BMW X5

Großer SUV mit reichlich Raum und Dynamik

9/10
Wow-Wertung
Das ist die mittlere Bewertung der führenden Autozeitungen.
  • Großes Platzangebot
  • Sehr gute Verarbeitung
  • Zweigeteilte Heckklappe
  • Hoher Preis
  • Hohe Ladekante
  • Großer Wendekreis

60.500 € - 92.100 € Preisklasse

5 Sitze

5,3 - 9,6 l/100km

Test

Der BMW X5 gehört in seiner dritten Generation zu den Klassikern unter den noblen und hochpreisigen SUVs. Der ausladende BMW SUV bietet auf fast 4,90 Meter Länge im Innenraum und Kofferraum mehr als nur genug Platz. Der reicht für die Familie, für großes Gepäck und Sperriges.

Zudem taugt der X5 mit seiner hohen Anhängelast hervorragend als Zugfahrzeug und bietet auf Wunsch eine dritte Sitzreihe und ab Werk immer eine zweigeteilte Heckklappe, hinter der sich ein Ladevolumen von bis zu 1.870 Liter auftut.

Diese Alltagstauglichkeit und die hohe Wintertauglichkeit des Allradantriebs verbindet der BMW X5 mit einem dynamischen Fahrwerk.

Das macht ihn, der wie seine X-Brüder X6, X4 und X3 im US-amerikanischen BMW-Werk in Spartanburg produziert wird, zum Sportsmann unter den großen SUVs. Wer mit ihm im Sportmodus fährt, bietet einem Audi Q7 Paroli und lässt einen Mercedes GLE oder Volvo XC90 locker hinter sich. Gleichzeitig ist der BMW X5 ein luxuriöser und komfortabler Reisewagen.

Im Bug arbeiten Motoren mit bis zu 450 PS Leistung, die ihre Kraft nur im Einstiegsmodell X5 sDrive25d mit Heckantrieb und sonst mit Allradantrieb auf die Straße bringen. Dies schafft Sicherheit bei Fahrten im Winter. An Optionen, Sicherheitsassistenten und modernem Infotainment herrscht ebenfalls kein Mangel.

Bei einem Innenraumvolumen, das sich aus 4,89 Meter Länge, 1,94 Meter Breite und 1,76 Meter Höhe ergibt, fehlt es nicht an Raum. Auch an der Bedienbarkeit und am Ambiente gibt es kaum etwas auszusetzen.

Das Interieur

Im Innenraum des BMW X5 fühlt man sich sofort zu Hause. Der X5 ist in Sachen Qualität und Bedienung ein typischer BMW mit klassischen Zeigerinstrumenten, intuitiv findbaren Schaltern und klaren Bedienwegen auf dem Bildschirm.

Der große freistehende Bildschirm, auf dem zahlreiche Infotainment-Funktionen abrufbar sind, hat eine Bildschirmdiagonale von 10,25 Zoll und wird mühelos über logisch arrangierte Menüs mit dem iDrive Touch-Controller (mit berührungsempfindlicher Oberseite) oder mit der gut funktionierenden Sprachbedienung gesteuert.

Dank der tief positionierten Armaturentafel und der erhöhten Sitzposition steht es um die Übersicht nach vorn gut. Am Heck ist der X5 nicht übersichtlich, aber übersichtlicher als das Schwestermodell BMW X6 mit seinem schrägen Heckabschluss.

Die Seriensitze und besonders die Komfortsitze ermöglichen bei reichlich Bein- und Kopffreiheit in der ersten Sitzreihe eine kommode Sitzposition.
Auf der Rückbank existiert vor den Knien genügend, aber im Vergleich zu manchem Konkurrenten nur durchschnittlich Platz.

Die Anzahl der Plätze lässt sich im X5, wenn die dritte Sitzreihe bei der Bestellung mitgeordert wurde, noch ausbauen. Dann sitzen auf den Sitzplätzen sechs und sieben jüngere Kinder bis zu einer Körpergröße von 1,50 Meter einigermaßen bequem. Bei Nichtbedarf bleibt die hintere Sitzbank im Laderaumboden versenkt, weil ansonsten zu wenig Kofferraum zur Verfügung steht.

Der Kofferraum

Das Kofferraumvolumen lässt sich schrittweise mit der im Verhältnis 40:20:40 umklappbaren Rückbank von 650 auf 1.870 Liter erweitern. Fährt man den X5 als Siebensitzer, passen nur noch 274 Liter auf die geschrumpfte Ladefläche.

Die Heckklappe öffnet und schließt sich in jedem X5 elektrisch und das auch per Fernbedienung. Der Vorteil gegenüber einem 5er Touring liegt im hohen Laderaum und der Nachteil in der sich aus der größeren Bodenfreiheit ergebenden hohen Ladekante.

