Opel Insignia Sports Tourer 2020: Preise und Verkaufsstart

Irene Wallner
09. März 2020

Das Facelift des Opel Insignia Sports Tourer ist ab sofort bestellbar. Nun sind auch die Preise für den Rüsselsheimer bekannt.

Obwohl der Insignia Sports Tourer erst 2017 in den Handel kam, ist jetzt bereits das Facelift für den Insignia verfügbar und das kann sich sehen lassen, denn Opel hat die bisherigen Schwächen des Insignias ausgebessert und präsentiert einen waschechten Preis-Leistungs-Kracher! Der Opel Insignia Sports Tourer ist ab sofort bestellbar.

Opel Insignia 2020 Preisliste
Ausstattungslinie Sports Tourer Grand Sport
Standardausstattung ab 32.790 € ab 31.790 €
Edition ab 34.325 € ab 33.325 €
GS Line ab 37.475 € ab 36.475 €
Elegance ab 37.505 € ab 36.595 €
Ultimate ab 40.970 € ab 39.720 €
GS Line Plus ab 43.425 € ab 42.175 €
Business Edition ab 31.740 € ab 30.740 €
Business Elegance ab 36.115 € ab 34.865 €

Zudem ist der neue Insignia auch wieder als sportliche GSi-Version mit einem 230 PS starken Benziner und Allradantrieb bestellbar.

Opel Insignia GSi 2020 Preisliste
Ausstattungslinie GSi Sports Tourer GSi Grand Sport
Standardausstattung ab 50.975 € ab 49.725 €

Die Verbesserungen beim Insignia Sports Tourer stehen alle unter einem besseren Licht. Noch heller soll es werden und somit auch sicherer auf der Straße. Außerdem hat man das Design eleganter und kraftvoller gestaltet. Wir werden bald sehen, ob den Kunden die neue Optik gefällt.

Preise und Verkaufsstart

Der Insignia Sports Tourer und sein Grand Sport Bruder feierten auf dem Brüsseler Automobilsalon im Januar 2020 ihre Weltpremiere. Gleichzeitig ging kurz nach der Vorstellung auch der Bestellstart für den Insignia Grand Sport und Insignia Sports Tourer ab März 2020 einher.

Motoren und Fahrverhalten

Mit dem Insignia startet Opel auch in eine neue Motorengeneration mit bis zu 18 Prozent weniger Verbrauch. Die Topmotorisierung leistet im Opel Insignia GSi bis zu 230 PS, verfügt über eine 9-Gang-Automatik und kommt mit Allradantrieb.

Daneben werden verschiedene Benzin- und Dieselmotoren angeboten. Den Einstieg machen ein 1,4-Liter-Benziner mit 145 PS und ein 1,5-Liter-Diesel mit 122 PS. Hinzu kommen die 2-Liter-Motoren jeweils in beiden Kraftstoff-Varianten mit 200 PS. 

Diese beiden Aggregate verfügen zudem über eine Zylinderabschaltung und können daher unter geringer Last zwei Zylinder ausschalten, um den Verbrauch zu senken. Bei den Getrieben reicht die Spannweite von manuellen 6-Gang-Schaltgetrieben bis zur 8- und 9-Gang-Automatik. 

Technische Daten und Außendesign

Wie die aktuellen Bilder zeigen, wird der Insignia Kombi flacher, niedriger und auch breiter werden als das aktuelle Modell. Man kann erkennen, dass der Grill verbreitert wurde und nun von einem Chromrand eingerahmt wird. Auch das Gitter des Kühlers spiegelt das neue Markengesicht der Wolfsburger wider, es erinnert stark an den neuen Corsa. Das Logo hat man prominenter gesetzt und größer gemacht. Die komplette Schürze hat man überarbeitet und sieht man sich den Insignia Sports Tourer von heute und von 2017 an, scheinen optisch Welten dazwischen zu liegen.

Die Front wirkt viel markanter, selbstbewusster und kräftiger – so muss sich der Insignia sicher nicht verstecken. Auch das Heck wurde kantiger Designt, die Auspuffenden sind nicht mehr oval sondern rechteckig geformt. Doch die wirkliche Neuerung hat Opel in Sachen Lichttechnik zu verzeichnen. Die neue Generation verfügt serienmäßig über Voll-LED-Licht mit einer großen Bandbreite vom energieeffizienten LED-Scheinwerfer bis hin zum IntelliLux LED Pixel Licht. Die Neuerung ist, dass nun 84 LEDs pro Scheinwerfer (vorher waren es 32) beim Fernlichteinsatz den Weg ausleuchten. Auch ein Kurven- und Abblendmodul sowie ein LED-Tagfahrlicht sind mit dabei. 

Ein weiterer Vorteil der neuen Scheinwerfer ist, dass sie schneller, präziser und besser abgestimmt sind und den Lichtkegel ständig den Gegebenheiten anpassen. Der ausgeleuchtete Bereich ist außerdem ebenfalls größer geworden.

Innenraum und Kofferraum

In der Sportvariante Insignia GSi wirken die Sport-Ledersitze direkt als Blickfang und sorgen auch bei dynamischer Fahrweise für viel Seitenhalt und Komfort.

Ebenfalls neu ist die Rückfahrkamera mit optionalem Rückfahrassistenten im Insignia. Hinzu kommt eine ganze Palette zeitgemäßer Assistenzsysteme wie Frontkollisionswarner mit automatischer Gefahrenbremsung, Fußgängererkennung, Spurhalteassistent und Toter-Winkel-Warner. Ein adaptiver Tempomat mit Notbremsfunktion ist ebenso an Bord wie eine Verkehrsschilderkennung, ein automatischer Parklenkassistent oder das Head-up Display.

Die Ausstattung wird von einem modernen Infotainment-Navigationssystem mit Apple CarPlay sowie Android Auto. Dabei ermöglicht eine induktive Lademöglichkeit ein kabelloses Aufladen des Smartphones.