpalette des Herstellers die populären Renault SUVs und das extravagante Raumschiff Renault Espace flankiert, legt mit harmonischen Proportionen und edlem Chrom einen stilvollen Auftritt hin, der sich im Interieur des Renault Kombis fortsetzt.

Der 4,87 Meter lange Grandtour, der die Talisman Limousine in der Länge um fast zwei Zentimeter überragt, bietet im Innenraum die Platzverhältnisse, die man in einem Kombi dieses Größenkalibers erwartet.

Diese Erwartungshaltung erfüllt sich auch im Gepäckabteil. Der Gepäckraum macht den Grandtour zu einem, mit dem man gerne lange reist. Das Gepäckvolumen ist mit 572 Liter zwar geringer als in der Talisman Limousine, in der sich 609 Liter verstauen lassen, aber alles andere als eine Enttäuschung, denn das Kombiheck ist im Talisman Grandtour mit der langen Ladefläche und der niedrigen Ladekante vielseitiger nutzbar.

Der Unterschied zwischen Kombi und Limousine kommt auch dann zum tragen, wenn mit heruntergeklappten Rücklehnen Sperriges transportiert werden muss. Dann kontert der Grandtour die 1.022 Liter der Limousine mit üppigen 1.681 Litern Gepäckraumvolumen und einer rund zwei Meter langen Ladefläche. Und reicht auch das noch nicht, verträgt der Grandtour, der mit dem 225-PS-Benziner am wenigsten und den 120- und 150-PS-Dieselmotoren am meisten zuladen kann, eine hohe Anhängelast.

Die soliden Kombiverhältnisse setzen sich auch im Cockpit, im Infotainment und bei der Bedienung fort, obgleich der Talisman Grandtour gerade hier manchmal andere Wege geht, was ihn nicht ganz so ergonomisch macht wie den Musterschüler Passat Variant.

Von der Multimedia und der Konnektivität ist der Talisman, der 2016 präsentiert wurde, auf der Höhe der Zeit. Das Gleiche gilt für einige reizvolle Extras, die für den Kombi im Angebot stehen, etwa die Allradlenkung, das Head-up-Display oder die Massagefunktion im Vordersitz.

Ende 2018 gab es für den Talisman Grandtour neue Motoren. Welche Aggregate im Angebot stehen und welche Ausstattungslinien und Extras, das erfahren Sie in dieser ausführlichen Kaufberatung.

Technische Daten

Abmessungen und Maße
Länge 4,87 Meter
Breite 1,87 Meter
Höhe 1,47 Meter
Kofferraumvolumen 572 bis 1.681 Liter
Türen 5
Leergewicht 1.508 bis 1.712 Kilogramm
Zuladung 505 bis 550 Kilogramm
Zulässiges Gesamtgewicht 2.049 bis 2.241 Kilogramm
Zulässige Anhängelast
ungebremst / gebremst
750 Kilogramm /
1.800 bis 1.850 Kilogramm

Ende des Jahres 2018 erhielt der Talisman Grandtour drei neue Motoren. Den Topmotor mit 225 PS Leistung und zwei Diesel mit mehr Hubraum.

Die Benziner

Die zwei Benziner, die aus 1,3 und 1,7 Liter Hubraum 160 und 225 PS produzieren, sind im Talisman Grandtour immer an die 7-Gang-Doppelkupplungsautomatik gekoppelt. Der schwächere Vierzylinderturbo produziert 200 Newtonmeter Drehmoment, die ab 1.800 Umdrehungen an den Vorderrädern zur Verfügung stehen.

Der 2.400 Euro mehr kostende 225-PS-Benziner kontert den Einstiegsbenziner mit 300 Nm und erheblich mehr Temperament. Schon im tieferen Drehzahlbereich schiebt der Turbomotor den Kombi kraftvoll voran und weiter auf bis zu 240 km/h. Dann ist jedoch an Verbrauchswerte von 7,2 Liter/100 km, die Renault für den Grandtour TCe 225 EDC angibt, nicht mehr zu denken. Auch im Grandtour TCe 160 EDC liegt der reale Verbrauch schnell zwei Liter über der Werksangabe von 5,6 Liter/100 km.

Die Diesel

Das geht mit den Dieselmotoren günstiger, die im Talisman Grandtour das einzige Mittel darstellen, um Langstrecken und Reisen mit wenig Treibstoff zurückzulegen. Der Grandtour Blue dCi 120 und 150 erledigen dies am ökonomischsten, weil das Verhältnis von Preis zu Drehmomentkraft (300 und 340 Nm) besonders gut ist, bei einem Preisabschlag von 3.700 und 2.200 Euro gegenüber dem 160-PS-Diesel.

Der neue Zweiliter-Vierzylinder-Diesel Blue dCi 160 EDC produziert ein maximales Drehmoment von 360 Nm. Der Topdiesel Blue dCi 200 EDC, der bei den Fahrleistungen der deutlich flottere ist, kontert mit 400 Nm. Bei den Turbodieselmotoren reichen bei dem hohen Drehmoment sechs statt sieben Automatikstufen, um den in beiden Leistungsstufen 1.712 Kilogramm schweren Grandtour kraftvoll und souverän mit wenig Verbrauch voranzutreiben. Die Verbrauchsprünge fallen bei den Dieselmotoren mit 4,6 bis 4,9 Liter im Mittel nicht so groß aus wie bei den Benzinern.

