Hyundai ix20

Variabler City-Van bietet ein gutes Raumangebot

0,0
Wow-Wertung
Das ist die mittlere Bewertung der führenden Autozeitungen.
  • Gute Raumnutzung
  • Verschiebbare Rückbank
  • Fünf Jahre Garantie
  • Etwas graues Interieur
  • Wenige Assistenzsysteme
  • Unübersichtliches Heck

15.790 € - 24.790 € Preisklasse

5 Sitze

4,2 - 6,5 l/100km

Test

Die alten Gesetze greifen einfach nicht mehr. Die Kompakten waren früher etwas für die Stadt. Vans früher etwas fürs große Gepäck, aber nicht eben kompakt. Dann wurden die Städte immer enger und die Kompakten immer geräumiger.

Der Hyundai ix20, der sich Konkurrenten wie dem Honda Jazz, Skoda Roomster, Ford B-Max, Kia Venga oder auch dem neuen Opel Crossland X gegenüber sieht, ist so ein Fall.

Auf 4,12 Meter Länge ist der ix20 mit 1,60 Meter um sehr spürbare 13 Zentimeter höher als ein Hyundai i30 Kombi und bietet samt der hohen Scheiben ein deutlich luftigeres Raumgefühl. Man steigt leichter ein, was ältere Menschen freut, und übersieht das Verkehrsgeschehen in erhöhter Sitzposition besser, was alle freut.

Das Cleverste am Innenraum ist aber die verschiebbare Rückbank. Über die freuen sich wiederum Familienpapas, denn so haben die Kids bis zum Führerschein hinten Platz und wenn sie aus dem Haus sind, immer noch allerhand Gepäck. Der Gepäckraum ist mit 440 Liter Volumen auch nicht von schlechten Eltern.

Zum Modelljahr 2016 erhielt der ix20 ein Facelift, bei dem die Frontpartie überarbeitet wurde, die Motoren ein Start-Stop-System erhielten und die antiquierte Vier- durch eine Sechsstufen-Automatik ersetzt wurde.

Vom Fahren bleibt der fünfsitzige ix20 ein unkomplizierter Typ mit sicherer Abstimmung, leichtgängiger Lenkung und unbeschwertem Handling. Wenig Gewicht (1,3 bis 1,5 Tonnen je nach Motor und Ausstattung) erfordert keine großen Motoren. 90 bis 125 PS reichen. Damit passt auch der Verbrauch ins Budget, das auch nicht von den Extras überbelastet wird.

In den höheren Ausstattungslinien stehen sogar klassenunübliche Extras wie eine Lenkradheizung im Angebot. Auch bei der Garantie bietet der im hessischen Rüsselsheim entworfene und in Tschechien gebaute ix20 mehr als bei der Konkurrenz üblich. An Vertrauen ins eigene Produkte mangelt es Hyundai nicht. Das schafft Vertrauen.

Wenn der Raum auf 4,12 x 1,77 Meter begrenzt ist, wächst man nach oben. So ist es hier. Dadurch bietet der pragmatisch gestrickte Hyundai auf 20 Zentimeter weniger Länge und mit 1,60 Meter Höhe großzügigere Platzverhältnisse im Innen- und Kofferraum als mancher Konkurrent aus der Golf-Klasse.

Das Interieur

Auf allen fünf Plätzen genießen die Passagiere im Fünftürer ein angenehm luftiges Raumgefühl. Ebenso leicht fällt der Ein- und Ausstieg, weil die Sitzkanten höher liegen als in einem Kombi. Die inneren Werte stimmen auch bei der Cockpitübersicht und der Bedienung. Ablagen drum herum existieren zu genüge. Ob einem die Cockpitlandschaft etwas zu grau und triste erscheint, bleibt Geschmacksache.

