Auf dem Prüfstand: Die Auto-Reichweiten im Vergleich

22. August 2023 von

Dein Weg zum neuen Auto

Der kostenlose und einfache Weg, Ihr Auto online zu wechseln.
4,6/5 aus 18.741 Bewertungen

carwow.de, das Neuwagen-Vergleichsportal, die Elektroautos mit der vermeintlich größten Reichweite unter die Lupe genommen.

Weite Entfernungen mit dem Auto zurücklegen und trotzdem dabei das Klima schonen: Hersteller meinen die Antwort im E-Auto gefunden zu haben!

Auch mit einem E-Motor können erstaunlich große Strecken zurückgelegt werden, aber die Angaben der Fabrikanten unterscheiden sich teils stark von den tatsächlichen Werten.

  • Im Durchschnitt 20 Prozent unter den Angaben des Herstellers: carwow vergleicht die Top 10 Reichweiten laut der Hersteller und deren reale Werte
  • Deutsche und amerikanische Hersteller führen das Ranking an
  • NIO plant weitere Power Swap Stations in Deutschland, um Batterien für mehr Reichweite einfach austauschen zu können

Obwohl Elektroautos schon länger als die Mobilität der Zukunft gelten, hält sich hartnäckig eine Sorge:

Schaffe ich es überhaupt ohne Aufladen an mein Ziel? Oder werde ich stundenlang statt am Strand an der Ladesäule hängen? Eine Sorge, die jedoch seit einiger Zeit dank neuer technologischer Fortschritte der Vergangenheit angehört. Schließlich überholte das E-Auto den Verbrenner in 2023 erstmals im Reichweitenrennen.

Trotzdem ist die Reichweite einer der ausschlaggebenden Faktoren für die Kaufentscheidung.

Das Portal carwow kennt auch für E-Autos die besten Neuwagen-Angebote und hat eine Liste der „Reichweite-Riesen” zusammengestellt und geprüft, wie weit sie wirklich kommen.

Deutschland weiter als Asien

Mercedes-Benz hat sich offenbar im Gebiet der Reichweite einiges vorgenommen: So soll der Mercedes EQS auf eine Strecke von bis zu 769 km kommen und auch der Mercedes EQS SUV lässt sich mit bis zu 664 km, bevor man an den Strom muss, sehen.

In der Realität sieht das ein wenig anders aus: Zwar ist der Mercedes EQS immer noch auf Platz 1, wenn es um die Reichweite geht, jedoch schafft er unter realen Bedingungen 635 Kilometer – 164 weniger, als vom deutschen Automobilhersteller angegeben.

Genauso ist es bei der SUV-Variante, die damit vom 3. auf den 6. Platz fällt. Nur den amerikanischen Konkurrenten Tesla trifft es mit seinem Model X noch härter: Statt Fünfter zu sein, stürzen sie mit der realen Reichweite von 485 km auf den vorletzten Platz im Ranking.

Beim Tesla Model S Long Range – mit einer Reichweite von bis zu 723 km ist der Name hier Programm – liegt die effektive Reichweite mit 560 km auch deutlich unter der angepriesenen, jedoch reicht es dort für Platz 2.

Zur Veranschaulichung: Mit dem Mercedes EQS sollte problemlos von Hamburg nach Paris zu fahren sein, in Wirklichkeit geht schon in Reims der Saft aus.

Hier geht es zum vollständigen Bericht über die scheinbaren Kilometer-Macher.

Reichweite nicht gleich Reichweite

Faktoren wie Außentemperatur, Ort, Batteriezustand, aber auch der Fahrstil beeinflussen die tatsächliche Reichweite.

So verpasst der Mercedes EQE im Praxistest, statt auf Platz 10 zu sein, nur knapp das Treppchen und ist somit der große Gewinner dieses Rankings. Auch der BMW i7 klettert mit einer realen Reichweite von 520 km beachtlich und kann mit dem Mercedes EQS SUV die Plätze tauschen.

Damit Sie eine detaillierte Ansicht für jedes Modell bekommen, bietet die EV Database eine ausführliche Zusammenstellung.

Akku wechseln statt laden

Auch wenn das Ranking vorwiegend von deutschen und amerikanischen Herstellern dominiert wird, sollten wir Marken und Modelle aus Fernost nicht außer Acht lassen.

Das chinesische Startup NIO, das sich auf die Produktion von E-Autos spezialisiert hat, mischt seit 2021 auf dem Markt mit und hat sich bereits als ernst zu nehmende Konkurrenz etabliert. Mit einer realen Reichweite von 485 km kann der NIO ET 5 Touring beispielsweise locker im Reichweitenranking mithalten.

Dennoch erreichen die meisten NIO-Modelle in der Realität maximal 400 km. Doch der Newcomer schafft Abhilfe: Mithilfe von sogenannten Power Swap Stations (PSS) kann die Batterie ganz einfach innerhalb von fünf Minuten ausgetauscht werden. Der Vorgang ist bisher zwar nur an drei Standorten in Deutschland möglich, weitere Stationen sind jedoch in Planung.

Egal ob Mercedes, Tesla oder doch eines der NIO-Modelle mit leicht austauschbarem Akku: 2024 lässt es sich problemlos umweltschonend mit dem eigenen Auto reisen. Und auch wenn die Autos der vom Hersteller genannten Reichweite nicht ganz gerecht werden können, sind weiterhin große Fortschritte zu beobachten.

Dank carwow können Käufer:innen die „Reichweite-Riesen“ besonders preiswert erwerben. Dabei werden im Schnitt bei allen Modellen auf carwow 8.500 € gespart.