BMW i3 technische Daten

Ihr nächstes Auto soll ein BMW i3 werden? Wir haben alle technischen Daten für Sie zusammengestellt.

Überblick der technischen Daten

Hier finden Sie alle wichtigen technischen Daten zum BMW i3 auf einen Blick:

Abmessungen

  • Länge: 4,01 Meter
  • Breite: 1,79 Meter
  • Höhe: 1,57 Meter
  • Radstand: 2,57 Meter
  • Kopfraum innen vorne / hinten: 1,01 Meter / 0,95 Meter
  • Innenbreite vorne / hinten: 1,39 Meter / 1,28 Meter
  • Türen & Sitzplätze: 5 Türen, 4 Sitzplätze

Kofferraum

  • Kofferraumvolumen: 260 Liter
  • Kofferraumvolumen mit umgeklappten Sitzen: 1.100 Liter

Gewicht & Anhängelast

  • Leergewicht: 1.345 bis 1.365 Kilogramm
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 1.710 bis 1.730 Kilogramm
  • Zuladung: 440 Kilogramm
  • Zulässige Anhängelast ungebremst (max.): k. A.
  • Zulässige Anhängelast gebremst (max.): k. A.
  • Dachlast: k. A.

Verbrauch

  • Akkukapazität: 42,2 kWh
  • Kombiniert:
    14,6 - 13,1 kWh/100 km (je nach Modell)

Versicherungsklassen

  • Haftpflicht: 14
  • Vollkasko: 16
  • Teilkasko: 16

Sie sind sich nicht sicher, ob ein Elektroauto wie der BMW i3 das richtige Auto für Sie ist? Wir haben die wichtigsten technischen Daten und Abmessungen für Sie zusammengestellt. So wissen Sie, ob die Sportausrüstung, der Kinderwagen oder die Reisekoffer problemlos hineinpassen – und ob auch für Sie selbst genügend Platz zur Verfügung steht.

Wenn Sie sich schon über die technischen Daten des i3 informiert haben, dann steht dem neuen Elektro-BMW nichts mehr im Weg. Konfigurieren Sie sich gleich Ihren Wunsch-BMW und holen Sie sich aktuelle BMW i3 Angebote ein.

Außenabmessungen

Der i3 ist ein Kleinwagen, auch wenn man das gar nicht glaubt, denn der Elektro-BMW macht auf den ersten Blick einen größeren Eindruck als er wirklich ist. Der Vergleich mit dem Zoe liegt nahe und der kleine Franzose ist sogar ein paar Zentimeter länger als der i3. Hoch sind die beiden Modelle genau gleich und auch in der Breite nehmen sie sich nicht viel. Der Radstand des i3 geht mit 2,57 Metern völlig in Ordnung, denn der des Zoe ist auch nur 2 Zentimeter größer, doch der Franzose ist auch ein Stück länger.

Im Vergleich mit dem Opel Corsa-e liegt der i3 in allen Bereichen weit vorne, denn er ist höher, was eine erhöhte Kopffreiheit mit sich bringt, und obwohl er ein wenig kürzer ist, ist der Radstand länger als im Corsa-e.

  • Länge: 4,01 Meter
  • Breite: 1,79 Meter
  • Höhe: 1,57 Meter
  • Radstand: 2,57 Meter

Genug Platz findet man im Elektro-Flitzer i3 auf jeden Fall aber nur zu viert, denn für mehr Passagier*innen ist im BMW nicht genug Raum.

Abmessungen Innenraum

Was man im i3 trotz der sehr ähnlichen Maße besser gemacht hat als im Zoe ist die Kopffreiheit. Vorne können sich Mitfahrende über 1,01 Meter freuen, im Zoe sind das rund zehn Zentimeter weniger. Fast genauso viel fehlt den hinteren Mitfahrer*innen auf der Rücksitzbank. Was beim Zoe aber wiederum besser ist, ist das Platzangebot auf der Rücksitzbank, denn der französische Kleinwagen ist fast zehn Zentimeter breiter im Fond, was aber auch darauf zurückzuführen ist, dass der i3 eben nur ein Viersitzer ist.

