BYD Seal U DM-i Premiere: Plug-in Hybridversion für Europa

27. Februar 2024 von

Dein Weg zum neuen Auto

Der kostenlose und einfache Weg, Ihr Auto online zu wechseln.
4,6/5 aus 18.683 Bewertungen

BYD bringt mit dem Seal U DM-i eine PHEV-Version seines SUVs in Europa auf den Markt. Wir haben alles, was bisher bekannt ist.

Das ist der neue BYD Seal U DM-i. Er wurde auf dem Genfer Autosalon vorgestellt – und zwar als brandneue PHEV-Version. Die Elektroversion kommt noch in diesem Monat in Europa auf den Markt, der Plug-in Hybrid soll ebenfalls bald in den Verkauf gehen. Wir haben alle Infos für euch.

  • Neuer BYD Seal U DM-i enthüllt
  • Der erste Plug-in-Hybrid von BYD in Deutschland
  • Auch als Elektromodell verfügbar
  • Ähnliches Design wie bei der Seal-Limousine
  • Wohl bis zu 150 km Reichweite bei PHEV
  • Marktstart im Frühjahr 2024

BYD hat auf dem Genfer Autosalon 2024 den neuen Seal U DM-i vorgestellt, einen Plug-in-Hybrid-SUV, der eine Alternative zu Autos wie dem Toyota RAV4 und dem Kia Sportage sein soll.

BYD-Modell konfigurieren

Neuer BYD Seal U DM-i: Außendesign

Der BYD Seal U DM-i hat ein ähnliches Design wie die rein elektrische Version, allerdings sind die Lufteinlässe mittig der Front schlanker. Ansonsten wurde nicht viel verändert. Zweifarbig lackierte Felgen passen gut zum modernen Erscheinungsbild des Seal U DM-i SUV. BYD folgt damit also weiter dem Designkonzept der Ocean Aesthetics.

Die Länge des SUVs beträgt 4,77 Meter, was etwas weniger ist, als beim elektrischen Seal U. Die Breite bleibt mit 1,89 Metern gleich und die Höhe steigt etwas an, auf 1,67 Meter beim PHEV.

Die Scheinwerfer sehen aus, als wären sie direkt von der Seal-Limousine übernommen worden, denn sie haben fast genau die gleiche schlanke Form. Die schräge Motorhaube mit einigen Falten lässt das Auto etwas muskulöser erscheinen.

Von der Seite sieht er ziemlich generisch aus, mit einer kurvigen Silhouette und den edel aussehenden 19-Zoll-Leichtmetallrädern, die das Ganze etwas aufwerten. Außerdem gibt es einen LED-Lichtbalken, der über die Heckklappe verläuft, genau wie beim Atto 3 und Seal.

Neuer BYD Seal U DM-i: Innenraum und Infotainment

Was den BYD Seal U DM-i von der Seal-Limousine unterscheidet, ist sein Innenraum, denn er sieht völlig anders aus als alle anderen Modelle der Baureihe. Der Innenraum ist nicht ganz so verrückt wie der des Atto 3, und er ist konservativer gestaltet als der des Dolphin.

Auf fünf Sitzen können Mitfahrende Platz nehmen und das auf veganen Lederbezügen. Eine Ambientebeleuchtung und integrierte Kopfstützen an den Vordersitzen sind ebenfalls mit dabei. Die Rücksitze sind umklappbar im Verhältnis 60:40, was den Kofferraum von 552 Liter auf 1.440 Liter steigert.

Das Herzstück ist ein 15,6-Zoll-Touchscreen, der die gleiche Größe wie bei anderen BYD-Modellen hat. Wie bei den anderen Modellen lässt sich der Bildschirm auch hier auf Knopfdruck drehen. Alle Fahrzeuge verfügen außerdem über ein Premium-Soundsystem und kabelloses Aufladen von Smartphones.

Neuer BYD Seal U DM-i: Motoren

Anders als ihr vielleicht denkt, ist der BYD Seal U DM-i nicht nur eine SUV-Version der elektrischen Seal-Limousine. Die europäische Version des Seal U DM-i bekommt Dual-Mode-Plug-in-Hybrid-Technologie, die bei BYD selbst entwickelt wurde. Auch eine Blade-Batterie mit “Puls-Heating”-System ist verbaut. Diese soll die Effizienz um 10 Prozent erhöhen.

Wer will, kann den Seal U DM-i auch mit einer Gleichstrom-Ladefunktion ausstatten lassen. Die Batterie wäre dann in 35 Minuten von 30 auf 80 Prozent geladen. Weitere Spezifikationen sind noch nicht öffentlich, doch wir wissen die technischen Details des China-Modells und können so etwas spekulieren.

Dementsprechend gehen wir davon aus, dass ein 1,5-Liter-Vierzylinder-Benziner verbaut ist, der 110 PS leistet und zusammen mit einem 197 PS Elektromotor den SUV antreibt. Vielleicht wird es auch in Europa zwei verschiedene Batteriegrößen geben. Das wären dann wohl 18,3 kWh und 26,6 kWh für die PHEV-Version, was eine Reichweite von 110 bzw. 150 Kilometer nach sich ziehen würde.

Wann kann man den neuen BYD Seal U DM-i kaufen?

Der BYD Seal U DM-i als Plug-in Hybrid wird im Frühjahr diesen Jahres auf den Markt kommen, die Auslieferungen beginnen voraussichtlich im Mai. Der Preis wurde noch nicht bestätigt, aber ein Wert von etwa 44.000 Euro scheint als Einstiegspreis wahrscheinlich.