Die neue Generation des BMW 1er ist da – Alle Infos und Bilder

05. Juni 2024 von

Dein Weg zum neuen Auto

Der kostenlose und einfache Weg, Ihr Auto online zu wechseln.
4,6/5 aus 19.027 Bewertungen

Die vierte Generation des BMW 1er ist hier. Wir haben alle Infos zu den Änderungen am beliebten Kompaktwagen der Münchner.

Eigentlich wurde nur ein Facelift erwartet für den BMW 1er, der 2019 an den Start ging. Die Änderungen gingen jedoch so weit, dass sich BMW kurzerhand dazu entschloss die vierte Generation des 1er auszurufen. Hier sind alle technischen Details, Preise und Bilder zum neuen Kompaktwagen von BMW.

  • 300 PS für M135 Top-Variante
  • Neue Formsprache beim Exterieur
  • Einführung des BMW Curved Display mit neuem Betriebssystem
  • 4 Modellvarianten zum Start
  • Markteinführung Oktober 2024

Intern bekannt als F70 ist der neue BMW 1er nun als vierte Generation des Kompaktwagens von BMW statt eines Facelifts angekündigt worden.

Neuer BMW 1er

BMW Neuwagen konfigurieren

Neuer BMW 1er: Außendesign

Sportlichkeit steht bei BMW schon immer im Vordergrund und auch der neue 1er ist da keine Ausnahme. Dies macht sich sich auch erkenntlich beim Exterieur des neuen BMW 1er. Mit einer flacheren und tiefer gelegten Frontpartie betont die neue Generation den Fokus auf die Fahrfreude. Bei den Dimensionen wurde auch nachjustiert. Der neue BMW 1er wächst um 42 mm auf 4,36 Meter Länge bei einem Radstand von 2,67 m. In der Breite wächst der 1er um 1 mm auf 1,8 m und auch bei der Höhe legt er um 25 mm zu und weist nun 1,46 Meter auf.

Die Frontpartie wird von der breiten BMW Niere dominiert, die eine neue Struktur aus vertikalen und diagonalen Stäben aufweist. Unter der Niere findet sich ein breiter zentraler Lufteinlass, der flankiert wird von seitlichen Öffnungen. Komplettiert wird die Front durch serienmäßige LED-Scheinwerfer.

Auch an den Seiten steht beim neuen BMW 1er die Dynamik im Vordergrund. Luftleitelemente und ein langer Dachspoiler betonen die Silhouette des Wagens und leiten über in die neue Heckschürze.

BMW 1er Dachspoiler und 1 auf C-Säule

Das Heck wirkt deutlich breiter durch die Linien und die in die Heckklappe hinein ragenden Rückleuchten. Die Abgasrohre sind unter der Heckschürze versteckt, die auch einen schwarzen Einsatz im Stile eines Diffusors aufweist.

BMW 1er Heck

Zusammen mit den LED-Elementen für Schlusslicht und den vertikalen Reflektoren an der Seite ergibt sich am Heck ein neuer Look. Personalisieren lässt sich das Exterieur mit 9 verschiedenen Lackierungen, einigen zusätzlichen BMW Sonderlackierungen, sowie einer optionalen Zweifarbenlackierung, um Dach und Karosserie hervorzuheben.

Neuer BMW 1er: Motorisierung und Modellvarianten

Zur Markteinführung im Oktober 2024 wird der neue BMW 1er zunächst in 4 Varianten angeboten: 120, M135 xDrive, 118d und 120d. Direkt fällt auf, dass die Benzinerbezeichnung “i” entfällt, stattdessen ist nur noch die Dieselbezeichnung vorhanden. Das Top-Modell ist ohne Frage der M135 xDrive, der auf einen 300 PS Vierzylinder setzt und in 4,9 Sekunden auf 100 km/h beschleunigt.

BMW M135 xDrive

Neben der erhöhten Leistung bietet der M135 xDrive auch Allradantrieb und zahlreiche sportliche Attribute und Merkmale wie etwa Sportlenkung, sportliches Fahrwerk und mehr. Die zusätzliche Power schlägt sich im Verbrauch nieder. Der M135 erreicht hier Werte von 8,1 bis 7,6 l/100 km.

Die neue BMW 1er Familie

Beim neuen BMW 120 arbeitet ein Dreizylinder mit einer Höchstleistung von 170 PS und beschleunigt von 0 auf 100 km/h in 7,8 Sekunden. Weiterhin kommt der Ottomotor als Mildhybrid mit einer 48 V-Batterie, wodurch er beim Verbrauch Werte von 6,0 bis 5,3 l/100 km erreicht. Auch der 120d setzt auf einen Mildhybrid-Aufbau beim Motor, hier kommt jedoch ein Vierzylinder zum Zug mit 163 PS und einem Verbrauch von 5,2 – 4,6 l/100 km.