Objektiver lässt sich die Übersicht bewerten. Um die ist es trotz der hohen Fenster nicht gut gestellt im Heckbereich. Deshalb leisten die Parksensoren und die optionale Rückfahrkamera gute Dienste. Ein ebenso guter Dienst am Kunden ist ein Detail, das viele vielleicht erst zu ix20-Kunden macht: die verschiebbare Rückbank.

Der Kofferraum

Mit der um 13 Zentimeter verschiebbaren Rückbank genießt man entweder auf der Rückbank mehr Beinfreiheit (dann sitzen auch Erwachsene hinten gut) oder mehr Kofferraum. 440 Liter ist ein gutes Quantum Gepäck. Mehr als in der Kompaktklasse üblich. Legt man die Rückbanklehne mit zwei flott gemachten Handgriffen flach, passt hinter den Vordersitzen auf die komplett ebene Ladefläche ein Gepäckvolumen von 1.486 Liter.

Ein unkompliziertes und sicheres Handling und ein guter Komforteindruck passen zu einem Kompakten, der von der Bauhöhe einem Van ähnelt.

Diese Bauhöhe bringt aber auch, obwohl sich der ix20 davon weitgehend unbeeinflusst durch den Stadtverkehr bewegt, kleine Nachteile auf der Landstraße und Autobahn mit sich.

Für flotte Wechselkurven fehlt es der leichtgängigen Servolenkung an Präzision und auf der Autobahn macht die hohe Karosserie, die dem Wind mehr Angriffsfläche bietet, den ix20 seitenwindempfindlicher.

Vier Motorenvarianten mit 90 bis 125 PS, die an ein Fünfgang- oder Sechsgang-Schaltgetriebe oder optional an eine Sechsstufen-Automatik gekoppelt sind, stehen für den Hyundai ix20 zur Wahl.

Die Benziner

Fahrer, die häufig in der Stadt unterwegs sind, oder Wenig-Fahrer dürfen sich getrost mit der 90-PS-Maschine begnügen, denn dieser Motor ist bei der Anschaffung und im Verbrauch der günstigste. 5,6 l/100 km verbraucht der an das Fünfganggetriebe gekoppelte 1,4-Liter-Vierzylinder, mit dem der ix20 bis zu 168 km/h läuft.

185 km/h sind es mit dem 1,6 Liter großen Vierzylinder. Der 125-PS-Benziner, der mit dem Sechsgang-Schaltgetriebe oder der Sechsstufen-Automatik kombinierbar ist, dreht locker hoch und gefällt mit seiner Ausgewogenheit, ohne dass er mit 5,9 Liter Super (Werksangabe) entscheidend mehr verbraucht.

Die Diesel

Vom Verbrauch gibt es weiterhin nichts besseres als die Diesel. Der Favorit ist aber nicht der 90 PS starke 1,4-Liter-Vierzylinder-Turbodiesel mit Common-Rail-Direkteinspritzung. Der ix20 blue 1.4 CRDi verbraucht zwar wenig, nur 4,2 l/100 km im Werksverbrauch, leistet sich mit dem für einen Dieselmotor kleinen Hubraum jedoch eine Anfahrschwäche.

Der ix20 blue 1.6 CRDi, mit dem man auf Langstrecke mit 183 km/h flotter unterwegs ist (1.4 CRDi: 167 km/h), produziert mit 4,4 Liter Diesel alle 100 Kilometer kaum mehr Kosten beim Tanken. Allerdings kostet er bei der Anschaffung 1.000 Euro mehr.

Moderne Assistenzsysteme glänzen im Hyundai ix20 weitgehend durch Abwesenheit. Trotzdem ist schon bei der serienmäßigen Sicherheitsausstattung im Basismodell das Wichtigste mit an Bord. Etwa die Fahrer-, Beifahrer-, vordere Seiten- und Vorhangairbags sowie das ESP, das ABS, der Bremsassistent, die Traktionskontrolle und die Berganfahrhilfe.