Allerdings liegt die beim X5 ungefähr auf Tragehöhe, was das Abstellen des Gepäcks genauso erleichtert wie die praktische zweigeteilte Heckklappe. Und auch bei der Anhängelast lässt sich der BMW X5 mit bis zu 3,5 Tonnen am Anhängerhaken nicht lumpen.

Fahrdynamik ist ein Grund, warum man über ein Modell von BMW nachdenkt. Hier enttäuscht der X5 nicht, obwohl das hohe Gewicht von bis zu 2,3 Tonnen und die stattliche Höhe von 1,76 Meter das Temperament und die Handlichkeit dämpfen.

Im Vergleich mit anderen SUV-Großkalibern geht es in ihm geschwind um die Kurven. Besonders im Sportmodus der adaptiven Stoßdämpfer. Dann reagiert die Lenkung direkter und die Dämpfer sorgen für mehr Straffheit. Die Dynamic Performance Control mit aktiver Drehmomentverteilung an der Hinterachse lässt den wuchtigen BMW noch besser um die Kurve kommen.

In solchen Momenten erweist sich die erdige Straßenlage als Vorteil. Auf Langstrecke gibt man jedoch der Grundeinstellung den Vorzug, denn hier sind die Fahrwerksreaktionen spürbar auf Komfort gebürstet. Dies und die sehr gute Fahrzeugdämmung prädestinieren den BMW X5 zum hervorragenden Reisewagen.

Und auch zum Geländewagen? X = Traktion. Der Allradantrieb macht den X5 im leichten Gelände und im Winter, wenn er über verschneite Straßen rollt, zur sicheren Partie. Zudem sorgt der Vierradantrieb ganzjährig für beste Traktion beim Beschleunigen auf Nässe.

Wer meint darauf verzichten zu wollen, sitzt im Einstiegsdiesel sDrive25d, der den X5 mit Hinterradantrieb und nur vier Zylindern vorantreibt.

Auch die Motorleistung, 231 bis 450 PS, entscheidet darüber, wie dynamisch es im X5 vorangeht. Für den passenden Schaltkomfort sorgt die souveräne Achtstufenautomatik.

Die Benziner

Die Benziner bleiben im BMW X5, obwohl die Diesel-Diskussion in aller Munde ist, in der Minderheit. Der Turbo-Sechszylinder im X5 xDrive35i leistet 306 PS. Das sind eine Menge PS, aber nicht bei 2,1 Tonnen Gewicht. Energischer geht es da im xDrive50i mit dem 450 PS starken V8-Twinturbo-Benziner voran.

Der zieht kräftig mit 650 Nm Drehmoment, die schon bei 2.000 Umdrehungen anstehen, und begeistert mit seinem bassigen V8-Sound. Mit diesem Kraftwerk beschleunigt der X5 in nur 4,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h und lässt damit viele Sportwagen hinter sich. Das hat natürlich schwerwiegende Folgen beim Verbrauch.

Der ist im Fall des X5 xDrive40e, dem ersten Plug-in-Hybrid von BMW, trotz der 313 PS Systemleistung sehr niedrig: “3,3 bis 3,4 Liter”, sagt BMW, “mehr” die Realität.

Die Diesel

Warum die meisten einen BMW X5 mit Dieselmotor fahren, offenbart sich an der Tankstelle und in Fahrt. Die Diesel verbrauchen einfach deutlich weniger im Alltagsbetrieb als die Benziner und liefern bei niedrigen Drehzahlen, mit denen man häufig unterwegs ist, satt Kraft.

Die fließt im X5 sDrive25d vom 231 PS starken TwinPower-Turbodiesel zu den hinteren Rädern und beim xDrive25d zu allen vier Rädern. Der Vierzylinder hat mit dem Gewicht einiges zu schaffen, aber langsam ist er nicht. In 7,7 Sekunden beschleunigt er von 0 auf 100 km/h und erreicht 220 km/h. Bei einem braven Normverbrauch von 5,3 bis 5,6 l/100 km.

Der Sechszylinder gönnt sich zwar je nach Leistungsstufe mehr Kraftstoff (6,9 – 7,8 l/100 km), ist wegen mehr Kraft und hervorragender Laufkultur aber trotzdem die erste Wahl im X5. Schon der 560 Nm und 258 PS leistende xDrive30d lässt den SUV in rasanten 6,8 Sekunden Tempo 100 erreichen und 230 km/h laufen.

Mit dem 313 PS starken xDrive40d geht es noch flotter voran (5,9 s, 236 km/h) und mit dem Tri-Turbo im xDrive M50d, der maximal 250 km/h fährt und den Standardsprint in 5,3 Sekunden erledigt, fährt es sich mit 740 Nm und 381 PS fast genauso dynamisch wie im 50i.

