Ford EcoSport 2017: Preise, Motoren & Verkaufsstart

https://www.carwow.de/ford/ecosport
18. September 2017

Ford hat seinen kleinen SUV EcoSport bereits zum zweiten Mal überarbeitet. Wir zeigen, was der SUV nun besser kann.

Ford hat den EcoSport bereits zum zweiten Mal überarbeitet und die aufgefrischte Version auf der IAA 2017 in Frankfurt vorgestellt. Die Kölner versprechen mehr Individualisierungsmöglichkeiten und schicken den kleinen SUV mit einem leicht aufgefrischten Look, einem neuen Motor und einem hochwertigeren Innenraum zurück ins Rennen. Die Konkurrenten des Ford EcoSport heißen Opel Mokka XHyundai Kona und SEAT Arona.

Außendesign

Das Außendesign beim zweiten Facelift wurde zwar nur leicht nachgeschärft, aber die Front des Ford EcoSport wirkt gleich erwachsener. Vorne rückt der modifizierte Kühlergrill etwas weiter nach oben zwischen die neu geformten Frontscheinwerfer. Auch die Nebelscheinwerfer erfreuen sich neuer Formen und sind in einer dynamischeren Frontschürze eingefasst. Neu beim aufgefrischten Ford EcoSport ist auch die sportliche Ausstattungslinie ST-Line, die dem Exterieur noch sportivere Züge verleiht. Auffälliger wird das Äußere des EcoSport dann nur noch durch die optionale Zweifarben-Lackierung, die das Dach in Kontrastfarbe deckt.

Innenraum und Kofferraum

Im Vergleich zu seinem Plattformspender Fiesta bietet der EcoSport auch weiterhin die Vorteile einer erhöhten Sitzposition und eines luftigeren Innenraums, wobei das Kofferraumvolumen im Zuge des Facelifts um 21 Liter auf 334 Liter geschrumpft ist. Ansonsten übernimmt der kleine SUV das nun aufgeräumte Interieur des Fiesta, das optional mit einem 8 Zoll großen, oben auf der Mittelkonsole schwebenden Touchscreen ausgestattet werden kann. So unterstützt der EcoSport mit dem modernen SYNC 3-Unterhaltungssystem auch Apple CarPlay und Android Auto. Hochwertigere Materialien sind nun ebenfalls verbaut, sodass sich die Oberflächen deutlich weicher anfühlen. Für mehr Sicherheit hat das Facelift auch gesorgt, denn der neue EcoSport kommt mit mehr Airbags als der Vorgänger und fährt zusätzlich mit Extras wie einer Rückfahrkamera, einem Tempomat und einem Tot-Winkel-Warner vor.

Motoren und Fahrverhalten

Die Fahreigenschaften des Ford EcoSport sollen verbessert worden sein, aber man sollte sich trotzdem nicht vom „Sport“ im Namen des kleinen SUVs beirren lassen. Im Vergleich zu den restlichen, recht agilen Ford-Modellen wird der EcoSport wohl auch weiterhin zu den unsportlicheren gehören. Frischen Schwung bei den Motoren bringt der neue 1,5-Liter-Dieselmotor, der 125 PS leistet und den EcoSport flott und mit 4,5 l/100 km sparsam ans Ziel bringen sollte. Zum ersten Mal wird beim kleinen SUV auch Allradantrieb zu haben sein, wobei in den meisten Fällen der Frontantrieb reichen sollte.

Preise und Verkaufsstart

Die aufgefrischte Version des Ford EcoSport ist auf der IAA 2017 in Frankfurt zu sehen, rollt Ende 2017 zu den Händlern und ist bereits bei uns konfigurierbar. Ford hat sich bereits über den Preis geäußert und verlangt für das Einsteigermodell 18.590 Euro.