Für mehr Überblick sorgen in kalten Wintern in der Ausstattungslinie Classic die beheizbaren Außenspiegel und im Topmodell Style bei Nässe der Regensensor. Wer mehr Sicherheit beim Einparken schätzt, bestellt den ix20 mit der optionalen Rückfahrkamera.

Im ADAC-Bremstest kam der Hyundai ix20 nach einer Vollbremsung aus 100 km/h nach 36,6 Metern zum Stehen. Das Crashverhalten der Karosserie und die Sicherung durch die elektronischen Helfer wurden im Euro NCAP-Crashtest mit der maximalen Wertung von fünf Sternen bewertet.

Die Entscheidung für die passende Ausstattung fällt im ix20 wie in anderen Modellen von Hyundai zwischen vier Ausstattungslinien.

Das Einstiegsmodell ist die beste Wahl für kostenbewusste Käufer, aber keine Verzichtserklärung, denn schon hier gehören mit zur Serienausstattung die Zentralverriegelung, die elektrischen Fensterheber vorn, der Bordcomputer, das CD-Radio mit AUX- und USB-Anschlüssen sowie ein höhenverstellbarer Fahrersitz und jeweils eine 12-Volt-Steckdose im Armaturenbrett und im Gepäckraum.

Die Ausstattungslinie Classic bietet einen für viele Kunden entscheidenden Vorteil: Neben der Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung und den elektrisch einstell- und beheizbaren Außenspiegeln gehört die Klimaanlage mit zur Serienausstattung. Mit der lässt sich auch das Handschuhfach kühlen. Äußerlich erkennt man den Classic an den in Wagenfarbe lackierten Türgriffen und Außenspiegeln.

Anders als die Ausstattungslevel, die sich mit 15 Zoll begnügen, rollt der Trend auf 16 Zoll großen Rädern. Äußerliche Erkennungsmerkmale sind der verchromte Kühlergrill und die Nebelscheinwerfer. Im Innenraum, der mit Klavierlackoptik aufgehübscht ist, machen die elektrischen Fensterheber hinten, die Sitzheizung vorne, das beheizbare Lenkrad und der ebenso mit Leder bezogene Schalthebelknauf den Unterschied.

Den Alltag gestalten Dinge wie die hinteren Parksensoren, der Lichtsensor und der automatisch abblendende Innenspiegel bequemer. Das Gleiche trifft für die Bluetooth-Freisprecheinrichtung und die Lenkradfernbedienung für die Audioanlage zu.

Die schon sehr gute Ausstattung des Trend wird vom Style mit dem Smart-Key-System, dem Tempomat mit Speedlimiter, den Ledersitzen und der Klimaautomatik noch überboten. Darüber hinaus gehören auch die auf Knopfdruck anklappbaren Außenspiegel, die dunkel abgetönten hinteren Scheiben, die Instrumente mit hochauflösender Anzeige, der Regensensor und LED-Rückleuchten mit zum Ausstattungsumfang.

Der lässt sich, teils im Paket, nur noch um wenige Posten ergänzen: die Metalliclackierung, das Navigationssystem, die Rückfahrkamera, das große Panorama-Glas-Schiebedach und 17-Zoll-Leichtmetallfelgen.

Zusammenfassung

Schon der ix20 Classic ist ein guter Kauf (mit Klimaanlage), denn damit sitzt man in einem kompakten Fast-Van mit einem für die Klasse ausgesprochen variablen Innenraum und großem Kofferraum. Seine Ähnlichkeit zum Van verschafft dem ix20 fast nur Vorteile. Eine verschiebbare Rückbank in Kombination mit fünf Jahren Garantie ohne Kilometerbegrenzung bietet kaum einer in der Kompaktklasse.

Suchen Sie die besten Hyundai ix20 Angebote?

Auf carwow vergleichen Sie einfach die besten Neuwagenangebote von lokalen und nationalen Hyundai-Vertragshändlern. Großartige Angebote und ein stressfreier Autokauf ohne negative Überraschungen!

ix20 Angebote vergleichen Sparen Sie im Schnitt 4.200 €