Wer im BMW X5 ganzjährig mit maximaler Traktion und im Winter sicher unterwegs sein möchte, für den gibt es nur eine Wahl: Allradantrieb xDrive.

An Assistenzsystemen hat der BMW X5, wenn man dafür weitere Euro spendiert, das volle Programm an Bord. Ein Drücken des Schalters an der Mittelkonsole genügt und die Assistenten – Auffahr-, Personen-, Spurverlassens- und Spurwechselwarner – sichern die Fahrt.

Die mit der Verkehrsschilderkennung registrierten Tempobeschränkungen werden vom Head-up Display direkt auf die Windschutzscheibe projiziert. Das Night Vision System erkennt Menschen und Tiere auf der Fahrbahn nachts und der sich am Vorausfahrenden orientierende Radartempomat mit Stop & Go-Funktion bremst zur Not selbsttätig bis zum Stillstand ab.

Das sehr empfehlenswerte 360-Grad-Rundumsichtsystem Surround View und der Parkassistent helfen in der City, in der es mit dem großen X5 eng zugehen kann, und die xDrive Status-Anzeige beim Geländeeinsatz. Diese Anzeige gehört zum Serienequipment aller mit Allradantrieb ausgestatteten X5-Modelle und sichert Offroad-Ausritte in die Hügel mit der Quer- und Längsneigungs-Anzeige ab. Fern befestigter Wege eine gute Versicherung.

Im ADAC-Bremstest kam der BMW X5 xDrive30d nach einer Vollbremsung aus 100 km/h nach durchschnittlichen 36,1 Metern zum Stehen. Das Crashverhalten des aktuellen Modells wurde im Euro NCAP-Crashtest bis heute nicht getestet.

Die Preisliste eines X5 ist nicht umsonst lang. Verliert man sich in ihr – Achtung: hohe Kosten –, kann das Preis-Leistungs-Verhältnis ganz schön durcheinander gewirbelt werden.

Alternativ zur Serienausstattung werden für den BMW X5 die Pakete Design Pure Experience und Design Pure Excellence sowie das M Sportpaket angeboten. Diese Pakete für das Exterieur und Interieur können nahezu beliebig miteinander kombiniert werden.

Den X5 im Design Pure Experience-Trim erkennt man von außen am (optischen) Unterfahrschutz aus gebürstetem Edelstahl und den Lufteinlass-Spangen, BMW-Nierenstäben im Grill und der Heckzierleiste in Silber matt. Der Innenraum ist mit Nappaleder und Edelholz (Fineline Pur) ausgekleidet.

Am X5 Design Pure Excellence, in dem man ebenfalls auf Nappaleder sitzt und auf edles Holz blickt (hier: amerikanische Eiche) sind der Unterfahrschutz und die Radhauseinfassungen in Wagenfarbe lackiert.

Als Optionen werden die sehr bequemen Komfortsitze und Sportsitze (serienmäßig im X5 M50d) angeboten. Die Komfortsitze stehen auch für den Fond im Angebot und lassen sich hier – praktisch – um acht Zentimeter längs verschieben und um 10 Grad neigen. Eine weitere gute Option, wenn man eine große Familie hat, ist die Sitzbank in der dritten Reihe, die den X5 vom Fünf- zum Siebensitzer macht.

Weitere Ausstattungsoptionen entfernen den X5 weiter vom Grundpreis, machen ihn aber auch deutlich attraktiver. Dazu zählen das Navigationspaket ConnectedDrive, mit dem es online geht, das Bang & Olufsen Surround-Sound-System mit 16 Lautsprechern oder das die Kids auf langen Reisen gut unterhaltende Entertainmentsystem mit zwei Displays im Fond.

Zusammenfassung

Der BMW X5 steht mit den Raumverhältnissen den Alltag, bietet gute Reiseeigenschaften, verfügt mit dem Allradantrieb über eine sehr gute Wintertauglichkeit, ein bequemes Fahrwerk und gute Motoren. Seine Verarbeitungsqualität und seine Zuverlässigkeit gehören zum Besten, was die SUV-Oberklasse zu bieten hat.

Mit der hohen Anhängelast, der praktischen zweigeteilten Heckklappe und den sieben Sitzen bietet der X5 zudem Dinge, die das Angebot, das wiederum kein Sonderangebot ist, noch attraktiver machen.

Suchen Sie die besten BMW X5 Angebote?

Auf carwow vergleichen Sie einfach die besten Neuwagenangebote von lokalen und nationalen BMW-Vertragshändlern. Großartige Angebote und ein stressfreier Autokauf ohne negative Überraschungen!

X5 Angebote vergleichen Sparen Sie im Schnitt 11.708 €