TCe160 EDC TCe225 EDC Blue dCi120/150 Blue dCi160 EDC /
200 EDC
Hubraum [ccm] 1.333 1.798 1.749 1.997
Leistung [PS] 160 225 120/150 160/200
Getriebe 7-Gang-Automatik 7-Gang-Automatik 6-Gang-Schaltgetriebe 6-Gang-Automatik
0-100 km/h [s|
Vmax [km/h
9,1| 210 7,5| 240 10,5/12,2| 191/206 10,1/8,9| 217/234
Kraftstoff Benzin Benzin  Diesel  Diesel

Französisch komfortabel geht es im Talisman Grandtour auch in den vier Ausstattungslinien voran, die im Preis über 9.000 Euro auseinander liegen.

Life

Bereits im Life, der auf 17-Zoll-Leichtmetallrädern steht, hat man die 2-Zonen-Klimaautomatik sowie das 3D-Infotainmentsystem mit 7-Zoll-Touchscreen, acht Lautsprechern und digitalem Radioempfang (DAB) mit an Bord.

Schon hier blickt man auf individualisierbare Anzeigen und sitzt vorne im höhenverstellbaren Fahrer- und Beifahrersitz. Die Sicherheitsausstattung umfasst die hinteren Parksensoren, den Licht- und Regensensor, die Nebelscheinwerfer und den Tempomat mit Geschwindigkeitsbegrenzer.

Limited

Den Limited erkennt man an 18-Zoll-Leichtmetallrädern und dem Begrüßungslicht auf den ersten Blick und an dem vertikalen 8,7-Zoll-Touchscreen und der Ambientebeleuchtung auf den zweiten.

Die mit Stoff und Kunstleder statt wie im Basismodell nur mit Stoff bezogenen Vordersitze sind beheizbar und verfügen über eine Lordosenstütze und auf der Fahrerseite über eine Massagefunktion.

Interessant macht diese Linie auch, dass sie eine deutlich bessere Sicherheitsausstattung bietet mit dem Fernlichtassistenten, dem automatisch abblendenden Innenrückspiegel, dem Spurhaltewarner, der Verkehrszeichenerkennung mit Geschwindigkeitswarner und den Voll-LED-Scheinwerfern.

Business Edition

Die Grandtour Business Edition, die auf 17-Zoll-Leichtmetallrädern rollt, ist im Vergleich zum Limited auf den häufig geschäftsreisenden Geschäftsmann zugeschnitten mit dem bequemen adaptiven ACC-Tempomat, der Einparkhilfe vorne und hinten, dem Head-up-Display, dem Notbremsassistenten, dem Sicherheitsabstandswarner und dem Sicherheitstrennnetz im Kofferraum.

Initiale Paris

Die Räder des Initiale Paris sind 19 Zoll groß und die hinteren Scheiben des Kombis dunkel getönt. Das Bose Surround-Soundsystem mit 13 Lautsprechern sorgt für besseren Klang und die Nappalederpolsterung für gesteigerte Noblesse.

Eine echte Komfortsteigerung bewirken die Akustikverglasung, die elektrische Heckklappe mit Fußsensor und die 10-fach elektrisch verstellbaren und auch belüftbaren Vordersitze mit ausziehbarer Oberschenkelauflage, Memory- und Massage-Funktion und elektrischer Lordosenstütze.

Der Dynamikvorsprung des Initiale Paris ergibt sich aus dem sportiveren Modus des Adaptivfahrwerks und dem agileren Handling der Allradlenkung 4CONTROL und ein Sicherheitsplus aus der Rückfahrkamera, dem Sicherheitsabstandwarner, dem Head-up-Display, dem Notbremsassistenten, dem Toter-Winkel-Warner und der Einparkhilfe vorne und hinten sowie an den Seiten.

Einige Ausstattungsposten des Topmodells lassen sich auch im Ausstattungspaket und als Einzelextra in den anderen Linien bestellen. Allradantrieb gehört im Talisman Grandtour nicht zum Repertoire, aber als Extra die Allradlenkung, die den Tank mit 47 Liter statt 51 Liter Volumen kleiner macht, aber das Fahrvergnügen größer. Zu den anderen interessanten Extras gehören das beheizbare Lenkrad, die Sonnenjalousien an den hinteren Seitenfenstern, die Standheizung, das elektronische Fahrtenbuch oder das Panorama-Glas-Schiebedach.

Und die Sicherheit im Test? Im ADAC-Bremstest kam der Renault Talisman nach einer Vollbremsung aus 100 km/h nach soliden 35,1 Metern zum Stehen. Das Crashverhalten der Karosserie und die Sicherung durch die elektronischen Helfer wurden im Euro NCAP-Crashtest mit der Maximalwertung von fünf Sternen bewertet.

Zusammenfassung

Die französische Alternative zu einem Passat Variant oder Insignia Sports Tourer hat es in Deutschland nicht leicht, aber mit geräumigen Platzverhältnissen und moderner Infotainment- und Sicherheitsausstattung bessere Chancen denn je. Nur wenige Kunden, die sich zumeist wohl für die höheren Ausstattungslinien entscheiden, wird es stören, dass viele Fahrassistenten nicht im Basismodell Grandtour Life verfügbar sind und die Benziner ausschließlich mit Automatikgetriebe geliefert werden.

Suchen Sie die besten Renault Talisman Grandtour Angebote?

Auf carwow vergleichen Sie einfach die besten Neuwagen-Angebote von lokalen Händlern und Top-Händlern deutschlandweit. Erhalten Sie großartige Talisman Grandtour Angebote ohne den üblichen Stress.

Talisman Grandtour Angebote vergleichen Sparen Sie im Schnitt 8.185 €