Für alle Elektroautos 575€ CO2 Bonus für 2022 & 2023

Citroen Berlingo Testbericht

Der gute, alte Van oder Hochdachkombi hat noch nicht ausgedient – das beweist Citroen auch mit der aktuellen, dritten Version des Berlingo. Wer auf Prestige verzichten kann, bekommt ein richtig gutes Auto.

Citroen Berlingo für einen Top-Preis kaufen
Vergleichen Sie großartige Angebote für Kauf, Finanzierung & Leasing von deutschen Vertragshändlern - stressfrei und ohne Verhandeln.
UVP 25.210 € - 34.300 € Sparen Sie im Schnitt ‪5.817 €‬ zur UVP
carwow Preis ab
Barkauf
20.513 €
Bereit personalisierte Angebote zu sehen?
Angebote vergleichen
Wow-Wertung
8/10
Unsere
Fachleute
Unsere Fachleute vergeben diese Wertung nach ausführlicher Prüfung des Fahrzeugs.
vergeben diese Wertung nach ausführlicher Prüfung des Fahrzeugs.

Was gut ist

  • Kompaktes Raumwunder
  • Viele praktische Ablagen
  • Modernes Infotainment

Was nicht so gut ist

  • Viel günstiger Kunststoff
  • Hoher Aufbau
  • Heckklappe schwenkt weit aus

Citroen Berlingo: Was würden Sie gerne als Nächstes lesen?

Bewertung des Citroen Berlingo

Kompakt in groß – das ist bei einem Hochdachkombi wie dem Citroën Berlingo, Peugeot Rifter, Renault Kangoo, Opel Combo oder VW Caddy Teil des Konzepts und beschert dem Berlingo seit seiner Präsentation im Jahr 1996 eine wachsende Fangemeinde.

Diese Fangemeinde dürfte mit der dritten Generation noch größer werden, weil Hochdachkombis wieder voll im Trend liegen und die aktuelle Version des Berlingo an Qualität gewonnen hat.

Features, die man in einem Hochdachkombi der unteren Mittelklasse nicht erwartet, sind jetzt Realität: Klimaautomatik, Touchscreen, Navigation, Rückfahrkamera, Abstandsregeltempomat und Head-up-Display. Der Komfort wurde deutlich verbessert.

Die Windgeräusche, eine Problemzone dieser Fahrzeugkategorie, halten sich in Grenzen und die Sicherheitstechnik – eine weitere Problemzone – ist mit Technologien wie dem Notbremssystem, der Spurhalteassistenz und der Toter-Winkel-Überwachung auf dem neuesten Stand.

Französisches Raumwunder

Den hohen Nutzwert des Berlingo spürt man in den Dimensionen, die in jeder Richtung großzügig ausfallen. Die Kopffreiheit ist gigantisch, die Übersicht erhabener als im Kombi und die Vielseitigkeit so groß wie der Kofferraum, der es mit so ziemlich allem aufnimmt, was die Familie zu transportieren hat.

Auf 4,40 Meter Länge geht kaum mehr Praxisnutzen. Besser als mit den zwei Schiebetüren (Serie ab Live) lassen sich Blechschäden bei plötzlich in engen Querparklücken aussteigenden Kindern nicht verhindern. Es gibt nichts besseres für die freie Wahl zwischen mehr Beinfreiheit oder Kofferraum als eine verschiebbare Rückbank.

Und eine separat von der Heckklappe zu öffnende Heckscheibe (im Topmodell Shine) hat auch handfeste Vorteile. Genau wie die drei Einzelsitze, die zahlreichen Ablagen, die optionalen sieben Sitze ...

Fazit: Zielgruppe wieder erreicht. Dem Berlingo gelingt in der kompakten M-Variante etwas ganz Großes und in der XL-Variante wird es noch geräumiger. Mit seinem riesigen Platz- und Variabilitätsangebot bietet der Citroën Berlingo praktisch, sicher und modern, was Familien schätzen, für die ein Auto ein Fortbewegungsmittel und kein Prestigeobjekt sein muss.

Wie viel kostet der Citroen Berlingo?

Das Citroen Berlingo Modell hat eine UVP von 25.210 € bis 34.300 €. Mit carwow können Sie jedoch im Durchschnitt 5.817 € sparen. Die Preise beginnen bei 20.513 € für Barzahlung.