Deshalb wird es ein wenig eng hinten im i3 aber zu zweit lässt es sich wirklich gut aushalten. Es fehlt eine Mittelkonsole, was dabei hilft, das man noch mehr das Gefühl hat, nicht eingeengt zu sein. Wer vorne sitzt, kann aber auch durchaus 2 Meter groß sein, denn der Sitz lässt sich weit nach hinten verschieben und die Kopffreiheit sollte ebenfalls ausreichend sein.

  • Kopfraum innen vorne / hinten: 1,01 Meter / 0,95 Meter
  • Innenbreite vorne / hinten: 1,39 Meter / 1,28 Meter

Abmessungen Kofferraum

So viel Lob wir auch für den Innenraum übrig hatten, so viel Kritik muss sich der i3 für den Kofferraum gefallen lassen. Mit aufgestellten Rücksitzen bekommt man im i3 lediglich 260 Liter unter. Legt man die Sitzbank um, sind es 1.100 Liter Volumen im Gepäckraum.

Der Zoe ist in dieser Hinsicht ein reiner Lademeister, denn der nimmt 338 Liter auf und auch wenn man das volle Potential ausschöpft, hat man im Zoe satte 125 Liter mehr Kofferraum zur Verfügung. Der französische Kleinwagen ist hier aber auch wirklich eine Ausnahme, denn selbst der Corsa-e kann zwar mit 267 Litern ein bisschen mehr bieten, viel mehr als im i3 ist das aber eben auch nicht.

Wenn Sie also oftmals viel transportieren müssen, sollten Sie sich nochmal überlegen, ob der i3 auch wirklich ausreichend ist. Natürlich ist er ein Kleinwagen, aber der Vergleich zeigt, dass man es in Sachen Gepäckraumvolumen auch um einiges besser machen kann. Hier geht der Punkt eindeutig an Frankreich.

  • Kofferraumvolumen: 260 Liter
  • Kofferraumvolumen mit umgeklappten Sitzen: 1.100 Liter

Wendekreis, Reichweite und Verbrauch

Je nachdem, ob man sich für den i3 oder den i3s entscheidet, kommt man auf eine maximale Reichweite von 307 Kilometer (nach WLTP). Das ist nicht schlecht, ganz zufrieden sind wir allerdings hier nicht. Dem Renault Zoe macht auch in dieser Kategorie niemand etwas vor, seine Reichweite ist mit 395 Kilometern im Kleinwagensegment ungeschlagen.

Der Corsa-e kommt allerdings ebenfalls auf 337 Kilometer und lässt den BMW damit ebenfalls schlechter dastehen. Im Vergleich mit einem Honda-e, der nur 222 Kilometer weit kommt, ist der i3 sicher die bessere Wahl.

Wer sich den i3 für die Stadt kauft, der wird aber keine Probleme mit der Reichweite des i3 bekommen und auch der gute Wendekreis von knapp 10 Metern ist für die Großstadt sehr gut - in diesem Fall muss sich der Zoe hinten anstellen, denn er braucht 10,6 Meter zum Wenden.

  • Wendekreis: 9,9 Meter
  • Akkukapazität: 42,2 kWh

Eine Auswahl an Batteriegrößen gibt es aktuell für den i3 nicht, eine 42,2 kWh-Batterie ist im i3 genauso wie im i3s verbaut. Der kombinierte Verbrauch beim Basismodell i3 liegt bei 13,1 kWh auf 100 Kilometer, der i3s verbraucht ein wenig mehr, kommt aber laut Herstellerangabe auch lediglich auf höchstens 14,6 kWh.

Das ist im Vergleich der Alternativen ein wirklich guter Wert, sowohl der Zoe mit kombiniert 17,7 kWh als auch der Honda e mit sogar 20 kWh oder der Opel Corsa-e mit 17 kWh verbrauchen mehr - und zwar ein gutes Stück. Die Praxiswerte sind natürlich auch beim i3 sicher ein wenig höher, doch da muss man bei jedem Modell ein bisschen mehr dazu rechnen.