Die neue BMW 1er Familie

Die letzte Variante, der 118d hat ebenfalls einen Vierzylinder verbaut, aber er kommt ohne Mildhybrid-Technologie auf 150 PS bei einem Verbrauch von 5,2 – 4,6 l/100 km.

Alle Motorisierungen werden serienmäßig verbunden mit einem 7-Gang Steptronic Doppelkupplungsgetriebe.

Neuer BMW 1er: Innenraum

Der Innenraum des neuen BMW 1er bietet wie gewohnt bis zu fünf Insassen Platz und lässt sich mit 380 l bzw. bei umgeklappten Sitzen bis 1200 l beladen. Aber bei der Ausstattung abseits der Platzverhältnisse hat BMW für den neuen 1er einiges verändert. Standardmäßig kommt der 1er nun komplett ohne Leder im Interieur aus. Stattdessen setzt BMW auf Stoffe und lederähnliche Materialien, unter anderem Sitzbezüge aus Recycling-Polyester und Komponenten aus maritimen Kunststoff.

BMW M135 xDrive Innenraum

Zentraler Blickpunkt des Cockpits im neuen BMW 1er ist das BMW Curved Display. Mit einem 10,25-Zoll Information Display und einem 10,7-Zoll Control Display ersetzt der Verbund das alte iDrive-System und operiert nun auf der neunten Version des BMW Operating System. Dadurch entfallen zahlreiche Tasten und Regler in der Instrumententafel und der Mittelkonsole. So wird in Zukunft auch das Klima komplett über die Touch-Funktionen des Control Displays eingestellt.

BMW M135 xDrive Innenraum Seitenansicht

Das BMW Live Cockpit Plus als digitale Instrumentenanzeige und auch das Sportlenkrad wird zur Serienausstattung. Die Sitze vorn und hinten sind neu konstruiert worden, die sich optional zu Sportsitzen upgraden lassen. Auch Sitzheizung, Lordosenstütze, Massage und elektrische Einstellmöglichkeiten können optional dazuerworben werden.

Neuer BMW 1er: Infotainment und Assistenzsysteme

Für den neuen BMW 1er ist wie bereits erwähnt das BMW Operating System 9 installiert, welches das neue iDrive-System mit QuickSelect beherbergt. Über Sprachsteuerung, Touch-Funktionen des Control-Displays, die Lenkradtasten und dem BMW-Assistenten sollen alle wesentlichen Funktionen einfach zu bedienen sein.

BMW M135 xDrive Infotainment

Das Innenlichtpaket gehört ebenso zur Serienausstattung wie das cloudbasierte Navigationssystem und die Smartphone-Integration über Apple CarPlay oder Android Auto. Optional gibt es 2-Zonen-Klimaautomatik und das Head-up Display oben drauf.

BMW M135 xDrive digitale Instrumente

Auch bei den Assistenzsysteme gab es eine umfassende Modernisierung für den neuen 1er BMW. Der Driving Assistant mit Frontkollisionswarnung, Spurverlassenswarnung, Ausstiegswarnung und Verkehrzeichenerkennung ist nun serienmäßig gemeinsam mit dem Parking Assistant. Dieser lässt sich auch optional zum Parking Assistant Professional aufwerten, wodurch das Ein- und Ausparken außerhalb des Fahrzeugs per Handy möglich wird.

Zusätzlich lassen sich weitere teilautomatisierte Fahroptionen hinzubuchen wie etwas Lenk- und Spurführungsassistent, aktive Geschwindigkeitsregelung, aktive Spurwechselassistenten und der automatisierte Speed Limit Assist.

Neuer BMW 1er: Verkaufsstart und Preise

Verkaufsstart des neuen BMW 1er ist der 05.10.2024. Dann wird der neue 1er in den vier vorgestellten Varianten erhältlich sein. Ab November sollen dann noch die Motorisierungen BMW 116 und BMW 123 xDrive hinzukommen.

Die neue BMW 1er Familie 3

Preislich beginnt die neue 1er-Reihe beim BMW 120 mit einem Listenpreis von 37.900 Euro. Danach folgen der 118d mit 38.200 €, der 120d mit 40.500 € sowie das Top-Modell, der BMW M135 xDrive für 56.200 Euro. Die später verfügbaren Varianten kosten dann 32.900 € für den BMW 116 und 43.900 € für den BMW 123 xDrive.

Damit kommt es zu der erwartbaren Preiserhöhung im Vergleich zur Vorgängergeneration des BMW 1er.

BMW Neuwagen konfigurieren