Unsere beliebtesten Citroen Berlingo Versionen sind:

Modellvariante carwow Preis ab
PureTech 110 S&S M MPV LIVE PACK 4dr 20.513 € Angebote vergleichen
PureTech 110 S&S M MPV FEEL 5dr 22.112 € Angebote vergleichen

So praxis- und familientauglich der Citroen Berlingo auch ist – bei den Versicherungskosten kann der Hochdachkombi nicht hervorstechen. Die Typklassen 18 und 19 in der Haftpflichtversicherung sind als mittelmäßig zu bezeichnen.

In den anderen Versicherungskategorien bewegen sich die Typklassen 17 und 18 (Teilkasko) bzw. 18 und 19 (Vollkasko) zwar auch im Mittelfeld, tendieren aber schon in Richtung günstig.

Leistung und Fahrkomfort

Jedem Menschen dürfte klar sein, dass ein Berlingo nicht sportlich ist. Daran gibt es nichts zu rütteln, denn dafür ist der Van auch nicht ausgelegt, weder motorentechnisch noch aerodynamisch. Doch das macht nichts, denn dafür hat der Berlingo andere Qualitäten und dazu gehört der hohe Fahrkomfort und Gemütlichkeit auch bei längeren Fahrten.

Das Fahrwerk ist soft, gibt keine Unebenheiten in den Innenraum ab und auch die Lenkung ist ruhig und präzise. Hektik kommt damit weder bei der fahrenden Person noch bei den Mitfahrenden auf, egal ob im Stadtverkehr oder auf der Autobahn. Mit seiner gemütlichen Ausstrahlung schafft es der Berlingo, dass auch die lange Anfahrt in den Urlaub die Freude nicht trüben kann.

Natürlich ist der Berlingo kein Premiumauto, doch so viel zu kritisieren gibt es eigentlich nicht. Man fährt sicher und präzise, auch die früher immer wieder negativ betonten Bremsen packen im aktuellen Berlingo gut zu und helfen, sich sicher zu fühlen.

Gemütlich ist der Innenraum auf jeden Fall und das liegt vor allem daran, dass man eben nicht auf edlen Materialien sitzt oder aufpassen muss, dass das Hochglanzdekor nicht zerkratzt wird. Im Berlingo findet man viel Kunststoff, was für manche sicher ein Kritikpunkt ist, aus der Perspektive einer Familie aber eher praktisch sein dürfte.

Gemütlichkeit steht auch bei den Motoren an erster Stelle, denn der Turbobenziner leistet eher gemächliche 110 PS, was aber für den Ausflug mit der Familie reicht. Wird beim Berlingo allerdings die Höchstgeschwindigkeit von ca. 170 km/h ausgereizt, verbraucht der Van wirklich viel Sprit, deshalb: Versuchen Sie es einfach mit Gemütlichkeit!

Platz und Praxistauglichkeit

So viel Flexibilität und Vielseitigkeit wie der Berlingo bieten nur Vans und Hochdachkombis. Ein SUV kann da nicht mithalten und wird es wohl auch nie. Egal wie man zu Vans stehen mag, der Berlingo gehört in seinem Segment sicher zu den modernsten Modellen, weshalb es Spaß macht, mit ihm auf Reisen zu gehen.

Der kurze und geräumige Berlingo (Länge M) misst 4,40 Meter und der lange und noch geräumigere (Länge XL) 4,75 Meter. Das schafft Platz im Kofferraum. Hinter der großen, weit aufschwenkenden Heckklappe (ein Nachteil in engen Parklücken), herrscht nach der niedrigen Ladekante (ein Vorteil mit schwerem Gepäck) riesig Platz.

In der M-Version schluckt das Heckabteil 597 Liter und im XL-Berlingo 850 Liter. Bei flach gelegten hinteren Sitzen sind es bis zu 2.126 oder 2.693 Liter. Klappt man den Beifahrersitz um und lädt bis auf den Fahrersitz allen Raum voll, passen bis zu 4.000 Liter hinein. Das ist auch im Vergleich zur Konkurrenz eine Menge. Ein VW Caddy schafft 750 bis 3.030 Liter.