Gewichte

Ein richtiges Leichtgewicht ist er, der BMW i3, denn mit seinen maximal 1.365 Kilogramm ist er über 200 Kilo leichter als der Renault Zoe! Auch der Corsa-e hat mehr Eigengewicht zu tragen. Die Zuladung des i3 liegt bei 440 Kilogramm, in den Renault darf man höchstens 411 zusätzlich einladen.

Anhänger lassen sich mit dem i3 nicht ziehen, doch das ist das Laster (fast) aller Elektroautos und vornehmlich der E-Kleinwagen. Das bedeutet, dass Sie alles in den Kofferraum bringen oder sich zum Ziehen von Lasten ein anderes Fahrzeug besorgen müssen.

  • Leergewicht: 1.345 bis 1.365 Kilogramm
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 1.710 bis 1.730 Kilogramm
  • Zuladung: 440 Kilogramm
  • Zulässige Anhängelast ungebremst (max.): k. A.
  • Zulässige Anhängelast gebremst (max.): k. A.

Vergleichen Sie den i3 mit Alternativen

Auf carwow haben Sie eine große Auswahl an Fahrzeugen, die Sie einfach miteinander vergleichen können. So finden Sie stressfrei und einfach genau das Auto, das am besten zu Ihnen passt und können sich Angebote unserer Partnerautohäuser aus Ihrer Region und ganz Deutschland zukommen lassen.

Modell vergleichen
BMW i3 FAQs
Die Batterie ist das teuerste Bauteil eines Elektroautos und je nachdem wie groß der Akku ist und wie viele Kilometer gefahren wurden, kann der Preis stark variieren. Wir schätzen, dass allein die Batterie des i3 gute 10.000 Euro kosten dürfte.
Je nachdem, ob man sich für den i3 oder den i3s mit etwas mehr Leistung entscheidet, kommt man auf eine Reichweite zwischen 278 und 307 Kilometer nach WLTP. In der Praxis liegen die Werte allerdings meist ein wenig niedriger.
Für die sportlichere Version des i3, den i3s, sind mindestens 41.527 Euro fällig. Wenn Sie noch einige Extras hineinbestellen, kann der Preis gut und gerne auf 50.000 Euro steigen. Über carwow können Sie sparen und den i3s schon ab 26.567 Euro bekommen.
Je nachdem, für welche Lademöglichkeit Sie sich entscheiden, ist der i3 schnell oder eher weniger schnell wieder voll aufgeladen. An der Haushaltssteckdose dauert es satte 15 Stunden, an einer AC-Wallbox ist der Akku in etwas mehr als 3 Stunden wieder voll und wenn Sie an einer DC-Schnellladestation laden, dann dauert es nur 42 Minuten.
Wann es eine neue Version oder wenigstens ein Facelift des i3 gibt, ist bisher noch nicht klar. Was allerdings bereits bestätigt wurde, ist, dass der i3 noch bis 2024 weiterproduziert wird.
Für den BMW i3 ist aktuell noch eine Akkukapazität verfügbar. Es handelt sich um eine 42,2 kWh-Batterie.

Vergleichen Sie die besten Angebote – ganz ohne Verhandeln

BMW Finanzierung

  • Lieferung Ihres Neuwagens nach Hause möglich
  • Erhalten Sie Ihr individuelles Finanzierungsangebot
  • Sie entscheiden, ob Sie eine Anzahlung möchten
carwow Preis ab
228 € / Monat
Finanzierungen anzeigen

BMW Tageszulassung

  • Finden Sie Ihr passendes Fahrzeug aus einer großen Auswahl an Tageszulassungen
  • Sparen Sie mehr mit Tageszulassungen
  • Nehmen Sie Ihr neues Auto sofort mit nach Hause
carwow Preis ab
24.390 €
Tageszulassungen anzeigen

BMW Jahreswagen

  • Jahreswagen von top bewerteten Vertragsautohäusern
  • Eine große Auswahl sofort verfügbarer Fahrzeuge
  • Keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte
carwow Preis ab
22.970 €
Jahreswagen anzeigen