KIA Sorento Plug-in Hybrid 2021: Preise, technische Daten und Verkaufsstart

Irene Wallner
17. November 2020

Nach dem Marktstart des Diesel- und Benzinermodells im Oktober, wurde nun die Plug-in Hybrid Version des Kia Sorento vorgestellt. Das 7-Sitzer-SUV soll trotz Teilelektrifizierung nichts an Platz einbüßen und bekommt zusätzlich noch mehr Leistung. Wir haben Bilder und Infos für Sie.

Nach dem Facelift 2017 wurde es nun Zeit für eine neue Modellgeneration des Kia Sorento. Die Plug-in Hybridversion lässt noch ein bisschen auf sich warten, doch Kia hat bereits erste Infos zum Hybrid-7-Sitzer herausgegeben.

Bis zum Marktstart des Kia Sorento Plug-in Hybrid dauert es noch eine Weile. Falls Sie sich allgemein für elektrifizierte Kia-Modelle interessieren, haben wir eine Auswahl für Sie zusammengestellt:

Preise und Verkaufsstart

Die Plug-in Hybridversion des Kia Sorento wird im Frühjahr 2021 auf den Markt kommen. Was das Modell kosten soll, wurde noch nicht bekannt gegeben. Wenn man sich die Benzin-Hybrid Variante des seit Oktober neu eingeführten Sorento-Modells ansieht, liegt der Basispreis bei ca. 43.000 Euro. Für die Plug-in Version hat Kia nun einen Einstiegspreis ab 53.940 Euro bekannt gegeben. Für die elektrifizierte Version muss man also ganz schön tief in die Tasche greifen.

Motoren und Fahrverhalten

Der Kia Sorento Plug-in Hybrid wird einen 1.6-Liter-Benzinmotor mit einer Leistung von 180 PS und 265 Nm Drehmoment haben. Zusätzlich kommt ein Elektromotor mit 91 PS und 304 Nm Drehmoment dazu. Damit kommt der Sorento Plug-in Hybrid auf eine Gesamtsystemleistung von 265 PS, was ihn zum leistungsstärksten Sorento der aktuellen Modellgeneration macht.

Eine Sechs-Stufen-Automatik überträgt die Kraft an die Räder und als Energiespeicher dient ein 13,8 kWh-Akku. Welche rein elektrische Reichweite der Sorento haben wird, steht noch nicht fest. Ebenso Details zum Ladevorgang oder den Lademöglichkeiten.

Technische Daten und Außendesign

Was die Optik angeht, wird sich der Plug-in Hybrid kaum vom klassischen Sorento der neuen Generation unterscheiden. Lediglich der Ladeanschluss und das “Eco Plugin”-Logo verraten seinen alternativen Antrieb.

Der neue Sorento ist deutlich kantiger und robuster designt als das Vorgängermodell. Die Optik gefällt, denn der Sorento wirkt modern, jugendlich und dennoch selbstbewusst sicher. Der perfekte Begleiter im Alltag einer Großfamilie.

Innenraum und Kofferraum

Kia hebt hervor, dass im Sorento Plug-in Hybrid ein besonders Platzsparender Elektromotor verbaut wurde. Deshalb hat man nur marginal weniger Platz im Kofferraum zur Verfügung, als im normalen Sorento. Satte 898 Liter Volumen beim Fünfsitzer, beim 7-Sitzer 809 Liter, wenn die dritte Sitzreihe umgeklappt ist. Nutzt man die ganzen sieben Sitze, bleiben immerhin noch 175 Liter Gepäckraumvolumen übrig.

Im Innenraum hat man viel Platz, selbst, wenn man ihn als 7-Sitzer voll belegt. Das Navigationssystem bietet Infos zu Staus, zeigt die nächstgelegenen Ladestationen an und gibt Parkplatz-Infos. Was die Qualität angeht, macht der Innenraum einen recht hochwertigen Eindruck. Auf dem Armaturenbrett ist alles aufgeräumt und auf den ersten Blick intuitiv bedienbar.