Weltmeister der Ablagen

Und auch was die übrigen Ablagen angeht, zählt der Citroën Berlingo zu den Stars unter den staufreudigen Familienautos. Die Ablageoptionen finden sich am Dachhimmel, unter dem Fahrzeugboden im Fond, an der Decke des Kofferraums und scheinbar überall sonst wo.

So gigantisch wie die Ablagenzahl ist auch die Kopffreiheit. Wer sich im hohen Citroën Berlingo den Kopf stößt, ist Basketballer. Im Fond lassen sich auf den drei Einzelsitzen (Serie ab Feel) drei Kindersitze montieren. Im XL können Kleinkinder gut auf den Sitzen sechs und sieben sitzen.

Dann ist es um den Kofferraum allerdings geschehen, dessen Variabilität durch den umklappbaren Beifahrersitz (ab Feel) und die zu öffnende Heckscheibe (im Shine) noch gesteigert wird.

Innenraum, Infotainment und Ausstattung

Das Cockpit ist ergonomisch gestaltet, die Bedienung ist allerdings so einfach wie das Hartplastik, was man auch positiv sehen kann: Die günstigen Kunststoffqualitäten zeigen einem, dass der Berlingo immer noch für Zweckmäßigkeit und Nutzwert steht.

Überrascht hat uns, dass schon der Basis-Berlingo mit viel Ausstattung an den Start geht. Sicherheit wird eben groß geschrieben und deshalb gibt es im Berlingo Start neben den sechs Airbags, dem ABS, dem ESP und der Reifendruckkontrolle auch den Coffee Break Alarm, die Spurassistenz, die Verkehrszeichenerkennung, die Notbremsassistenz und eine Kollisionswarnung inklusive.

Ebenso gehören zur Grundausstattung der Bordcomputer, höhenverstellbare Sitze vorne, die 60:40 geteilte Rückbank und im XL auch die Dachablage. Die Kindersicherung wird manuell aktiviert. Die M-Version besitzt hinten eine Schiebetür rechts und die XL-Version gleich zwei davon, rechts und links, jeweils mit feststehenden Fenstern.

Eine Ausstattungsversion weiter oben im Berlingo Live bekommt man die manuelle Klimaanlage und das Audiosystem mit Bluetooth und USB-Anschluss genauso mitgeliefert wie im M-Berlingo eine Gepäckabdeckung und im XL-Auto ein Gepäckraumrollo.

Beide Varianten besitzen zwei Schiebetüren mit aufklappbaren Seitenfenstern in Reihe zwei und feststehenden in Reihe drei. Von außen erkennt man den Live an den 16 statt 15 Zoll großen Rädern und den in Schwarz lackierten Airbump-Seitenschutzleisten.

Praktische Details in der Feel-Variante

Im Berlingo Feel sorgen die 2-Zonen-Klimaautomatik und das 8-Zoll-Touchscreen-Radio mit Bluetooth, Mirror-Screen und USB-Anschluss für mehr Wohlgefühl. Das Smartphone lässt sich über Apple CarPlay, Android Auto oder MirrorLink einbinden. Die Außenspiegel sind elektrisch verstell-, anklapp- und beheizbar und auch die Parkbremse und die Kindersicherung arbeiten elektrisch.

Mit an Bord gehen zusätzlich die hinteren Parksensoren, der automatisch abblendende Innenspiegel, das Multifunktions-Lederlenkrad, die Lendenwirbelstütze am Fahrersitz, die Nebelscheinwerfer, der Scheibenwischer mit integrierten Wischerdüsen und der Licht- und Regensensor.

Der Feel empfiehlt sich besonders wegen dieser Details: den umklappbaren drei Einzelsitzen, dem umklappbaren Beifahrersitz, den Klapptischen hinter den Vordersitzen, der Ablage im Boden, der Dachablage und der Dachreling. Die Schiebetüren besitzen absenkbare Seitenfenster in der Mitte und feststehende Fenster hinten. Die Airbumps sind in Farbe lackiert. Puh, so viel Ausstattung gibt es wirklich nicht alle Tage und das für einen wirklich guten Preis.

Doch wir sind noch nicht fertig, denn die Topversion des Berlingo ist die Ausstattung Shine. Im Shine ist alles vorher Genannte, Praktische mit an Bord und dazu noch die 180-Grad-Rückfahrkamera, das Head-up-Display, der elektrochrome Innenspiegel, das Multifunktionsdach Modutop, die Dachablage und das Glasdach. Die Heckscheibe ist getrennt von der Heckklappe zu öffnen und dunkel getönt wie die hinteren Seitenscheiben.

