Honda Civic Fließheck e:HEV vorgestellt: Preise, technische Daten und Verkaufsstart

23. März 2022 von

Honda hat am 23. März den Civic e:HEV als Fließheck vorgestellt. Wir haben alle Infos für Sie.

Die Fließheckversion des neuesten Honda Civic wurde enthüllt, komplett mit einem brandneuen Hybridmotor. Lesen Sie weiter für alle Details.

  • Honda Civic Fließheck enthüllt
  • Scharfes, aber einfaches Styling
  • Überarbeiteter Innenraum
  • Neues Infotainment-System
  • Neue Hybridmotor-Option
  • Kommt im Herbst in den Handel

Nach der Anfang des Jahres vorgestellten Limousine wurde nun auch die Schrägheckversion des Honda Civic vorgestellt.

Die Details über das Fließheck-Modells sind im Moment noch ziemlich begrenzt, aber was bereits bekannt ist: Diese wichtige Ford Focus-Alternative wird serienmäßig mit einem Hybridmotor ausgestattet sein. Wenn Sie dennoch nicht mehr auf den neuen Civic warten möchten, dann sehen Sie sich alternative Kompaktwagen an:

Top Kompaktwagen
Modell Angebote ab
VW Golf 18.644 € Angebote vergleichen
Ford Focus 17.220 € Angebote vergleichen
Opel Astra 17.578 € Angebote vergleichen
Toyota Corolla 18.477 € Angebote vergleichen

Honda hat auch Details zu den Hybrid-Motoroptionen, der Innenausstattung und der fortschrittlichen Sicherheitsausstattung dieses neuen Autos bestätigt. Lesen Sie weiter, um alle Details zu dieser kommenden Alternative zum Ford Focus, Opel Astra und Volkswagen Golf zu erfahren.

Honda Civic e:HEV: Design

Wie erwartet, übernimmt der Civic als Fließheck viele der Styling-Elemente der Limousine. Er hat ein fast identisches, kastenförmiges Gesicht mit dünnen, rechteckigen Scheinwerfern, die einen Gittergrill flankieren.

Das Seitenprofil ist weitgehend ähnlich, wenngleich die fünftürige Karosserie zu einer deutlich stärker geneigten Dachlinie führt.

Mit einem traditionellen Schrägheckwagen wie einem Ford Focus oder einem Volkswagen Golf werden Sie ihn sicher nicht verwechseln.

Die Änderungen am Heck sind ein wenig drastischer. Das neue Auto hat völlig andere Bremsleuchten, die durch einen Lichtbalken verbunden sind, der sich über die gesamte Breite des Kofferraumdeckels erstreckt. Es gibt auch einen neuen hinteren Stoßfänger mit einer Reihe von (wahrscheinlich gefälschten) verchromten Auspuffspitzen.

Honda Civic e:HEV: Innenraum

Auch der Innenraum des neuen Honda Civic sieht ganz anders aus als der des alten Autos. Das Infotainmentsystem wurde an den oberen Rand des Armaturenbretts verlegt, statt wie beim alten Fahrzeug mittig angeordnet zu sein. Außerdem gibt es jetzt eine neue Wabenverkleidung, die direkt durch die Mitte des Armaturenbretts verläuft und die Lüftungsdüsen des Fahrzeugs abdeckt.

Das neue Infotainment-System ist serienmäßig 7-Zoll groß und verfügt über Apple CarPlay und Android Auto.

Gegen Aufpreis erhalten Sie einen 9-Zoll-Touchscreen mit kabelloser Smartphone-Spiegelung – praktisch, wenn Sie es hassen, unordentliche Kabel im Innenraum Ihres Autos zu sehen…

Es gibt ein neues digitales 10,25-Zoll-Fahrerdisplay und ein neues Lenkraddesign, das weniger klobig wirkt als beim alten Auto.

Honda Civic e:HEV: Motoren

Der neue Honda Civic wird auch als Hybrid angeboten. Dabei kommt ein 2,0-Liter-Benzinmotor zum Einsatz, der zusammen mit zwei Elektromotoren eine beeindruckende Leistung von 184 PS erbringt.

Die Kraft wird über ein CVT-Getriebe auf die Vorderräder übertragen, das ähnlich wie eine Automatik funktioniert, allerdings nur einen einzigen “Gang” hat. So kann die Drehzahl je nach Fahrweise für Effizienz oder Leistung optimiert werden.

Wie beim alten Civic wird es später auch eine leistungsstarke Type R-Version geben.

Honda Civic e:HEV: Preise und Verkaufsstart

Der Preis für den Honda Civic Fließheck ist noch nicht bekannt, aber man kann davon ausgehen, dass er leicht über dem Preis des aktuellen Fahrzeugs von knapp 21.500 Euro liegen wird, um den neuen Hybridmotor zu kompensieren.

Der Verkauf soll im Herbst beginnen, es sollte also nicht mehr allzu lange dauern, bis Sie sich für einen neuen Hybrid-Honda Civic vormerken lassen können.