Kraftstoffverbrauch, CO2-Ausstoß und Abgasnorm

Der Tank der Dieselvariante fasst 50 Liter, beim Benziner sind es 10 Liter mehr. Nicht ohne Grund, denn der Verbrauch ist ja auch höher.

So bewegt sich der Berlingo mit Benzinmotor zwischen 5,3 und 5,6 l/100 km. Der Diesel spielt hier seine Effizienzvorteile aus und kommt auf 4,1 bis 4,3 Liter.

Sicherheit und Schutz

Bei der NCAP-Sicherheitsbewertung konnte der Citroen Berlingo nicht ganz überzeugen. Der Hochdachkombi verfehlte 2018 die Bestwertung von fünf Sternen und erhielt nur vier.

An der Insass:innensicherheit lag es sicher nicht. Denn in dieser Kategorie erreichte der Franzose 91 Prozent der Gesamtpunktzahl. Auch beim Schutz von Kindern schnitt der Berlingo mit 81 Prozent noch relativ gut ab.

Nicht so beim Fußgänger:innenschutz: Nur 58 Prozent erzielte der Familienvan. Abzüge gab es nicht nur beim Aufprallschutz – auch die Notbremsautomatik wies Verbesserungspotenzial auf. So reagierte das System nicht auf Radfahrer:innen.

Bei den Assistenzsystemen kam der Berlingo auf insgesamt 68 Prozent. Die Geschwindigkeitsassistenz und der Spurassistent wurden zwar mit "gut" bewertet, nicht aber der Gurtwarner und der AEB-Notbremsassistent für außerorts. Sie erzielten schlechtere Ergebnisse.

Zuverlässigkeit und Probleme

Der Citroen Berlingo ist ein Hochdachkombi mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis. Er richtet sich vor allem an Familien, die ein praktisches und günstiges Auto bevorzugen. Dementsprechend kann keine Premiumqualität erwartet werden.

In der Vergangenheit gab es laut ADAC Pannenstatistik eher weniger gute Werte und auch der TÜV-Mängelreport weist auf Probleme bei Bremsen und Beleuchtung hin.

Citroen Berlingo FAQs

Die aktuelle, dritte Generation des Citroen Berlingo wird im spanischen Werk in Vigo gebaut.

Den Citroen Berlingo gibt es als normale oder Langversion XL, dementsprechend variiert auch der Preis. Den Einstieg in die Berlingo-Welt schaffen Sie mit knapp 25.210 Euro

Ab sofort der Hyundai Bayon, der mit 4,18 Meter Länge um drei Zentimeter kürzer als der zweite Kompakt-SUV aus dem Hause ausfällt, der 4,21 Meter lange Hyundai Kona.

Der Name Berlingo leitet sich vom französischen Wort Berlingot ab. Das ist eine verkürzte Version der Kutschenform Berline.

Bis es ein neues Modell vom Citroen Berlingo gibt, wird es noch etwas dauern. Denn die dritte Generation ist erst seit 2018 auf dem Markt. Aktuell gibt es keine Informationen dazu, wann eine neue Modellgeneration geplant ist.

Citroen Berlingo für einen Top-Preis kaufen
Vergleichen Sie großartige Angebote für Kauf, Finanzierung & Leasing von deutschen Vertragshändlern - stressfrei und ohne Verhandeln.
UVP 25.210 € - 34.300 € Sparen Sie im Schnitt ‪5.817 €‬ zur UVP
carwow Preis ab
Barkauf
20.513 €
Bereit personalisierte Angebote zu sehen?
Angebote vergleichen
Citroen Berlingo
Konfigurieren Sie Ihren Berlingo auf carwow
Sparen Sie im Schnitt 5.817 € zur UVP.
  • Farbe, Motor, Ausstattung und vieles mehr individuell konfigurieren
  • Erhalten Sie Angebote von lokalen und nationalen Händlern
  • Vergleichen Sie nach Preis, Standort, Bewertungen und Verfügbarkeit
  • Die Nutzung von carwow ist 100% kostenlos und sicher